Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 08.10.2019 | 772 Aufrufe | 2 | Interviews

"Die DDR war mehr als nur Diktatur"

Interview mit Gerd Dietrich zur Kulturgeschichte der DDR

Der 7. Oktober war der Nationalfeiertag der Deutschen Demokratischen Republik, an die man sich heute vornehmlich als DDR erinnert. Ihr 40. Geburtstag vor 30 Jahren war der letzte, den die Partei-…

"Die DDR war mehr als nur Diktatur"
merken
Lennart Pieper | 18.10.2018 | 1527 Aufrufe | 1 | Interviews

„Der Adel galt als eine Art vormoderne Sparkasse“

Interview mit Sven Solterbeck über Konkurse im frühneuzeitlichen Adel

Das 18. Jahrhundert gilt oft als Vorbote unserer heutigen Zeit und erscheint uns vermeintlich vertraut. Doch die ständische Gesellschaft unterlag völlig anderen Regeln als die moderne: Sie war…

„Der Adel galt als eine Art vormoderne Sparkasse“
merken
Lennart Pieper | 02.10.2018 | 1559 Aufrufe | 1 | Interviews

„Angesichts der Herausforderungen der Gegenwart braucht es den reflektierten Umgang mit historischer Erfahrung“

Interview mit Lars Deile über Theorie(n) in der Geschichtswissenschaft

Geschichte und Theorie – eine Beziehung, die nicht immer ganz einfach ist. Während die einen den vielfach zu beobachtenden Mangel jeglicher theoretischer Reflexion beklagen und solches Vorgehen als…

„Angesichts der Herausforderungen der Gegenwart braucht es den reflektierten Umgang mit historischer Erfahrung“
merken
L.I.S.A. Redaktion | 01.08.2018 | 2145 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Schatz von Preslav

Episode 1: Ein wahrer Schatz

Der Schatz von Preslav, ein rund 640 Gramm schwerer Schmuckfund, wurde Ende der 1970er Jahre in der ostbulgarischen Stadt Preslav entdeckt und ausgegraben. Nun soll der Fund im Römisch-Germanischen…

Ein wahrer Schatz
merken
L.I.S.A. Redaktion | 07.07.2018 | 4630 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Schatz von Preslav

Ein wahrer Schatz

Projektleitung:
Prof. Dr. Falko Daim
Ort:
Mainz
Info:

Das Projekt
Der Schatz von Preslav wurde im Winter 1978 von Bauern in der ostbulgarischen Stadt Preslav gefunden, nahe des ehemaligen Zarenpalastes. Der Fund, zu dem über 180 goldene, silberne, vergoldete und emaillierte Objekte zählen, wurde von Archäologen ausgegraben und geborgen. Im Rahmen eines am Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz unter der Leitung von Prof. Dr. Falko Daim angesiedelten bulgarisch-­deutschen Kooperationsprojekts soll der Fund nun erforscht werden. Partner sind…

merken
Judith Wonke | 30.04.2018 | 1121 Aufrufe | 1 | Artikel

Agonale Renaissance. Städtische Pferderennen des 15. Jahrhunderts zwischen München und Rom

Vortrag von Christian Jaser am Historischen Kolleg

Dr. Christian Jaser ist Förderstipendiat des Historischen Kollegs und beschäftigt sich im Rahmen seiner Forschungen mit den Pferderennen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Geografisch…

Agonale Renaissance. Städtische Pferderennen des 15. Jahrhunderts zwischen München und Rom
merken
Georgios Chatzoudis | 19.12.2017 | 1054 Aufrufe | Interviews

"Essen ist notwendig, um uns Welt anzueignen"

Interview mit Anne-Rose Meyer über Theorien, Geschichte und Kultur des Essens

Es weihnachtet schon sehr und das bedeutet nicht zuletzt, dass auch das große Essen wieder bevorsteht. Die Frage, was es denn an Weihnachten zu essen gibt, gehört zu den meistgestellten. Überhaupt…

"Essen ist notwendig, um uns Welt anzueignen"
merken
Judith Kemp | 21.09.2017 | 628 Aufrufe | 2 | Veranstaltungen

