Registrieren
merken
Lena Reuter | 14.07.2020 | 1322 Aufrufe | 1 | Interviews

"Ganz große Gesten, ganz große Gefühle – ganz großes Kino"

Interview mit Lisa Gotto und Sebastian Lederle über die Theoriefähigkeit Hollywoods

Kino ist mit Hollywood unmittelbar verbunden. Hollywood jedoch meint mehr als nur einen Spielfilm - es verkörpert eine Weltsicht. Dabei spiegelt es diese nicht nur wieder, sondern bringt sie auch…

"Ganz große Gesten, ganz große Gefühle – ganz großes Kino"

Professor Lisa Gotto und Dr. Sebastian Lederle

merken
Georgios Chatzoudis | 24.03.2020 | 726 Aufrufe | Interviews

"Platon ist mit dem Liberalismus der Moderne inkompatibel"

Interview mit Christoph Quarch über die Folgen der Philosophie Platons

Wie wir heute Platon verstehen, hängt ganz stark von seinem berühmtesten Schüler ab, von  Aristoteles. Anders ausgedrückt: In Platons überlieferter Philosophie steckt vor allem ganz viel…

"Platon ist mit dem Liberalismus der Moderne inkompatibel"
merken
Georgios Chatzoudis | 23.03.2020 | 2903 Aufrufe | Interviews

Coronavirus. Und dann? Denken ohne Geländer

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Peter Trawny

Das grassierende Coronavirus stellt die uns bekannte und gewohnte Welt auf den Kopf. Der bisherige Ausnahmefall wird binnen kurzer Zeit zur neuen Normalität - ein Beispiel: Homeoffice war für die…

Coronavirus. Und dann? Denken ohne Geländer
merken
Judith Wonke | 16.09.2019 | 753 Aufrufe | Artikel

Volker Gerhardt und Gyburg Uhlmann | Der Mensch ist das Maß aller Dinge

Salon Sophie Charlotte 2019

Spricht man über das Maß und Messen, muss auch dem Messenden Beachtung geschenkt werden: dem Menschen. Schon der antike griechische Philosoph Protagoras nannte den Menschen, das "Maß aller Dinge".…

Volker Gerhardt und Gyburg Uhlmann | Der Mensch ist das Maß aller Dinge
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.12.2018 | 1206 Aufrufe | Artikel

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

"Der wurzellose Intellektuelle trägt in Philosophie 1927 den gelben Fleck des Zersetzenden" (Adorno, 1965)

Dr. Sidonie Kellerer und ihre Forschungsgruppe sind seit Mai 2017 mit einem Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln und an der a.r.t.e.s.…

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

Sidonie Kellerer

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 20.10.2018 | 620 Aufrufe | Artikel

Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School

Bericht zur internationale Konferenz an der Universität zu Köln, 11.–13. Mai 2017

Émile Durkheim und Marcel Mauss blickten wachsam von den Plakaten, die die internationale Konferenz Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim…

Practice, Effervescence, Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 07.07.2018 | 851 Aufrufe | Interviews

Zum Verhältnis zwischen Mensch und Technik

Johannes Schick über sein DFG-gefördertes Forschungsprojekt

Seit November letzten Jahres läuft das an der a.r.t.e.s. Graduate School angesiedelte Projekt von Dr. Johannes Schick „Handlung – Operation – Geste: Technologie als interdisziplinäre…

Zum Verhältnis zwischen Mensch und Technik

Foto: Oliver Berger

merken
Georgios Chatzoudis | 08.05.2018 | 1245 Aufrufe | Interviews

"Eine Konzeption des guten und gelingenden Lebens"

Interview mit Michael Quante zur Philosophie von Karl Marx

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx haben sich Pop- und Konsumwelt geradezu überschlagen. Von der Marx-Skulptur, über den Marx-Kaffeebecher, bis zum Marx-Einkaufschip - in den Läden dieser Welt gab…

"Eine Konzeption des guten und gelingenden Lebens"

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.02.2018 | 1519 Aufrufe | 1 | Interviews

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“

Thiemo Breyer über die Balance von interdisziplinärer und fachlicher Forschung

Thiemo Breyer ist seit 2014 als Juniorprofessor für Philosophie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung –…

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“

merken
Georgios Chatzoudis | 31.10.2017 | 926 Aufrufe | Interviews

"Eine gemeinsame Hermeneutik der Welt"

Interview mit Björn Vedder über Freundschaft früher und in Zeiten von Facebook

Der Begriff von Freundschaft ist zu keiner Zeit eindeutig gewesen. Ambivalenzen sind beim Verständnis von dem, was einen Freund und was eine Freundin ausmacht, eher die Norm als die Abweichung. Das…

"Eine gemeinsame Hermeneutik der Welt"

merken
Prof. Dr. David Bartosch | 21.10.2017 | 1108 Aufrufe | Artikel

Zum 2568. Geburtstag des Konfuzius

Eine Notiz aus Beijing

Malerisch gelegen in der Nähe das „Sees des Duftenden Reisfeldes“ (Daoxianghu) und des „Duftberges“ (Xiangshan) in den westlichen Ausläufern der chinesischen Hauptstadt Beijing findet sich der…

