Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 14.10.2013 | 4362 Aufrufe | 3 3 Kommentare | Interviews

Archäologie digital

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Reinhard Förtsch

Die Archäologie gehört zu den wenigen geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die sich bereits sehr früh mit dem Einsatz von digitalen Werkzeugen auseinandergesetzt hat. Neben computergestützten Visualisierungen von Fundstätten oder Fundstücken gehört vor allem der Aufbau und die Pflege von Datenbanken zu den wichtigsten digitalen Möglichkeiten für die Archäologie. Prof. Dr. Reinhard Förtsch entwickelt seit Jahren Objektdatenbankstrukturen für materielle Kulturgüter in kooperativen Informationssystemen des Kölner Forschungsarchivs für Antike Plastik und des Deutschen Archäologischen Instituts - Stichwort ARACHNE. Die Archäologiedoktorandin Birte Ruhardt hat ihn dazu interviewt.

Birte Ruhardt im Gespräch mit Prof. Dr. Reinhard Förtsch

00:23 Wie hat sich der digitale Wandel auf die Geisteswissenschaften ausgewirkt?
05:46 Warum ist für Sie eine digitale Aufbereitung vor allem in der Archäologie wichtig?
15:33 Was ist die Bilddatenbank „Arachne“?
25:19 Welche Vor- und Nachteile gibt es durch digitale Projekte?
37:04 Wie soll verhindert werden, dass mehrere digitale Datenbanken nebeneinander bestehen?
46:02 Was wird für die nachhaltige Aufbereitung der Videos getan?

Videoreihe "Zu Gast bei L.I.S.A."

Kommentar

von matschinegg ingrid | 01.11.2013 | 19:17 Uhr
das video bleibt leider nach ca. 12 mins hängen

Kommentar

von Georgios Chatzoudis | 04.11.2013 | 13:38 Uhr
Sehr geehrte Frau Matschinegg, wir möchten uns kurz bei Ihnen erkundigen, ob der Fehler nach wie vor vorliegt? Wir haben das Video inzwischen mehrmals abgespielt und konnten ein "Hängenbleiben" nicht feststellen. Viele Grüße, Ihre L.I.S.A.Redaktion

Kommentar

von matschinegg ingrid | 17.11.2013 | 00:25 Uhr
danke, jetzt ist es ok.

Kommentar erstellen

AADFU1