Login

Registrieren
merken
M.A. Jörg Ankermüller | 11.01.2011 | 13810 Aufrufe | Artikel

Mit Hacke und Spaten ins Kino
Der Direktor des Kieler Fördervereins Cinarchea e.V. und seine Filme

Der Kurzfilm „Gold des Nordens“ (D 2003) handelt von der Herstellung einer steinzeitlichen Bernsteinperle. Hier zeigt und erklärt der Schleswiger Experimentalarchäologe Harm Paulsen auf…

Mit Hacke und Spaten ins Kino
Der Direktor des Kieler Fördervereins Cinarchea e.V. und seine Filme

CINARCHEA - Das internationale Archäologie-Film-Kunst-Festival 1992-2010. Eine Chronik.

merken
Georgios Chatzoudis | 23.03.2011 | 621 Aufrufe | Veranstaltungen

Weltraumkino - Eine Retrospektive

01.04.2011 – 08.05.2011 | Berlin, Zeughauskino

Anlässlich des 50. Jubiläums des ersten bemannten Weltraumfluges präsentiert die Retrospektive WELTRAUMKINO eine Geschichte des Science-Fiction-Films. In ihrem Mittelpunkt stehen phantastische…

Weltraumkino - Eine Retrospektive
merken
Birgit Marzinka | 23.02.2012 | 1729 Aufrufe | Ankündigungen

Die DDR im Film

Mediale Eigendarstellungen und Außenansichten

Themen dieses LaG-Magazins sind die Selbstinszenierung im filmischen Schaffen wie auch der Außenblick auf die DDR. Zu dem gewohnten Format gesellt sich eine Neuerungen, mit denen ein zusätzlicher…

Die DDR im Film

Neues LAG-Magazin

merken
M.A. Jörg Ankermüller | 25.02.2012 | 1946 Aufrufe | Artikel

„Wir sahen Filme, wir lasen Bücher – aber gefragt wurden wir nicht“

TV-Dokumentation erinnert an die Überlebenden der Anschläge von Olympia 1972

Vom Zweiten Deutschen Fernsehen bis hin zu Steven Spielberg: Kino und Fernsehen haben die Geschichte vom Attentat auf das israelische Olympiateam bereits oft erzählt. Davon wie in der Nacht des 5.…

„Wir sahen Filme, wir lasen Bücher – aber gefragt wurden wir nicht“

Zurück im Olympiastadion: Die Sportler Dan Alon, Prof. Dr. Shaul Paul Ladany, Gad Tsabary, Avraham Melamed, Henry Hershkovitz, Zelig Shtorch (v.l.n.r.)

merken
Agnes Silberhorn | 02.04.2013 | 815 Aufrufe | Veranstaltungen

Autonomie und Lenkung. Die Künste im doppelten Deutschland

04.04.2013 – 06.04.2013 | Leipzig

Wolfgang Thierse und Durs Grünbein sind bei einem Symposium der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Sächsischen Akademie der Künste in Leipzig zu Gast. Unter dem Titel "Autonomie und…

Autonomie und Lenkung. Die Künste im doppelten Deutschland
merken
M.A. Stephanie Buchholz | 18.04.2015 | 970 Aufrufe | Vorträge

Der Erste Weltkrieg im Fernsehen

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Cornelißen | Eurovision 1914 - Erinnerung an „1914“ als mediales Großereignis

Der Erste Weltkrieg war im vergangenen Jahr allgegenwärtig und wurde auf unterschiedliche Weise medial aufgegriffen. Ein Beispiel hierfür ist die internationale Fernsehproduktion "14 Tagebücher des…

Der Erste Weltkrieg im Fernsehen
merken
Annabel Bokern | 12.11.2015 | 673 Aufrufe | Ankündigungen

Menschen | Tun | Dinge

Forschungen zu Wert und Wandel von Objekten (Ausstellung und Buch)

So deutlich die wechselseitigen Beziehungen von Menschen und Dingen sind, so offensichtlich ist auch deren Vielgestaltigkeit. Dinge können zeitgleich ganz unterschiedliche Bedeutungen haben.…

Menschen | Tun | Dinge

Teil 2: Wechselausstellung noch bis 20. Dezember 2015 im Foyer des IG-Farben-Hauses

merken
Björn Schmidt | 26.02.2016 | 874 Aufrufe | Vorträge

"Geschichtszeichen" im Film

Vortrag von Prof. Gertrud Koch | Konferenz "Film & Visual History"

Vom 15. bis 17. Januar fand in den Räumen der Thyssen Stiftung in Köln die Konferenz "Film & Visual History: Fragen – Konzepte – Perspektiven" statt. Die Konferenz beleuchtete das Verhältnis von…

