Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 13.03.2014 | 2609 Aufrufe | Artikel

"Sind die Digital Humanities die Nerd-Ecke innerhalb der Geisteswissenschaften?"

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

In der abschließenden Podiumsdiskussion der Konferenz debattieren der Altphilologe und Informatiker Greg Crane von der Universität Leipzig, der Historiker Christoph Cornelißen von der Universität…

"Sind die Digital Humanities die Nerd-Ecke innerhalb der Geisteswissenschaften?"

Closing panel discussion with Christoph Cornelißen, University of Frankfurt, Member of the DFG senate; Dr. Wilhem Krull, VolkswagenStiftung; Manfred Nießen, German Research Foundation [DFG] and Gregory Ralph Crane, Leipzig University.

merken
Georgios Chatzoudis | 06.03.2014 | 2049 Aufrufe | Artikel

Für alle, von allen und vor allem jederzeit - Kultur im digitalen Zeitalter

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited - Challenges and Oppertunities in the Digital Age

Internet und Kultur - für manche ein Widerspruch in sich. Denn das Netz wird unter anderem dafür verantwortlich gemacht, dass Zeitungen eingestellt und Urheberrechte von Künstlern verletzt werden,…

Für alle, von allen und vor allem jederzeit - Kultur im digitalen Zeitalter

Bettina Wagner-Bergelt, Stellvertreterin des Ballettdirektors, Bayerisches Staatsballett zeigte, welche Möglichkeiten der Publikumsansprache und - bindung durch das Internet genutzt werden können.

merken
Georgios Chatzoudis | 27.02.2014 | 1846 Aufrufe | Artikel

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Eines der größten Hindernis, als Wissenschaftler auch im Netz arbeiten und veröffentlichen zu können, ist das bestehende Urheberrecht. Der Jurist John H. Weitzmann (iRights Berlin) hat sich auf die…

John H. Weitzmann: "Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities"

"Standard licenses as a patch, but not a fix to a copyright system unsuitable for the Digital Humanities" by John Weitzmann, Legal Project Lead Creative Commons Germany, iRights.Lab

merken
Georgios Chatzoudis | 20.02.2014 | 1867 Aufrufe | Artikel

Luis von Ahn: Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Die dritte Sektion der Tagung widmete sich dem Thema "Digital Humanities and the Public". Den Anfang machte dabei Luis von Ahn, Professor für Informatik an der Carnegie Mellon University in…

Luis von Ahn: Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing

Session 3: "Digital Humanities and the Public. Statement on Citizen Science / Crowdsourcing" by Luis von Ahn, Professor of Computer Science, Carnegie Mellon University

merken
Georgios Chatzoudis | 13.02.2014 | 2215 Aufrufe | Artikel

Julia Flanders: Art, Data, and Formalism

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Die zweite Sektion der Tagung widmete sich vor allem den Bild-, Literatur- und Musikwissenschaften. Was wird aus der Kunst, wenn sie in erster Linie als eine Ansammlung von großen Datenmengen…

Julia Flanders: Art, Data, and Formalism

"Art, Data, and Formalism" by Julia Flanders, Northeastern University/ Women Writers Project

merken
Georgios Chatzoudis | 06.02.2014 | 3118 Aufrufe | Artikel

Daniel Keim: Visual Analytics for the Digital Humanities: Combining Analytics and Visualization for Gaining Insights into Linguistic Data

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Der Informatiker Prof. Dr. Daniel Keim von der Universität in Konstanz zeigte, was Visual Analytics für die Geisteswissenschaften heute leisten können. So könne zum Beispiel die Frage, ob das 1907…

Daniel Keim: Visual Analytics for the Digital Humanities: Combining Analytics and Visualization for Gaining Insights into Linguistic Data

Prof. Dr. Daniel Keim stellte seinen Vortrag unter ein Einstein zugeschriebenes Zitat: "Computers are incredibly fast, accurate and stupid, humans are incredibly slow, inaccurate, and brilliant. Together they are powerful beyond imagination."

