Login

Registrieren
Alle Beiträge
merken
Judith Wonke | 18.10.2017 | 1114 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 1: Der Corso

Für Alessandro della Latta ist nicht allein das Kunstwerk von Bedeutung. Denn der Kunsthistoriker beschäftigt sich mit den Signaturen der Künstler. Und diese sind ebenso vielfältig wie das…

Der Corso
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 14.10.2017 | 349 Aufrufe | Artikel

Wie schafft es Migration ins Museum?

a.r.t.e.s.-Alumna Sandra Vacca promoviert über und arbeitet bei DOMiD

Wie schafft es Migration ins Museum? Was bedeutet Migration für die Geschichte eines Landes und wie wird sie gesammelt, aufbereitet, dargestellt? Diese Fragen versucht Sandra Vacca, Museologin und…

Wie schafft es Migration ins Museum?
merken
Pablo Dominguez | 30.09.2017 | 742 Aufrufe | Ankündigungen

World Biographical Information System Online: Digitale Quellensammlung im neuen Interface

Nach Relaunch: Größte Sammlung biographischer Artikel bis zum 31.10. im Free Access testen

Das World Biographical Information System Online (WBIS) basiert auf den digitalisierten Mikrofiche-Editionen der Biographischen Archive des K.G. Saur Verlags und ist die größte digitale Sammlung…

World Biographical Information System Online: Digitale Quellensammlung im neuen Interface

World Biographical Information System Online

merken
Dr. Mirjam Brusius | 30.09.2017 | 233 Aufrufe | Ankündigungen

Buchankündigung: Museum Storage and Meaning. Tales from the Crypt

Edited by Mirjam Brusius, Kavita Singh

Museen bestehen zum Großteil aus Sammlungen, die sich im Depot befinden. Was hat es mit diesen Objekten auf sich? Weshalb fühlen sich Museen verpflichtet, sie zu bewahren, selbst wenn viele der…

Buchankündigung: Museum Storage and Meaning. Tales from the Crypt
merken
Georgios Chatzoudis | 23.09.2017 | 1114 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Der Corso

Projektleitung:
Dr. Alessandro Della Latta
Ort:
Berlin
Info:

Das Projekt
Forschungsgegenstand dieses Projektes sind die Künstlersignaturen, die interdisziplinär und komparatistisch untersucht werden. Beachtet werden dabei Werke aus der Berliner Gemäldegalerie und dem Bode-Museum. Außerdem sollen ausgewählte Werke aus dem Kunstgewerbemuseum, dem Kupferstichkabinett und dem Münzkabinett betrachtet werden. - Es ergibt sich somit ein repräsentativer Querschnitt durch die Kunstproduktion Europas vom 9. bis ins 18. Jahrhundert. Die untersuchten Signaturen…

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 16.09.2017 | 299 Aufrufe | Artikel

Learning from Venice, Athens, Kassel, and Münster (and in between)

Report by Lilia Sokolova about a.r.t.e.s. alumna Francesca Valentini’s summer school “Contemporary Art in the Global Present”

From July 10 to 22, 2017, a.r.t.e.s. alumna Francesca Valentini led the interdisciplinary summer school “Contemporary Art in the Global Present.” Seventeen participants from Italy, Greece, Germany,…

Learning from Venice, Athens, Kassel, and Münster (and in between)

Visit of documenta 14 at the National Museum of Contemporary Art (EMST), Athens

merken
Georgios Chatzoudis | 23.08.2017 | 373 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nepal - Zerbrechliches Erbe

Episode 4: Gespräch mit Niels Gutschow über das Leben und die Arbeit eines Forschers Nepal

In unserem ausführlichen Interview erläutert Prof. Dr.-Ing. Niels Gutschow als der Leiter des wissenschaftlichen Projekts zum Wiederaufbau zerstörter Tempel in Nepal die Hintergründe seiner Arbeit.…

Gespräch mit Niels Gutschow über das Leben und die Arbeit eines Forschers Nepal
merken
Georgios Chatzoudis | 16.08.2017 | 359 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nepal - Zerbrechliches Erbe

Episode 3: Der Wiederaufbau des Harishankara Tempels

Der 1706 gestiftete Tempel des Harishankara auf dem Durbar Square in Patan ist infolge des Erdbebens von 2015 bis auf den Sockel eingestürzt. Bei der Begutachtung der Schäden wird das Ausmaß des…

Der Wiederaufbau des Harishankara Tempels
merken
Truc Vu Minh | 13.08.2017 | 312 Aufrufe | Ankündigungen

Die Welt verbessern. Augusta von Preußen und Fürst von Pückler-Muskau

Wissenschaftliche Tagung veranstaltet von der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Schloss und Park Branitz und dem Research Center Sanssouci (RECS) vom 28.-30. September 2017

Königin Augusta von Preußen und Fürst Hermann von Pückler-Muskau einte der Wunsch, durch Taten und Gedanken etwas im Leben der Menschen zu verändern: deren Ansichten, Blickwinkel und Haltungen,…

Die Welt verbessern. Augusta von Preußen und Fürst von Pückler-Muskau

Minna Pfüller nach Franz Xaver Winterhalter, Augusta von Sachsen-Weimar-Eisenach im Krönungsornat, Öl auf Leinwand, um 1864.

merken
Georgios Chatzoudis | 09.08.2017 | 283 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nepal - Zerbrechliches Erbe

Episode 2: Ritual bestimmt das Leben

Die nepalesische Gesellschaft ist vor allem eine Ritualgesellschaft. So beginnt für die Newars, die größte Ethnie im Kathmandutal, jeder Tag mit der Verehrung der Götter der Nachbarschaft und der…

Ritual bestimmt das Leben
merken
Martin Streicher | 06.08.2017 | 710 Aufrufe | Artikel

Nicht alle Wege führen nach Rom. Wissenschaftsmanagement als Karriereoption, auch in den Kulturwissenschaften?

