Login

Registrieren
Alle Beiträge
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 13.01.2018 | 191 Aufrufe | Artikel

Interdisziplinäres Master-Seminar „Anschließen–Ausschließen“

Das a.r.t.e.s. Research Master-Programm kooperiert mit den Cologne Media Lectures

Der a.r.t.e.s. Research Master bietet allen Studierenden der Philosophischen Fakultät nun schon im fünften Jahr die Möglichkeit, bereits im Master forschungsorientiert und interdisziplinär zu…

Interdisziplinäres Master-Seminar „Anschließen–Ausschließen“
merken
Dr. Jörn Retterath | 07.01.2018 | 468 Aufrufe | Ankündigungen

Das Historische Kolleg vergibt für 2019/2020 bis zu sechs Senior und Junior Fellowships

Um Senior Fellowships können sich etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller historischen Fächer bewerben, die an Universitäten oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen…

Das Historische Kolleg vergibt für 2019/2020 bis zu sechs Senior und Junior Fellowships
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 05.01.2018 | 326 Aufrufe | Vorträge

Regina Göckede | Weimar und Bagdad: Plädoyer für eine transnationale Kunst- und Architekturgeschichte

Fünfter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Ausgangspunkt für den fünften Vortrag der Ringvorlesung Global Art History [2] am 20. November 2017 war Regina Göckedes Studie „Spätkoloniale Moderne“, in der sie anhand von Projekten bekannter…

Regina Göckede | Weimar und Bagdad: Plädoyer für eine transnationale Kunst- und Architekturgeschichte
merken
Karen Kriedemann | 03.01.2018 | 205 Aufrufe | Ankündigungen

Einladung zum nächsten Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)

15.01.2018 | Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig | 18:45 Uhr

Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni der Gerda Henkel Stiftung, wir laden Euch herzlich zum nächsten Doktorandenstammtisch am Montag, den 15.01.2018 ab 18.45 Uhr ein. Der Stammtisch…

Einladung zum nächsten Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)
merken
Jacobus Bracker | 26.12.2017 | 334 Aufrufe | Ankündigungen

CFP: Homo pictor. Bildwissenschaft und Archäologien im Dialog

Tagung am Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Freiburg, 28.–30.06.2018

1961 erklärte Hans Jonas die Befähigung zum Bildermachen zur differentia specifia des Menschen. Mit seinem Begriff des homo pictor macht Jonas auf die kulturanthropologische Dimension und die…

CFP: Homo pictor. Bildwissenschaft und Archäologien im Dialog

Archäologischen Sammlung des IAW in Freiburg

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 16.12.2017 | 529 Aufrufe | Artikel

Interdisziplinär und international: Promovierende erforschen „Tradition and Transformation“

a.r.t.e.s.-Delegation reist zu Nachwuchskonferenz an der University of Cambridge

Bereits im zweiten Jahr sind im September 2017 zehn Kölner Promovierende und Andreas Speer, Direktor der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, nach England gereist, um an der…

Interdisziplinär und international: Promovierende erforschen „Tradition and Transformation“

Die a.r.t.e.s.-Delegation im historischen Emmanuel College

merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 15.12.2017 | 404 Aufrufe | Artikel

Tatjana Macic | The Evolution of Spectacle: Eastern Europe

Vierter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Mit einem kritischen Blick auf Ausstellungspraktiken des sogenannten „Ostens“ und „Westens“ erweitert die Künstlerin Tatjana Macic das Themenfeld der Ringvorlesung Global Art History (2) am 6.…

Tatjana Macic | The Evolution of Spectacle: Eastern Europe
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 09.12.2017 | 377 Aufrufe | Artikel

Die Gamescom 2017: eine medienpraxeologische Vignette

a.r.t.e.s. EUmanities-Fellow Susanne Ebner berichtet von Deutschlands größter Spielemesse

Susanne Ebner, Medienanthropologin und Fellow im a.r.t.e.s. EUmanities-Programm, berichtet von der Gamescom 2017 und vereint dabei Berichte, Fotos, Kommentare und Videos von jugendlichen…

Die Gamescom 2017: eine medienpraxeologische Vignette

merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 08.12.2017 | 357 Aufrufe | Artikel

Die Anfänge der Weltkunstgeschichte und die Rolle des globalen Handels im 19. Jahrhundert

Dritter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)" - Nachbericht von Barbara Forster

Die Frage nach dem Beginn der Weltkunstforschung im deutschsprachigen Raum stand im Fokus des dritten Vortrags der Ringvorlesung Global Art History (2). Georg Vasold verortet diesen im Wien des…

Die Anfänge der Weltkunstgeschichte und die Rolle des globalen Handels im 19. Jahrhundert
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 01.12.2017 | 636 Aufrufe | Vorträge

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)