Zum 2568. Geburtstag des Konfuzius
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 26.08.2017 | 2030 Aufrufe | Interviews

„Heidegger und die Postmoderne“

Sidonie Kellerer ist Freigeist-Fellow bei der a.r.t.e.s. Graduate School

Die Philosophin Dr. Sidonie Kellerer hat eines der begehrten Freigeist-Fellowships der VolkswagenStiftung eingeworben. Seit Mai 2017 ist sie mit ihrem Forschungsprojekt „Heidegger und die…

„Heidegger und die Postmoderne“

merken
Georgios Chatzoudis | 25.08.2017 | 750 Aufrufe | Diskussionen

Die Kunst als Utopie der Revolution

Salon Sophie Charlotte 2017

Richtige Revolutionen sind politisch - in Ursprung, Motiven, Durchführung und Zielen. Das Paradigma dafür ist bis heute die Französische Revolution von 1789. Das Bemühen in Deutschland um eine…

Die Kunst als Utopie der Revolution
merken
Georgios Chatzoudis | 27.06.2017 | 2097 Aufrufe | Interviews

"Die Welt in kritischer Absicht erfassen"

Interview mit Jörg Später über Siegfried Kracauers Leben, Denken und Wirken

Siegfried Kracauers Leben war ein Leben voller Zweifel, Fragen, Brüche und schicksalhaften Wendungen. Seine soziale und geistige Umgebung prägten vor allem drei Weggefährten, die in der ersten…

"Die Welt in kritischer Absicht erfassen"
merken
Dr. Andreas Oberdorf | 09.06.2017 | 1051 Aufrufe | Ankündigungen

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

Schloss Münster, 12. bis 15. September 2017

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) wird in diesem Jahr von der Arbeitsstelle für Deutsch-Amerikanische Bildungsgeschichte der WWU Münster…

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 27.05.2017 | 1070 Aufrufe | Interviews

Philosophische Forschergruppe zur „Induktiven Metaphysik”

a.r.t.e.s.-Klassenmentor Andreas Hüttemann berichtet über die neue DFG-Forschergruppe

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat 2016 sieben neue Forschergruppen an verschiedenen Hochschulen eingerichtet, unter diesen ist auch die in der Philosophie angesiedelte Forschergruppe…

Philosophische Forschergruppe zur „Induktiven Metaphysik”

Andreas Hüttemann

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 06.05.2017 | 1209 Aufrufe | Interviews

„Phänomenologie als spezifische Einstellung zur Welt“

Interview mit a.r.t.e.s.-Juniorprofessor Thiemo Breyer zur Relevanz des Forschungsansatzes

Die beiden Postdoc-Nachwuchsforschungsgruppen des Research Labs der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne beschäftigen sich mit den thematischen Schwerpunkten „Transformation of…

„Phänomenologie als spezifische Einstellung zur Welt“
merken
Georgios Chatzoudis | 24.01.2017 | 1265 Aufrufe | Interviews

"Das vieldimensionale Verständnis von Erkenntnis"

Interview mit Kirsten Voigt über die Nietzsche-Rezeption bei Joseph Beuys

Der Künstler Joseph Beuys und der Philosoph Friedrich Nietzsche gehören zu den prägendsten Figuren nicht nur ihrer Disziplinen, sondern ihrer Zeit insgesamt. Auf den ersten Blick scheinen sowohl…

"Das vieldimensionale Verständnis von Erkenntnis"
merken
Georgios Chatzoudis | 17.12.2016 | 894 Aufrufe | Vorträge

Jürgen Mittelstraß | Scientia Perennis: Wie in der Wissenschaft das Alte zum Neuen und das Neue zum Alten wird

Wie entsteht Neues? Leibniz' Idee der Erfindung | Abschlusskonferenz

Die Philosophie war in ihrer Geschichte immer wieder der Frage ausgesetzt, was sie eigentlich Neues brächte. Alles sei doch schon einmal da gewesen, gedacht, niedergeschrieben und ausufernd…

Jürgen Mittelstraß | Scientia Perennis: Wie in der Wissenschaft das Alte zum Neuen und das Neue zum Alten wird
merken
Georgios Chatzoudis | 03.12.2016 | 791 Aufrufe | Vorträge

Catrin Misselhorn | Neues Wissen in Literatur? Analogisches Denken als sinnliche Reflexion von Begriffen

Wie entsteht Neues? Leibniz' Idee der Erfindung | Abschlusskonferenz

Im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Catrin Misselhorn, Direktorin des Instituts für Philosophie der Universität Stuttgart, steht der Begriff - genauer: begriffliches Wissen. Dabei geht sie…

Catrin Misselhorn | Neues Wissen in Literatur? Analogisches Denken als sinnliche Reflexion von Begriffen