Register
bookmark
Lennart Pieper | 11/06/2018 | 789 Views | Interviews

"Radikale Brüche mit Geschichte und Gesellschaft"

Interview mit Benjamin Schulte über die Veteranenverbände des Ersten Weltkriegs

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Anders als in den meisten anderen europäischen Ländern bedeutete dies für Deutschland allerdings keine vollständige Rückkehr zum zivilen Leben. Die…

"Radikale Brüche mit Geschichte und Gesellschaft"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 07/10/2018 | 657 Views | Interviews

"Österreich wird als pars pro toto genommen"

Interview mit Manfried Rauchensteiner zur Geschichte Österreichs seit 1918

Österreich steht seit 1918 unter Beobachtung der Weltgemeinschaft, manchmal war es in den vergangenen hundert Jahren sogar zur Bewährung verurteilt. Das ist die zentrale These des Historikers Prof.…

"Österreich wird als pars pro toto genommen"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 11/27/2017 | 2573 Views | 1 | Interviews

Kommunismus damals und heute

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Gerd Koenen

Mit dem Erlöschen der Sowjetunion hatte der Kommunismus welthistorisch sein Ende gefunden, so die weitverbreitete Wahrnehmung Anfang der 1990er Jahre. Das Triumphgefühl im Westen reichte gar so…

Kommunismus damals und heute
bookmark
Björn Schmidt | 12/20/2016 | 1404 Views | Interviews

Das Scheitern einer "republikanischen Sprache"

Interview mit Jörn Retterath über den Volksbegriff in der Weimarer Republik

"Wir sind das Volk" – dies skandieren die Menschen bei den montäglichen Demonstrationen von PEGIDA in direkter Anlehnung an die Protestbewegung in der ehemaligen DDR. Der Begriff "Volk" scheint in…

Das Scheitern einer "republikanischen Sprache"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 07/19/2016 | 1458 Views | Interviews

"1916 war für den Ersten Weltkrieg ein Wendejahr"

Interview mit Steffen Bruendel über sein Buch "Jahre ohne Sommer"

Zehn Millionen Soldaten fielen während des Ersten Weltkriegs. Im Einsatz waren zu dieser Zeit auch zahlreiche Intellektuelle - Schriftsteller, Maler, Bildhauer. Ihre Werke prägen bis heute unsere…

"1916 war für den Ersten Weltkrieg ein Wendejahr"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 08/25/2015 | 1709 Views | Interviews

"Der Luftkrieg verkehrt die traditionellen Geschlechterrollen"

Interview mit Sabine Kalff über Frauen im Luftkrieg

Der Titel ihres aktuellen Forschungsprojekts macht neugierig: "Weibliche Verhaltenslehren im Luftkrieg, Deutschland und Großbritannien, 1925-1947". Verhalten sich Frauen im Luftkrieg anders als…

"Der Luftkrieg verkehrt die traditionellen Geschlechterrollen"

Die ATA-Pilotin Ann Welch (ATA = Air Transport Auxiliary). Rechts Dr. Sabine Kalff.

bookmark
Georgios Chatzoudis | 07/02/2015 | 1579 Views | 1 | Interviews

"Analogien zur Idee einer 'rassereinen' Volksgemeinschaft"

Interview mit Nele Maya Fahnenbruck über Pferdesport im Nationalsozialimus

Seit seiner Domestizierung im 3. Jahrtausend v. Chr. ist das Pferd mit der Symbolik von militärischer Macht verbunden. Auch heute noch erscheint das Pferd in der Öffentlichkeit oft in Verbindung…

"Analogien zur Idee einer 'rassereinen' Volksgemeinschaft"
bookmark
Thomas Podranski | 04/24/2015 | 883 Views | Interviews

"Den Opfern ihre Würde zurückgegeben"

Interview mit Mihran Dabag zur Debatte zum Völkermord an den Armeniern

Heute jährt sich der 24. April 1915 zum einhundertsten Mal – jener Tag, an dem im osmanischen Konstantinopel hunderte führende Mitglieder der armenischen Gemeinden verhaftet und später ermordet…

"Den Opfern ihre Würde zurückgegeben"

Prof. Dr. Mihran Dabag, Direktor des Instituts für Diaspora- und Genozidforschung (Ruhr-Universität Bochum)

bookmark
Björn Schmidt | 04/07/2015 | 973 Views | Interviews

"Die Begründung einer neuen nationalen Einheit"

Interview mit Steffen Bruendel über Künstler, Dichter und Denker im Ersten Weltkrieg

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges im Jahre 1914 wurde von den deutschen "Dichtern und Denkern" euphorisch begrüßt. Wie kam es zu dieser Kriegsbegeisterung und in welchem kulturellen und…

"Die Begründung einer neuen nationalen Einheit"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 03/03/2015 | 1529 Views | Interviews

"Mit einem deutlichen Anflug von Skepsis"

Interview mit Bernd Sösemann über den Journalisten Theodor Wolff

Vor 100 Jahren, genauer am 1. März 1915, widersetzte sich der Chefredakteur des "Berliner Tageblatts" Theodor Wolff der Militärzensur seines Landes. Er gehörte ohnehin nicht zu jenen Journalisten,…

"Mit einem deutlichen Anflug von Skepsis"

Theodor Wolff im Exil in Nizza

bookmark
Georgios Chatzoudis | 12/23/2014 | 1443 Views | Interviews

"Wenn man die puren Zahlen einmal gegenüberstellt..."

