Anmelden

Login

merken
Georgios Chatzoudis | 12.08.2016 | 445 Aufrufe | Diskussionen

Candid oder die beste aller Welten (Akt 1)

Salon Sophie Charlotte 2016

In seiner Novelle "Candid oder die beste aller Welten" macht Voltaire vor allem eines: er macht sich lustig - über Leibniz und seinen Optimismus, in der beste aller möglichen Welten zu leben, über Leibniz Nachahmer und - wie Voltaire sagen würde - über all die Möchtegernphilosophen. Voltaires Waffe in seiner satirischen Abrechnung mit der Leibnizschen Theodizee ist das Lachen, das einem eigentlich angesichts der Katastrophen, deren Zeitzeuge Voltaire war, im Halse stecken bleiben müsste. Sogesehen handelt es um ein bitteres Lachen, das an Aktualität möglicherweise nichts verloren hat. Grund genug, Voltaires Candid noch einmal zu lesen. Der Historiker Prof. Dr. Etienne François, die Schauspielerin Kathrin Angerer und der Chemiker Prof. Dr. Helmut Schwarz stellen den ersten Akt von Voltaires Satire über den Fortschrittsglauben seiner Zeit vor.

00:12 Thematische Einführung Etienne François
11:40 Lesung Kathrin Angerer
18:25 Etienne François stellt Kathrin Angerer und Helmut Schwarz vor
19:37 Lesung Helmut Schwarz
24:32 Lesung Kathrin Angerer
30:30 Lesung Helmut Schwarz
37:38 Lesung Kathrin Angerer
45:03 Interpretation und Schlusswort Etienne François

Videoreihe "Salon Sophie Charlotte"
Google Maps

Kommentar erstellen

QB5Q0F