Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 07.10.2013 | 3688 Aufrufe | Diskussionen

Zwischen Büchern und Bytes. Geisteswissenschaftler, wie arbeitet Ihr heute?

Max meets LISA mit Barbara Stollberg-Rilinger und Gerhard Lauer

In der zweiten Folge von "Max meets LISA" diskutieren die Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger und der Germanist Prof. Dr. Gerhard Lauer über ihre Arbeitsmethoden in Zeiten digitalen Wandels. Was sieht der (digitale) Arbeitsplatz eines Geisteswissenschaftlers heute aus? Haben sich Schreibprozesse verändert und falls ja, wie? Werden die Neuen Medien genutzt? Gehört twittern heute zum Grundkommunikationsmittel eines Geisteswissenschaftlers?

Videoreihe "Max meets LISA"

Videoreihe "Max meets LISA"

In der Videoreihe "Max meets LISA" stellen die Max Weber Stiftung und die Gerda Henkel Stiftung Fragen an Vertreterinnen und Vertreter aus den Geisteswissenschaften: Wie präsent sind die Geisteswissenschaften in der Öffentlichkeit? Welche Deutungshoheit haben sie? Und wie bleiben die Geisteswissenschaften angesichts der digitalen Veränderungen zukunftsfähig? Geschichts-, Sozial- und Kulturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler diskutieren dabei unter anderem die gesellschaftliche Relevanz ihrer Arbeit, die Mediennutzung in den Geisteswissenschaften und die mögliche zukünftige Beschaffenheit ihrer jeweiligen Disziplinen.

Die Videoreihe ist auf vier Ausgaben pro Jahr angesetzt. Mit der dritten Folge von "Max meets LISA" ist voraussichtlich im Dezember zu rechnen. Näheres geben wir frühzeitig bekannt.

Kommentar erstellen

YMZA9G