Zweiter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Mit Stuart Halls Diktum „The West and the Rest“ stand ein kritischer Ansatz der „Postcolonial Studies“ im Zentrum des zweiten Einführungsvortrages am 16. Oktober 2017, den Julia Allerstorfer auf…

The West and the Rest? Postkoloniale Perspektiven auf Kunst und Kunstgeschichte(n)
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 24.11.2017 | 987 Aufrufe | Vorträge

Kunstwissenschaft in globaler Perspektive. Westliche Kunstgeschichtsschreibung und Ansätze inter- bzw. transkultureller Blicke

Erster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (2)"

Die Herausforderungen einer „Global Art History“ und das daraus resultierende Erneuerungspotential für die Kunstwissenschaft erörterte Monika Leisch-Kiesl in ihrem Eröffnungsvortrag zur zweiten…

Kunstwissenschaft in globaler Perspektive. Westliche Kunstgeschichtsschreibung und Ansätze inter- bzw. transkultureller Blicke
merken
Judith Wonke | 22.11.2017 | 395 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 6: The General Interview with Dr. Alessandro della Latta

Für Künstlersignaturen begeistert sich Alessandro della Latta seit vielen Jahren, denn bereits im Jahr 1999 begann er sich mit diesen zu beschäftigen. Vor allem interessieren ihn am Thema die…

The General Interview with Dr. Alessandro della Latta
merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 16.11.2017 | 863 Aufrufe | Artikel

Glanz und Elend in der Weimarer Republik

Eine spektakuläre Ausstellung zeigt das ambivalente Lebensgefühl der Weimarer Republik

Nur mit Mühe lassen sich die in der Frankfurter Schirn ausgestellten Werke unter den Titel „Glanz und Elend der Weimarer Republik“ subsumieren. Der Titel (wahrscheinlich von Balzac übernommen),…

Glanz und Elend in der Weimarer Republik

Glanz und Elend in der Weimarer Republik. Von Otto Dix bis Jeanne Hamme, Ausstellungsansicht

merken
Judith Wonke | 15.11.2017 | 373 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 5: Die Devotion

Die Künstlersignatur ist in gewisser Weise der Vorläufer des Copyrights. Und doch ist es nicht nur Siegel einer Autorenschaft, sondern hat vielmehr eine wichtige Schlüsselfunktion inne. Von…

Die Devotion
merken
Thomas Helbig | 09.11.2017 | 468 Aufrufe | Veranstaltungen

Kritiken des Leidens

10.11.2017 – 12.11.2017 | Workshop am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 30, 14195 Berlin (Vortragsraum im Souterrain)

Workshop vom 10. - 12. November 2017Institut für Philosophie der Freien Universität BerlinOrganisation: Erika Benini in Kooperation mit Anne Eusterschulte “Das leibhafte Moment meldet der…

Kritiken des Leidens

Bildmotiv nach einer Photographie von Jan Eusterschulte

merken
Judith Wonke | 08.11.2017 | 434 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 4: Die Cartellini

Als Cartellini werden Zettel in Werken bezeichnet, die, obwohl sie in das Bild gemalt wurden, oft wie aufgeklebt oder als Teil der Inszenierung wirken. Künstler versuchten sich an der Imitation…

Die Cartellini
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 04.11.2017 | 478 Aufrufe | Ankündigungen

„Dynamiken der Konventionalität“ im Mittelalter

Ausschreibung online: Neues Graduiertenkolleg an der Philosophischen Fakultät ab April 2018

Ab April 2018 wird es an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln das neue, DFG-geförderte Graduiertenkolleg 2212 „Dynamiken der Konventionalität (400–1550)“ für den wissenschaftlichen…

„Dynamiken der Konventionalität“ im Mittelalter
merken
Judith Wonke | 01.11.2017 | 478 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 3: Im Laboratorium

Die Restaurationswerkstatt und das Laboratorium der Museen sind für Alessandro della Latta von besonderer Bedeutung. Diplom-Restauratorin Dr. Ute Stehr nimmt dafür die Werke näher in den Blick: Wie…

Im Laboratorium
merken
Karen Kriedemann | 01.11.2017 | 331 Aufrufe | Veranstaltungen

Einladung zum nächsten Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)

10.11.2017 | Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig | 18:00 Uhr

Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni der Gerda Henkel Stiftung, wir laden Euch herzlich zum nächsten Doktorandenstammtisch am Freitag, den 10.11.2017 um 18 Uhr ein. Der Stammtisch…

Einladung zum nächsten Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)
merken
Judith Wonke | 25.10.2017 | 384 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Namen der Künstler

Episode 2: Im Kupferstichkabinett

Auch auf Zeichnungen und Stichen gibt es Signaturen von Künstlern: Im Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin finden sich zahlreiche dieser hochkarätigen Werke, die Alessandro della…

Im Kupferstichkabinett