Interview mit Jörg Friedrich über seine Sicht auf den Ersten Weltkrieg

Jörg Friedrichs Buch 14/18. Der Weg nach Versailles gehört zu den umstritteneren Büchern anlässlich des 100jährigen Gedenkens an den Ersten Weltkrieg. Obwohl er ein fakten- und detailreiches Werk…

"Wenn man die puren Zahlen einmal gegenüberstellt..."
bookmark
Georgios Chatzoudis | 11/18/2014 | 3833 Views | 2 | Interviews

Der Aufruf 'An die Kulturwelt' - "Eine trotzige Überreaktion"

Interview mit Jürgen von Ungern-Sternberg über das Manifest der 93

Während in Ost und West die ersten verlustreichen Schlachten geschlagen wurden, trugen deutsche Vertreter aus Wissenschaft, Kultur und Kunst an einer ganz anderen Front einen zusätzlichen Krieg aus…

Der Aufruf 'An die Kulturwelt' - "Eine trotzige Überreaktion"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 10/14/2014 | 2958 Views | 1 | Interviews

"Clark hat den Konsens der 1980er Jahre aufgekündigt"

Rückblick mit Gerhard Hirschfeld auf das Gedenken an den Ersten Weltkrieg

Es ist mehr als ein Jahr her, dass die deutschsprachige Ausgabe von Christopher Clarks "Die Schlafwandler" erschien und vor allem in den Medien leidenschaftlich diskutiert wurde. Auf sein Buch…

"Clark hat den Konsens der 1980er Jahre aufgekündigt"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 09/30/2014 | 1684 Views | Interviews

"Das Balkanbild des Westens hat sich um den Ersten Weltkrieg herum verfestigt"

Interview mit Daniela Schanes über das Serbienbild im Ersten Weltkrieg

Serbien und die Serben sind im Zuge der aktuellen Diskussionen über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs immer wieder in den Blickpunkt gerückt worden. Mit ein Grund dafür ist Christopher Clark, der…

"Das Balkanbild des Westens hat sich um den Ersten Weltkrieg herum verfestigt"

Dr. Daniela Schanes und ihre Dissertationsschrift "Serbien im Ersten Weltkrieg. Feind- und Kriegsdarstellungen in österreischisch-ungarischen, deutschen und serbischen Selbstzeugnissen"

bookmark
Georgios Chatzoudis | 09/16/2014 | 1918 Views | Interviews

"Der Erste Weltkrieg ist nicht Ausgangspunkt des Zweiten"

Interview mit Jörn Leonhard über sein aktuelles Buch zum Ersten Weltkrieg

Hans-Ulrich Wehler hat sein Buch als "das wichtigste Buch zum Ersten Weltkrieg" bezeichnet. Auf mehr als 1.000 Seiten betrachtet der Freiburger Historiker Prof. Dr. Jörn Leonhard von der…

"Der Erste Weltkrieg ist nicht Ausgangspunkt des Zweiten"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 09/11/2014 | 1538 Views | Interviews

"Die nationale Perspektive auf die Geschichte überwinden"

Interview mit Friedrich Kießling zur Kriegsschulddebatte

Die Fixierung auf die Kriegsschuldfrage in den Diskussionen über den Ersten Weltkrieg verschleiern den Blick auf viele andere Fragen, die sich professionelle Historikerinnen und Historiker längst…

"Die nationale Perspektive auf die Geschichte überwinden"

Prof. Dr. Friedrich Kießling, Department Geschichte, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

bookmark
Georgios Chatzoudis | 09/09/2014 | 2855 Views | Interviews

"Versuche national kostümierter Geschichtspolitik"

Interview mit Rudolf Walther über das Echo auf "100 Jahre Erster Weltkrieg"

In den vergangenen Wochen sind in überregionalen Zeitungen mehrere Beiträge von Historikern erschienen, die sich kritisch mit der in den letzten Monaten wiederaufgelebten sogenannten…

"Versuche national kostümierter Geschichtspolitik"

Dr. Rudolf Walther, Historiker und Publizist

bookmark
Georgios Chatzoudis | 08/26/2014 | 2394 Views | Interviews

Verdun 1916: "Ausbluten" oder "Durchbrechen"?

Interview mit Olaf Jessen über sein neues Buch

300 Tage und 300 Nächte tobte die Schlacht von Verdun, die schon von Zeitgenossen als die "Hölle von Verdun" und als die "Blutmühle von Verdun" bezeichnet wurde. Sie gilt als die erste große…

Verdun 1916: "Ausbluten" oder "Durchbrechen"?

Dr. Olaf Jessen, Verdun 1916: Urschlacht des Jahrhunderts

bookmark
Georgios Chatzoudis | 08/05/2014 | 1459 Views | Interviews

"Es ist das alte Österreich, das den Krieg entfesselt hat"

Interview mit Manfried Rauchensteiner über die Habsburgermonarchie im Ersten Weltkrieg

Drei Vielvölkererreiche überlebten den Ersten Weltkrieg nicht: Das Osmanische Reich, das Zarenreich und das Habsburgerreich. Letzteres begann mit der Beschießung Belgrads am 29. Juli den Krieg,…

"Es ist das alte Österreich, das den Krieg entfesselt hat"
bookmark
Georgios Chatzoudis | 07/29/2014 | 4175 Views | Interviews

"Uniformierung und Paramilitarisierung der Jugendkultur"

Interview mit Arndt Weinrich über Weltkriegsgedenken in der Weimarer Republik

Sie haben den Ersten Weltkrieg nicht an der Front erlebt. Dafür waren sie noch zu jung - die Töchter und Söhne der Frontsoldaten. Als ihre Väter zurückkehrten, war noch nicht ausgemacht, wie man…

"Uniformierung und Paramilitarisierung der Jugendkultur"

Dr. Arndt Weinrich, Deutsches Historisches Institut Paris