Buchpräsentation der Dissertation von Dr. Judith Kemp »Ein winzig Bild vom großen Leben. Zur Kulturgeschichte von Münchens erstem Kabarett 'Die Elf Scharfrichter' (1901–1904)«

19.10.2017 | Monacensia im Hildebrandhaus, Maria-Theresia-Str. 23, 81675 München

»Die beste Bühne, die wir zur Zeit in München haben, ist die der Elf Scharfrichter«, so urteilte die lokale Presse im Dezember 1901, ein halbes Jahr nach Eröffnung des ersten Münchner Kabaretts.…

Buchpräsentation der Dissertation von Dr. Judith Kemp »Ein winzig Bild vom großen Leben. Zur Kulturgeschichte von Münchens erstem Kabarett 'Die Elf Scharfrichter' (1901–1904)«

Josef Benedikt Engl: Titelseite für das Faschingsprogramm der Elf Scharfrichter, Februar 1903

merken
Georgios Chatzoudis | 04.07.2017 | 1542 Aufrufe | Interviews

"Die Zukunft der Psychoanalyse liegt in der Vergangenheit"

Interview mit Andreas Mayer über Sigmund Freud aus heutiger Perspektive

Jede Generation liest die Klassiker aus Literatur und Wissenschaft neu. Sigmund Freud gehört zum Genre "Klassiker" - für die einen aus literarischer, für andere aus wissenschaftlicher Perspektive.…

"Die Zukunft der Psychoanalyse liegt in der Vergangenheit"
merken
Aleksandra Ambrozy | 16.05.2017 | 760 Aufrufe | Ankündigungen

Vortrag und Workshop mit Prof. Dr. Anthony Grafton in Halle (Saale) | 20.-21. Juni 2017

20. Juni 2017 | 18 Uhr c.t. | IZEA, Bibliothekssaal
»The Polyhistor in the Atlantic World: How Humanistic reading practices came to the American Colonies« | Abendvortrag von Prof. Dr. Anthony Grafton (Princeton)

Anthony Grafton, Henry Putnam University Professor in Princeton, gehört zu den ganz großen klassischen Philologen und Historikern weltweit. Sein Spezialgebiet reicht vom Humanismus bis zur…

Vortrag und Workshop mit Prof. Dr. Anthony Grafton in Halle (Saale) | 20.-21. Juni 2017
merken
Dr. Jörn Eiben (geb. Esch) | 27.02.2017 | 4339 Aufrufe | Vorträge

American Girl. The Iconographies of Helen Wills

Keynote by Kasia Boddy | Conference "Visualities - Sports, Bodies, and Visual Sources"

Kasia Boddy, professor for American Cultural and Literary History, gave the third keynote, in which she puts an emphasis on the gendered dimension of visualisations in sport. Following the examples…

American Girl. The Iconographies of Helen Wills
merken
Dr. Christine Howald | 11.11.2016 | 1727 Aufrufe | Vorträge

The Economy of Taste in Ming China. Buyer and Dealer in the Art and Artefact Trade (1609-1616)

Keynote Timothy Brook | International Symposium "All the Beauty of the World" (Berlin 2016)

In the keynote speech of the international symposium “All the Beauty of the World. The Western Market for non-European Artefacts (18th-20th century)”, cultural historian Timothy Brook introduces…

The Economy of Taste in Ming China. Buyer and Dealer in the Art and Artefact Trade (1609-1616)
merken
Georgios Chatzoudis | 26.07.2016 | 2315 Aufrufe | Interviews

Eine Zäsur in der Kulturgeschichte des Rauchens

Interview mit Melanie Aufenvenne über Tabakkonsum im Zeichen kulturellen Wandels

Das Rauchen von Zigaretten findet heute nicht mehr in geschlossenen Räumen statt, es sei denn, man befindet sich in einem gesondert ausgeschilderten Raucherraum. Der Gang ans weit geöffnete…

Eine Zäsur in der Kulturgeschichte des Rauchens
merken
Björn Schmidt | 13.12.2015 | 1010 Aufrufe | Veranstaltungen

Film & Visual History: Fragen – Konzepte – Perspektiven

15.01.2016 – 17.01.2016 | Konferenz und Workshop in Köln

Ausgehend von der Frage, welchen Stellenwert und welche Rolle Filme in der gegenwärtig immer wichtiger werdenden Auseinandersetzung mit visuellen Quellen in der Geschichtswissenschaft einnehmen,…

Film & Visual History: Fragen – Konzepte – Perspektiven
merken
Georgios Chatzoudis | 26.09.2015 | 1689 Aufrufe | Vorträge

Vom Agieren dazwischen - Kritische Kunstgeschichte um 1900

Vortrag von Melanie Sachs | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Um 1900 bildeten sich im Zuge einer beschleunigten gesellschaflichen Modernisierung einerseits und fortschreitender Standardisierungen in der Wissenschaft andererseits neue Disziplinen heraus. Für…

Vom Agieren dazwischen - Kritische Kunstgeschichte um 1900
merken
Björn Schmidt | 19.09.2015 | 1268 Aufrufe | Vorträge

Julius Meier-Graefe als Kulturhistoriker. Ein Vergleich mit Jacob Burckhardt

Vortrag von Prof. Dr. Achatz von Müller | Tagung "Julius Meier-Graefe (1867-1935)"

Im Jahre 1912 veröffentlichte Julius Meier-Graefe sein Puppenspiel "Orlando und Angelica", das durch Lithographien von Erich Klossowski illustriert wurde. In diesem Puppenspiel taucht Meier-Graefe…

Julius Meier-Graefe als Kulturhistoriker. Ein Vergleich mit Jacob Burckhardt
merken
Björn Schmidt | 30.07.2015 | 1351 Aufrufe | Interviews

"Überlegenheitsphantasien einer weißen deutschen Kultur"

Interview mit Pablo Dominguez Andersen über Filmstars zwischen den Weltkriegen

Vom Vorreiter des filmischen Expressionismus in den 1920er Jahren zum Propaganda-Instrument im Nationalsozialismus – der deutsche Film hat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine…

"Überlegenheitsphantasien einer weißen deutschen Kultur"
merken
Georgios Chatzoudis | 13.06.2015 | 2252 Aufrufe | Vorträge

Julius Meier-Graefe (1867-1935) – Grenzgänger der Künste

Begrüßung und Einführung mit Prof. Dr. Beate Söntgen und Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster

Vom 12. bis 14. März fand im Max Liebermann Haus in Berlin die internationale Tagung Julius Meier-Graefe (1867-1935) – Grenzgänger der Künste statt. Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Beate Söntgen…

Julius Meier-Graefe (1867-1935) – Grenzgänger der Künste
merken
Georgios Chatzoudis | 02.06.2015 | 2137 Aufrufe | Interviews

"Vom physischen Netz zu den sozialen Netzwerken"

Interview mit Sebastian Gießmann über Netze und Netzwerke

Die Semantik des Begriffs Netz ist im Zuge des digitalen Wandels um einen neuen Zweig erweitert worden. War das Netz zuvor vor allem an Dinglichkeit gebunden - Spinnennetze, Fischernetze oder…

"Vom physischen Netz zu den sozialen Netzwerken"
merken
Dr. Jörn Retterath | 27.04.2015 | 937 Aufrufe | Ankündigungen

"Hochkultur in der Sowjetunion und in ihren Nachfolgestaaten im 20. Jahrhundert in kulturgeschichtlicher Perspektive"

Eine Tagung am Historischen Kolleg in München vom 7. bis 9. Mai 2015

Die Neuere Kulturgeschichte hat in den letzten Jahrzehnten neue Themen und Fragestellungen erschlossen: Alltag und Erfahrung, Erinnerung und Emotion, Körperlichkeit und Gewalt, Repräsentation und…

"Hochkultur in der Sowjetunion und in ihren Nachfolgestaaten im 20. Jahrhundert in kulturgeschichtlicher Perspektive"