Anmelden

Login

merken
Björn Schmidt | 19.08.2016 | 347 Aufrufe | Diskussionen

Candid oder die beste aller Welten (Akt 2)

Salon Sophie Charlotte 2016

Voltaires Novelle "Candid oder die beste aller Welten" ist ein Rundumschlag gegen sämtliche Institutionen und Personen, denen der Autor kritisch gegenüber stand. Während in den ersten Kapiteln die Karikatur dominiert, widmet sich der zweite Akt zunehmend dem Nachdenken über Grundfragen des menschlichen Lebens. Das Utopische spielt weiterhin eine große Rolle, aber auch ein grundsätzliche Gegensatz deutet sich an, der aus Candides Bekenntnis zum freien Willen zusammen resultiert. Der zweite Akt der Lesung wird erneut gerahmt von einleitenden und abschließenden Worten des Historikers Prof. Dr. Etienne François. Vorgetragen wird der Text von der Schauspielerin Corinna Kirchhoff und dem Kirchenhistoriker Prof. Dr. Christoph Markschies.

00:12 Thematische Einführung Etienne François
13:57 Etienne François stellt Corinna Kirchhoff und Christoph Markschies vor
15:14 Lesung Corinna Kirchhoff
28:12 Lesung Christoph Markschies
43:08 Lesung Corinna Kirchhoff
49:48 Lesung Christoph Markschies
55:01 Interpretation und Schlusswort Etienne François

Videoreihe "Salon Sophie Charlotte"
Google Maps

Kommentar erstellen

7XZU1H