"Geschichtszeichen" im Film
merken
Björn Schmidt | 11.03.2016 | 729 Aufrufe | Vorträge

Einübung in Bildbewegungen und Bewegtbilder im 19. Jahrhundert oder: warum das Medium Film immer schon eine historische Quelle ist

Vortrag von Dr. Christiane König | Konferenz "Film & Visual History"

In welchem Verhältnis stand der Film bei seiner Entstehung Ende des 19. Jahrhunderts zu anderen Bildmedien? Lassen sich Filme als Abbild historischer Realität verstehen? Die…

Einübung in Bildbewegungen und Bewegtbilder im 19. Jahrhundert oder: warum das Medium Film immer schon eine historische Quelle ist
merken
Björn Schmidt | 04.03.2016 | 924 Aufrufe | Vorträge

Diesseits der Bilder. Zum notwendigen Verhältnis von Gesellschaft und Medien

Vortrag von Hendrik Pletz | Konferenz "Film & Visual History"

Das akademische Feld der Visual History leide an einer gewissen "Medienblindheit", so eine zentrale These von Hendrik Pletz. In dem Moment, in dem Medien in der Geschichtswissenschaft zu Quellen…

Diesseits der Bilder. Zum notwendigen Verhältnis von Gesellschaft und Medien
merken
Georgios Chatzoudis | 25.03.2016 | 630 Aufrufe | Vorträge

“Orientals Made to Order”: Yellowface, Film und die Produktion von ‘Racial Imagery’

Vortrag von Björn Schmidt | Konferenz "Film & Visual History"

Die US-amerikanische Filmindustrie war bereits seit ihren Anfängen zu Beginn des 20. Jahrhunderts fasziniert vom Orient und asiatischen Charakteren. Damals lebten rund 100.000 Menschen chinesischer…

“Orientals Made to Order”: Yellowface, Film und die Produktion von ‘Racial Imagery’
merken
Björn Schmidt | 18.03.2016 | 989 Aufrufe | 2 | Vorträge

Filme und ihr Platz in historischer Forschung und Lehre

Podiumsdiskussion | Konferenz "Film & Visual History"

Das Forschungsfeld "Geschichte und Film" vereint eine Fülle an teils sehr unterschiedlichen Ansätzen mit je eigenen Theorien und Methoden. Für die Podiumsdiskussion der Konferenz "Film & Visual…

Filme und ihr Platz in historischer Forschung und Lehre
merken
Björn Schmidt | 06.05.2016 | 459 Aufrufe | Vorträge

Melodrama as Experience: Re-writing Colonial Histories

Hauptvortrag von Prof. Dr. Erica Carter | Konferenz "Film & Visual History"

"What on earth does this have to do with film history?" – diese Frage nimmt Prof. Dr. Erica Carter vom King's College London vorweg. Sie ist auf den ersten Blick nicht ganz abwegig, widmet sich…

Melodrama as Experience: Re-writing Colonial Histories
merken
Björn Schmidt | 29.04.2016 | 716 Aufrufe | Vorträge

„Humor ist eine ernste Sache!“ Überlegungen zur Analyse der Film-Unterhaltung

Vortrag von Jun.-Prof. Dr. Patrick Merziger | Konferenz "Film & Visual History"

Wie funktioniert Film-Unterhaltung? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Vortrags von Jun.-Prof. Dr. Patrick Merziger von der Universität Leipzig. Zur Erörterung dieser Frage bezieht sich Merziger…

„Humor ist eine ernste Sache!“ Überlegungen zur Analyse der Film-Unterhaltung
merken
Björn Schmidt | 30.07.2015 | 1136 Aufrufe | Interviews

"Überlegenheitsphantasien einer weißen deutschen Kultur"

Interview mit Pablo Dominguez Andersen über Filmstars zwischen den Weltkriegen

Vom Vorreiter des filmischen Expressionismus in den 1920er Jahren zum Propaganda-Instrument im Nationalsozialismus – der deutsche Film hat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine…

"Überlegenheitsphantasien einer weißen deutschen Kultur"
merken
Georgios Chatzoudis | 02.06.2017 | 279 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

L.I.S.A.video. Die Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wissen schaffen - ein Trailer

L.I.S.A.video gehört zu L.I.S.A. wie das A zum Alphabet. Seit dem Start des Portals vor mehr als sieben Jahren ist die Rubrik L.I.S.A.video fester Bestandteil unserer Wissenschaftsplattform. Hier…

L.I.S.A.video. Die Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung