Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 11.07.2016 | 1618 Aufrufe | 1 1 Kommentar | Interviews

"Zur Demokratie gehört die Rückholbarkeit von Entscheidungen"

Interview mit Alex Demirović über Demokratie in Theorie und Praxis heute

Die Zahl der nationalen Referenden in Europa ist seit dem Ende des Kalten Krieges regelrecht in die Höhe geschossen. Gab es von 1960 bis 1990 insgesamt gut vierzig Volksentscheide in Europa, wurden seitdem mehr als 140 abgehalten - die meisten davon in Ostmittel- und Osteuropa. Das jüngste Referendum, die Volksabstimmung zum sogenannten Brexit, hat in Europa ein politisches Beben ausgelöst wie kaum ein anderes. Nach wie vor ist unklar, was die Folgen der knappen Mehrheitsentscheidung für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union sein werden. Außerdem ist ein Streit darüber ausgebrochen, wie mit dem Votum umzugehen ist. Wird es ein weiteres Referendum geben? Was bedeutet es für die Demokratie, wenn solche Entscheidungen in Frage gestellt werden? Welche Auswirkungen haben Plebiszite überhaupt für parlamentarisch verfasste Demokratien? Diese und weitere Fragen haben wir dem Sozialwissenschaftler und Demokratieforscher Prof. Dr. Alex Demirović in Berlin gestellt.

00:14 Wie demokratisch ist der Umgang mit dem Brexit-Referendum?
05:21 Gibt es eine Rangfolge in der demokratischen Legitimation?
11:08 Werden demokratische Wahlen so lange abgehalten, bis das Ergebnis stimmt?
14:57 Verschaffen Volksentscheide mehr Legitimation als Parlamentswahlen?
19:13 Brauchen wir in Zeiten neuer Öffentlichkeiten mehr Referenden?
22:12 Wie viel hat ein Referendum mit Populismus zu tun?
29:05 Ist Rechtspopulismus letztlich auch Teil eines demokratischen Populismus?
33:10 Wie viel Komplexität verträgt die Demokratie?
39:25 Wo haben wir zu wenig Demokratie?
42:15 Ergeben Politik und Ökonomie eine marktkonforme Demokratie?
48:47 Ist Demokratie vom Wohlstand der Bevölkerung abhängig?
52:37 Welche Bedeutung kommt dem Kriterium "Zufriedenheit" in einer Demokratie zu?
56:30 Welche Folgen hat der digitale Wandel für die Demokratie?

Videoreihe "L.I.S.A.unterwegs"
Google Maps

Kommentar

von Quentin Quencher | 11.07.2016 | 12:59 Uhr
Das war kein Gespräch über Demokratie, sondern eine Aneinanderreihung von persönlichen politischen Statements des Herren Demirović. Das wohl schlechteste Video hier bei L.I.S.A seit langem.

Kommentar erstellen

QMZJFV