merken
Georgios Chatzoudis | 30.01.2014 | 2309 Aufrufe | Artikel

Detmar Meurers: From Recording the Past to Predicting the Future? - On the Role and Relevance of Linguistic Abstraction for Corpus-Based Analysis

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Der Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Walt Detmar Meurers von der Universität Tübingen gibt in seinem Vortrag eine Antwort auf den vorherigen Beitrag von Prof. Dr. Viktor Meyer-Schönberger. Big Data…

Detmar Meurers: From Recording the Past to Predicting the Future? - On the Role and Relevance of Linguistic Abstraction for Corpus-Based Analysis

"From Recording the Past to Predicting the Future? - On the Role and Relevance of Linguistic Abstraction for Corpus-Based Analysis" by Walt Detmar Meurers, Professor of Computational Linguistics, Department of Linguistics, University of Tübingen

merken
Georgios Chatzoudis | 23.01.2014 | 2855 Aufrufe | Artikel

Viktor Mayer-Schönberger: The Big Deal about Big Data

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

In der ersten Sektion der Konferenz mit dem Titel „What kind of knowlege can we expect? stand die Frage im Mittelpunkt, welche Möglichkeiten neue digitale Methoden der Wissenschaft eröffnen. Den…

Viktor Mayer-Schönberger: The Big Deal about Big Data

"The Big Deal About Big Data" by Viktor Mayer-Schönberger, Oxford Internet Institute, University of Oxford

merken
Georgios Chatzoudis | 16.01.2014 | 2616 Aufrufe | Artikel

Knowledge Design | Keynote Jeffrey T. Schnapp

Herrenhausen Conference "(Digital) Humanities revisited

Die VolkswagenStiftung hat Ende 2013 zu einer dreitägigen internationalen Konferenz nach Hannover eingeladen. Vom 5. bis zum 7. Dezember diskutierten Geisteswissenschaftler verschiedener…

Knowledge Design | Keynote Jeffrey T. Schnapp

Keynote Jeffrey Schnapp, Director, Berkman Center for Internet & Society at Harvard University

merken
Georgios Chatzoudis | 18.12.2013 | 3794 Aufrufe | Reportagen

(Digital) Humanities revisited

Ein Blick zurück auf die internationale Konferenz in Schloss Herrenhausen

Drei Tage lang - vom 5. bis zum 7. Dezember - haben sich Digital Humanists aus aller Welt in Hannover über neue Perspektiven und Projekte in den Geisteswissenschaften ausgetauscht. Die thematische…

(Digital) Humanities revisited
merken
Georgios Chatzoudis | 11.12.2013 | 3780 Aufrufe | Diskussionen

Genius Loci - Zur Verortung geisteswissenschaftlicher Forschung im Zeitalter des Internets

Max meets LISA spezial anlässlich des 70. Geburtstags von Heinz Duchhardt

Fünf Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler diskutierten anlässlich des Festakts zum 70. Geburtstag des Historikers und Präsidenten der Max Weber Stiftung Prof. Dr. Heinz Duchhardt…

Genius Loci - Zur Verortung geisteswissenschaftlicher Forschung im Zeitalter des Internets
merken
Georgios Chatzoudis | 15.10.2013 | 3196 Aufrufe | 1 | Interviews

"Sichtbarkeit der Geisteswissenschaften in der Öffentlichkeit stärken"

Interview mit Michael Alram über das "Zentrum für Digitale Geisteswissenschaften"

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat ein "Österreichisches Zentrum für Digitale Geschichtswissenschaften" gegründet. Die Themengebiete sollen dabei laut Akademie von der jüngeren…

"Sichtbarkeit der Geisteswissenschaften in der Öffentlichkeit stärken"

Univ.-Doz. Dr. Michael Alram, Vizepräsident der Österreichische Akademie der Wissenschaften

merken
Georgios Chatzoudis | 07.10.2013 | 4494 Aufrufe | Diskussionen

Zwischen Büchern und Bytes. Geisteswissenschaftler, wie arbeitet Ihr heute?

