Registrieren
Alle Videos
Georgios Chatzoudis | 28.04.2014 | 1652 Aufrufe | Diskussionen |
merken

Krieg der Emotionen

History@Debate | Der Webtalk der Gerda Henkel Stiftung und der Körber-Stiftung

Von der patriotischen Kriegsbegeisterung über Appelle an die soldatische Ehre bis zur Trauer um die Toten – die Geschichte des Ersten Weltkriegs ist auch eine Geschichte aufgeladener Emotionen. Wie leicht sich Emotionen rund um den Krieg mobilisieren lassen, zeigen die jüngst in mehreren europäischen Ländern wieder erhitzt geführten Debatten um Kriegsschuld und nationale Erinnerung. Diesem Thema widmeten in der Veranstaltung Krieg der Emotionen am 23. April 2014 die Historikerinnen Ute Frevert und Dorothee Wierling im Gespräch mit Moderator Sven Felix Kellerhoff. Sie diskutierten unter anderem über die Bedeutung von Begriffen und Konzepten wie "Ehre", "Schande" und "Scham" im Ersten Weltkrieg hatten und beleuchten das Wechselspiel der Inszenierung öffentlicher und privater Emotionen.

Prof. Dr. Ute Frevert, Sven Felix Kellerhoff und Prof. Dr. Dorothee Wierling (v.l.n.r.)

L.I.S.A. AUDIO

L.I.S.A. AUDIO

Das Video als Audiostream

Kommentar erstellen

PA12O0