Ein Veranstaltungsbericht

Die steigende Relevanz von Drittmittelprojekten, die (auch in Folge der Bologna-Reform) stetig wachsende Bürokratisierung sowie der zunehmende Wettbewerbsdruck innerhalb und zwischen den…

Nicht alle Wege führen nach Rom. Wissenschaftsmanagement als Karriereoption, auch in den Kulturwissenschaften?

World Café zum Thema Wissenschaftsmanagement

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 05.08.2017 | 333 Aufrufe | Artikel

Zwischen Geschichtlichkeit und Schöpfungsmacht: Die Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology

The Phenomenality of Material Things: Praxis – Genesis – Cognition

Der zweite Teil der dreijährigen Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology The Phenomenality of Material Things: Praxis – Genesis – Cognition fokussierte im September 2016 die…

Zwischen Geschichtlichkeit und Schöpfungsmacht: Die Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology
merken
Georgios Chatzoudis | 02.08.2017 | 480 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nepal - Zerbrechliches Erbe

Episode 1: Das Erdbeben von 2015

Das Nepal-Erdbeben im April 2015 kam nicht überraschend. Entsprechend wurden Vorsorgungen getroffen, aber die Präventionsmaßnahmen reichten am Ende nicht aus. Was überraschte, war die verheerende…

Das Erdbeben von 2015
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 22.07.2017 | 297 Aufrufe | Artikel

Keine Interaktion! Bild-Text-Bezüge von Beischriften. Eine Standortbestimmung in fünf Punkten

Francisca Feraudi-Gruénais (Alte Geschichte, Universität Heidelberg) zum a.r.t.e.s. forum 2016

Das a.r.t.e.s. forum ist die interdisziplinäre Jahrestagung der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland einlädt,…

Keine Interaktion! Bild-Text-Bezüge von Beischriften. Eine Standortbestimmung in fünf Punkten

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 15.07.2017 | 383 Aufrufe | Artikel

Kulturelle und sprachliche Aneignung im Kontext: mit Max und Moritz zu Gast im Japan des ausgehenden 19. Jahrhunderts

Judit Árokay (Japanologie, Universität Heidelberg) zum a.r.t.e.s. forum 2016

Das a.r.t.e.s. forum ist die interdisziplinäre Jahrestagung der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland einlädt,…

Kulturelle und sprachliche Aneignung im Kontext: mit Max und Moritz zu Gast im Japan des ausgehenden 19. Jahrhunderts

merken
Georgios Chatzoudis | 03.07.2017 | 913 Aufrufe | Vorträge

Aby Warburgs "Serendipity": von Zufall und Weisheit im Labyrinth der Bibliothek

Vortrag von Andreas Beyer anlässlich des Sommerfests der Gerda Henkel Stiftung

Die Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg in London gehört heute zu den Zentren der internationalen Humanismusforschung sowie der Forschung zum Nachleben der Antike. Entstanden war sie nach…

Aby Warburgs "Serendipity": von Zufall und Weisheit im Labyrinth der Bibliothek
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.07.2017 | 282 Aufrufe | Artikel

„Vergessen ist einfacher als Erinnern!“

Workshop beleuchtet das schwierige Unterfangen, musikalisches Wissen zu speichern

Wie und wo wird musikalisches Wissen gespeichert? Wie kann es aktualisiert, wie abgerufen werden? Und gibt es einen methodischen Unterschied, je nachdem, ob man aus der Praxis oder aus der…

„Vergessen ist einfacher als Erinnern!“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 03.06.2017 | 272 Aufrufe | Artikel

a.r.t.e.s. forum 2016: „Text | Language | Media“

Interdisziplinäre Jahrestagung der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne

„Text | Language | Media“ – zu dieser thematischen Trias haben wir im Rahmen des a.r.t.e.s. forum auch 2016 wieder ausgewiesene Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland zum gemeinsamen…

a.r.t.e.s. forum 2016: „Text | Language | Media“
merken
Caroline Bergter | 28.05.2017 | 227 Aufrufe | Ankündigungen

Thomasius-Club: Marc Rölli – Die Franzosen und die Kunst

07. Juni 2017 um 20 Uhr, Bibliotheca Albertina in Leipzig

Der seit 2015 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig lehrende Philosoph Marc Rölli ist Kenner der zeitgenössischen französischen Philosophie und Ästhetik. In welchen Denkwelten…

Thomasius-Club: Marc Rölli – Die Franzosen und die Kunst

Marc Rölli

merken
Felix Stadler | 14.04.2017 | 1032 Aufrufe | Artikel

Das Dresdner Damaskuszimmer

Ein Stück orientalischer Kunstgeschichte erstrahlt in altem Glanz

Bis vor über 100 Jahren zierte es noch einen Empfangsraum für Gäste in einem noblen Damaszener Wohnhaus, bald soll es im Museum für Völkerkunde für die Öffentlichkeit zugänglich sein: das Dresdner…

Das Dresdner Damaskuszimmer