Max meets LISA mit Barbara Stollberg-Rilinger und Gerhard Lauer

In der zweiten Folge von "Max meets LISA" diskutieren die Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger und der Germanist Prof. Dr. Gerhard Lauer über ihre Arbeitsmethoden in Zeiten digitalen…

Zwischen Büchern und Bytes. Geisteswissenschaftler, wie arbeitet Ihr heute?
merken
Michael Ammon | 16.09.2013 | 7970 Aufrufe | Dokumentarfilme

AG Digitale Geschichtswissenschaft

Auftakttagung der AG am 3.9.2013 im Georg-Eckert-Institut in Braunschweig

Die Arbeitsgruppe „Digitale Geschichtswissenschaft“ des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. wurde auf dem Mainzer Historikertag im September 2012 gegründet. Zur…

AG Digitale Geschichtswissenschaft
merken
Dr. Julia Schreiner | 12.07.2013 | 1803 Aufrufe | 3 | Artikel

Neues Open Peer Review Projekt: „Arbeit im Nationalsozialismus"

Mitlesen und Mitdiskutieren beim ersten fachhistorischen Open Peer Review

Was ist Open Peer Review? Beim offenen Peer Review Verfahren werden im Gegensatz zu traditionellen Peer Review Verfahren Bewertungen und Kommentare für alle einsehbar abgegeben. Auch die Autorinnen…

Neues Open Peer Review Projekt: „Arbeit im Nationalsozialismus"
merken
Georgios Chatzoudis | 11.06.2013 | 12587 Aufrufe | Dokumentarfilme

#dhiha5 - Videoparade

Edited Version

The conference #dhiha5 is over. After we have published as a rough draft the videos in a raw version, now we have uploaded an edited version of the videos which have been recorded parallel to our…

#dhiha5 - Videoparade
merken
Georgios Chatzoudis | 10.06.2013 | 1747 Aufrufe | Ankündigungen

#dhiha5 - Livestream

Today we will continue broadcasting from 9.00 am to 6.00 pm...

End of day one - Prof Christian Jacob hold the keynote-lecture, which you can see on L.I.S.A.

#dhiha5 - Livestream
merken
Georgios Chatzoudis | 09.06.2013 | 163538 Aufrufe | Ankündigungen

#dhiha | Research Conditions and Digital Humanities: What are the prospects for the next generation?
10-11 June 2013 - Livestream on L.I.S.A.

Program and Papers

The colloquium at the German Historical Institute in Paris will start tomorrow, on Monday, 6.00 p.m. (CET). At the same time we will launch our livestream on L.I.S.A. - the Science Portal of the…

#dhiha | Research Conditions and Digital Humanities: What are the prospects for the next generation? 
10-11 June 2013 - Livestream on L.I.S.A.
merken
Dr. André Donk | 03.06.2013 | 5019 Aufrufe | Artikel

Forschungskultur digital? Fünf Thesen zur Digitalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Blogparade: „Forschungsbedingungen und Digital Humanities: Welche Perspektiven hat der Nachwuchs?“ #dhiha5

Unter der Forschungskultur verstehe ich die in einer Disziplin vorherrschenden Modi der Generierung und Kommunikation von Erkenntnis. Die Digitalisierung von Forschungskulturen beinhaltet folglich…

Forschungskultur digital? Fünf Thesen zur Digitalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften.
merken
Georgios Chatzoudis | 23.04.2013 | 12365 Aufrufe | Interviews

"Die Szene hat auf ein solches Portal gewartet"

Interview mit Mareike König über Wissenschaftsblogs

Das Blogportal de.hypotheses.org hat vor wenigen Wochen sein Einjähriges gefeiert. Den Auftakt machte Anfang März 2012 eine Tagung in München, bei der das Portal offiziell vorgestellt und dem Netz…

"Die Szene hat auf ein solches Portal gewartet"

Dr. Mareike König in der Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris