Registrieren
Meist kommentierte Beiträge
merken
Caroline Bergter | 06.07.2017 | 580 Aufrufe | 1 | Artikel

Audio: Der Souveränitätseffekt

Joseph Vogl zu Gast im Thomasius-Club am 11. Januar 2017

Lässt sich moderne Machtausübung überhaupt noch begreifen, ohne auch auf die Ökonomisierung des Regierens zu verweisen? Joseph Vogl jedenfalls vertritt in seinem Buch „Der Souveränitätseffekt“ die…

Audio: Der Souveränitätseffekt

Joseph Vogl im Gespräch mit Bettina Kremberg und Ulrich Johannes Schneider

merken
Georgios Chatzoudis | 27.11.2017 | 2342 Aufrufe | 1 | Interviews

Kommunismus damals und heute

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Gerd Koenen

Mit dem Erlöschen der Sowjetunion hatte der Kommunismus welthistorisch sein Ende gefunden, so die weitverbreitete Wahrnehmung Anfang der 1990er Jahre. Das Triumphgefühl im Westen reichte gar so…

Kommunismus damals und heute
merken
Georgios Chatzoudis | 17.04.2018 | 1139 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Tragödie von Großmachtpolitik"

Interview mit Carlo Masala zum aktuellen Syrienkonflikt

Im aktuellen Syrienkrieg scheinen sich nicht nur Mächtekonstellationen des Kalten Krieges zu wiederholen, sondern auch die Mechanismen. Der Westen, angeführt von den Vereinigten Staaten, steht…

"Die Tragödie von Großmachtpolitik"

Bild links: Prof. Dr. Carlo Masala | Grafik rechts: Syrien-Krieg, Stand Februar 2018. (Rot: Regierungstruppen; Grün: Freie Syrische Armee, Islamistenmilizen, türkische Einheiten; Weiß: Dschihadistische Dschabhat Fatah asch-Scham; Grau: „Islamischer Staat“; Gelb: Demokratische Kräfte Syriens)

merken
Dr. Susanne Froehlich (geb. Pilhofer) | 04.03.2010 | 1601 Aufrufe | 1 | Artikel

Überdruß und andere gute Gründe,
in den Krieg zu ziehen. -
Handlungsmotive bei Herodot

Der griechische Geschichtsschreiber Herodot (5. Jh. v. Chr.) begnügt sich in seinen Historien selten damit, den reinen Ablauf eines Geschehens darzustellen. In aller Regel erzählt er nicht nur, was…

Überdruß und andere gute Gründe,
in den Krieg zu ziehen. - 
Handlungsmotive bei Herodot

Warum wagen die griechischen Städte den Aufstand gegen die Perser?

Schauplatz einer Belagerung durch das persische Heer im Jahr 498 v.Chr. (Hdt. V 115) in Altpaphos bei Kouklia auf Zypern. Im Hintergrund ist die Stadtmauer zu erkennen, vor der die Perser eine Sturmrampe aufschütteten. Die Stollen, deren Ausgänge im Bild zu sehen sind, wurden von den Belagerten unter der Mauer hindurch gegraben, um die Rampe zum Einsturz zu bringen.

merken
Dr. Karla Neschke | 26.01.2012 | 7156 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Freier Zugang für alle?
Was Open Access für Wissenschaft und Verlage bedeutet

29.02.2012 | Bonn, Wissenschaftszentrum

Es diskutieren der Verleger Matthias Ulmer vom Verlegerausschuss des Börsenvereins, der Redaktionsleiter der Publikationsplattform der Stiftung DGIA Dr. Michael Kaiser, der Direktor der Deutschen…

Freier Zugang für alle?
Was Open Access für Wissenschaft und Verlage bedeutet
merken
Georgios Chatzoudis | 15.10.2012 | 3927 Aufrufe | 1 | Interviews

"Eric Hobsbawm war ein Einzelkämpfer"

Interview mit Peter Alter zum Tod von Eric Hobsbawm

In unserem zweiten Interview in Erinnerung an den vor zwei Wochen verstorbenen britischen Historiker Eric Hobsbawm haben wir mit dem Historiker und Nationalismusforscher Prof. Dr. Peter Alter…

"Eric Hobsbawm war ein Einzelkämpfer"

merken
Hans Dieter Schneider | 08.12.2012 | 2680 Aufrufe | 1 | Ankündigungen

Justizrat Karl Hoffmann (1770-1829) – Vordenker oder Hochstapler?

Mit dem Leben und Werk des Justizrates Dr. Karl Hoffmann hat sich der Stadtteilhistoriker Hans Dieter Schneider auseinandergesetzt und ein Buch veröffentlicht.

Dr. Heinrich Karl Wilhelm Hoffmann (1770 – 1829), Justizrat, hatte zunächst das Ziel eines Nationalstaats unter der Führung Preußens, später Neigung zu den Ideen einer freiheitlich- demokratischen…

Justizrat Karl Hoffmann (1770-1829) – Vordenker oder Hochstapler?

Phantombild, gezeichnet von Liane Bellmann, LKA Hessen, Wiesbaden, nach einer Karikatur, einem Steckbrief und einer Charakterbeschreibung

merken
Georgios Chatzoudis | 14.05.2013 | 5307 Aufrufe | 1 | Interviews

"Wir brauchen ein Schulfach für die neuen Medien"

Interview mit Roberto Simanowski über den Umgang mit digitalen Medien

Die Wissenschaft ist sich nicht einig: Brauchen wir ein Schulfach "Medienbildung"? Nein, sagen sie einen, ein gesondertes Fach Medienbildung sei unnötig, weil der Umgang mit Google, Facebook oder…

"Wir brauchen ein Schulfach für die neuen Medien"

Prof. Dr. Roberto Simanowski, Extraordinarius für Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medientheorie an der Universität Basel, Philosophisch-Historische Fakultät und Sprecher der Arbeitsgruppe Medienkultur und Bildung der Gesellschaft für Medienwissenschaft

merken
Dr. Birte Ruhardt | 16.06.2013 | 9235 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Jahrestagung des Deutschen Archäologen-Verbandes

21.06.2013 – 22.06.2013 | Hamburg - Universität Hamburg, Archäologisches Institut

Thema: "Archäologisches Publizieren - Möglichkeiten und Chancen zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit" Der DArV hält jährlich eine Tagung an wechselnden Orten in Deutschland ab. Im Rahmen…

Jahrestagung des Deutschen Archäologen-Verbandes
merken
Georgios Chatzoudis | 23.09.2013 | 5890 Aufrufe | 1 | Interviews

Gewalt in der Antike

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Martin Zimmermann

Ob Historiographen wie Herodot, Thukydides, Polybios, Plutarch oder Sallust, Livius, Tacitus und Sueton, ob Dichter wie Homer, Hesiod, Aischylos, Aristophanes, Euripides, Sophokles oder Lukian, sie…

Gewalt in der Antike
merken
Georgios Chatzoudis | 21.03.2014 | 4235 Aufrufe | 1 | Dokumentarfilme

Die Botschaft von Amikejo - Interaktive Perfomance von Valeska Peschke mit Robert Menasse und Ulrike Guérot

Salon Sophie Charlotte 2014

Dreizehn Künstler, Schriftsteller und Wissenschaftler denken an einem Tisch, der als Landkarte dekoriert ist, über Europas Zukunft nach. Historisches Vorbild ist der Freistaat Neutral-Moresnet. Es…

Die Botschaft von Amikejo - Interaktive Perfomance von Valeska Peschke mit Robert Menasse und Ulrike Guérot
merken
Georgios Chatzoudis | 10.06.2014 | 4810 Aufrufe | 1 | Interviews

Das Massaker von Distomo

Interview mit Hagen Fleischer zum 70. Jahrestag des Kriegsverbrechens

Vor 70 Jahren ermordeten Polizeisoldaten der 2. Kompanie des 7. Regiments der 4. SS-Polizei-Panzer-Grenadier-Division 218 Bewohner des Dorfes Distomo in Mittelgriechenland. Zu den Opfern zählen vor…

Das Massaker von Distomo

Distomo Museum

merken
Georgios Chatzoudis | 01.07.2015 | 2513 Aufrufe | 1 | Vorträge

Was ist zukunftsfähiges Wissen?

Abendvortrag von Prof. Dr. Harald Welzer | Tagung "Die Zukunft der Wissensspeicher"

Auf die Frage, was zukunftsfähiges Wissen ist, hat der Sozialpsychologe Prof. Dr. Harald Welzer gleich zu Beginn eine überraschende Antwort. Wie viel diese Antwort mit Unterscheidungsvermögen,…

Was ist zukunftsfähiges Wissen?
merken
Georgios Chatzoudis | 08.10.2015 | 2222 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"

Interview mit Werner Renz über Fritz Bauer und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse

Seit einer Woche läuft in den Kinos der Spielfilm "Der Staat gegen Fritz Bauer". Konzipiert als Politthriller und weniger als Dokumentation setzt er Fritz Bauers Wirken als hessischer…

"Die Deutschen gegen verhängnisvolle Eigenschaften immunisieren"
merken
Georgios Chatzoudis | 01.02.2016 | 2884 Aufrufe | 1 | Interviews

Theorie - Praxis und Lebensform

Interview mit Philipp Felsch über das Zeitalter der Theorie nach 1945

Mit einem Merve-Band in der Jackentasche bezeugte man in den 1970er und 1980er Jahren vor allem eines: Theorie zu lesen - darunter Bücher von Michel Foucault, Gilles Deleuze, Félix Guattari, Roland…

Theorie - Praxis und Lebensform
merken
Helga Roos | 05.06.2016 | 779 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Die Olympiafilme von Leni Riefenstahl

08.06.2016 | Gallus-Theater, Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main, 19.00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe „Spuren des Sports in Frankfurt“ setzt sich in diesem Jahr kritisch mit den Olympischen Spielen von 1936 in Berlin auseinander. Nach dem Auftakt am 13. April mit dem Thema…

Die Olympiafilme von Leni Riefenstahl
merken
Georgios Chatzoudis | 18.10.2016 | 406 Aufrufe | 1 | Interviews

"Wie Wellness zur Ideologie geworden ist"

Interview mit Klaus Bittermann über ein Buch aus Sicht seines Verlegers

Normalerweise befragen wir bei einer Publikation, die uns thematisch interessiert, die Autoren nach ihren Thesen. In diesem Fall wären es die Organisationstheoretiker Prof. Dr. Carl Cederström und…

"Wie Wellness zur Ideologie geworden ist"
merken
Can Tunc | 11.06.2017 | 371 Aufrufe | 1 | Veranstaltungen

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? - Populismus gestern und heute

20.06.2017 | Berlin | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Einfache Antworten auf schwierige Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens scheinen aktuell überall Konjunktur zu haben. Wann werden populistische Bewegungen besonders stark, wann schaffen…

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? - Populismus gestern und heute
merken
Georgios Chatzoudis | 19.04.2018 | 1075 Aufrufe | 1 | Interviews

"Glaubwürdigkeit ist ein fragiles Gut"

Interview mit Siegfried Weischenberg zur Berichterstattung über den Syrienkrieg

Der Syrienkrieg ist in erster Linie eine unermessliche Tragödie für die betroffene Bevölkerung: Seit Jahren tobt in ihrem Land ein Krieg, der Tausende Opfer fordert, Einwohner zu Flüchtlingen macht…

"Glaubwürdigkeit ist ein fragiles Gut"
merken
Georgios Chatzoudis | 10.12.2018 | 914 Aufrufe | 1 | Interviews

"Die Frauen waren '68 wichtig"

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Christina von Hodenberg

In diesem Jahr jährte sich die Studentenbewegung der 1960er Jahre zum fünfzigsten Mal. Passend zu diesem Jubiläum beschäftigte sich auch die Historikerin und Direktorin des Deutschen Historischen…

"Die Frauen waren '68 wichtig"