Registrieren
merken
Kirsten Schröder | 10.02.2019 | 277 Aufrufe | Veranstaltungen

Jahresvortrag Mittelalterzentrum | Religiöse Minderheiten - religiöse Mehrheiten: Erkundigungen im mittelalterlichen Eurasien

05.03.2019 | Berlin | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 18:00 - 21:00 Uhr

In der aufgeheizten öffentlichen Debatte erscheinen die monotheistischen Religionen als Ursache von Gewalt und religiöser Intoleranz. Radikale Gruppen bedienen sich der Gewaltgeschichte und der…

Jahresvortrag Mittelalterzentrum | Religiöse Minderheiten - religiöse Mehrheiten: Erkundigungen im mittelalterlichen Eurasien

merken
L.I.S.A. Redaktion | 21.11.2018 | 742 Aufrufe | 2 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Wer waren die Vitalienbrüder?

Episode 5: Nomen est omen?

Woher stammt der Name Vitalienbrüder? Einigen Überlieferungen zufolge geht er auf das Wort Viktualien, also Lebensmittel zurück. Wahrscheinlich ist auch eine Ableitung aus dem Französischen, denn…

Nomen est omen?
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.11.2018 | 789 Aufrufe | Artikel

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

Bericht zum internationalen Workshop an der Universität zu Köln, Organisation: Dr. Ursula Gießmann & Eva-Maria Cersovsky (in Kooperation mit der Competence Area IV „Cultures and Societies in Transition“, dem Zentrum für Mittelalterstudien

Am 25. und 26. Januar 2018 fand in Köln der internationale Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250–1550“ statt. Er thematisierte die komplexen und oftmals ambivalenten…

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

merken
L.I.S.A. Redaktion | 29.08.2018 | 443 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Schatz von Preslav

Episode 5: Das Generalinterview mit Univ.-Prof. Dr. Falko Daim

Der Wert des Preslav-Schatzes für die Wissenschaft ist einzigartig, nicht zuletzt aufgrund der eindeutigen Provenienz des Schatzes. Doch auch die Untersuchungen selbst haben eine herausragende…

Das Generalinterview mit Univ.-Prof. Dr. Falko Daim
merken
L.I.S.A. Redaktion | 22.08.2018 | 467 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Schatz von Preslav

Episode 4: Die Einordnung

In der Bibliothek des Römisch-Germanischen Zentralmuseums untersuchen bulgarische Wissenschaftler das Umfeld des Preslav-Schatzes aus kunst- und kulturhistorischer Perspektive. Welche Rolle spielte…

Die Einordnung
merken
Kirsten Schröder | 12.06.2018 | 421 Aufrufe | Veranstaltungen

On Forgotten Christian Kingdoms in Africa

26.06.2018 | Berlin | Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 18:00 Uhr

Sharp dividing lines are often traced by scholars of the Middle Ages between the Christian and Muslim worlds, conveniently apprehended in terms of West vs. East. One can also see divisions between…

On Forgotten Christian Kingdoms in Africa

African Kingdoms

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 14.04.2018 | 827 Aufrufe | Interviews

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“

Internationaler Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550”

Wie waren Geschlecht, Gesundheit und Gesundheitsversorgung im Mittelalter miteinander verflochten? Welche geschlechterbezogenen Muster medizinischer Praxis lassen sich feststellen? Und welche Rolle…

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“
merken
Kirsten Schröder | 02.02.2018 | 410 Aufrufe | Veranstaltungen

China und Asiens Meere im Mittelalter: Konzepte, Wahrnehmungen, offene Fragen

13.02.2018 | Berlin, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, 18:00 Uhr

Schriftquellen und archäologische Zeugnisse geben wertvolle Einblicke in den mittelalterlichen asiatischen Seehandel. Darf man aber die maritime Bühne Asiens auf Handelsbeziehungen reduzieren? Wie…

China und Asiens Meere im Mittelalter: Konzepte, Wahrnehmungen, offene Fragen
merken
Nicole Kleindienst | 18.01.2018 | 324 Aufrufe | Veranstaltungen

Akademie-Kolloquium: Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit

26.01.2018 | Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Die Sammlung und Edition der Deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit bis 1650 erfolgt in einem Gemeinschaftsunternehmen von sechs deutschen Akademien und der Österreichischen…

Akademie-Kolloquium: Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 04.11.2017 | 1118 Aufrufe | Ankündigungen

„Dynamiken der Konventionalität“ im Mittelalter

Ausschreibung online: Neues Graduiertenkolleg an der Philosophischen Fakultät ab April 2018

Ab April 2018 wird es an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln das neue, DFG-geförderte Graduiertenkolleg 2212 „Dynamiken der Konventionalität (400–1550)“ für den wissenschaftlichen…

„Dynamiken der Konventionalität“ im Mittelalter
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 22.04.2017 | 877 Aufrufe | Artikel

Mediävistik: interdisziplinär und grenzüberschreitend | Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2016

Nachbericht über das Kolloquium von Kathrin Borgers, Promovierende an der Universität zu Köln

Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium wird von der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und dem Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAK) der Universität zu Köln gemeinsam…

Mediävistik: interdisziplinär und grenzüberschreitend | Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2016

merken
Martin Zaune | 09.03.2017 | 863 Aufrufe | Artikel

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Vortrag von Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen Gesellschaft

Zum Abschluss der Vortragsreihe „Hans-Blumenberg-Gastprofessur“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat der Historiker Prof. Dr. Lucian Hölscher über Religion und Säkularität in der modernen…

Audio: „Kirchen profitieren von säkularen Kulturen“

Prof. Dr. Lucian Hölscher (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik" / Sarah Batelka)

merken
L.I.S.A. Redaktion | 18.02.2017 | 17568 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Christen und Muslime im mittelalterlichen Nordapulien: Archäologische Untersuchungen in Tertiveri (Prov. Foggia)

Der Staufer und die Muslime

Projektleitung:
Prof. Dr. Lukas Clemens (Universität Trier)
Prof. Dr. Michael Matheus (Universität Mainz)
Ort:
Tertiveri (Provinz Foggia/Italien)
Info:

Forschungsprojekt
Verschiedene Ethnien, Sprachen, Religionsgemeinschaften und Kulturen prägten den als »Capitanata« bezeichneten Raum Nordapuliens während des Mittelalters. Im 13. Jahrhundert lebten dort neben der einheimischen Bevölkerung Nachfahren von im 11. Jahrhundert zugezogenen normannischen Personenverbänden und kleine, im Gefolge der Staufer eingewanderte Gruppen aus dem nordalpinen Raum. Muslime, die auf Veranlassung des Stauferkaisers Friedrichs II. aus Sizilien deportiert worden…

merken
Kirsten Schröder | 03.02.2017 | 475 Aufrufe | Veranstaltungen

Amerika während des europäischen Mittelalters

28.02.2017 | Berlin, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt

Auf dem amerikanischen Kontinent haben sich Kulturen völlig eigenständig vom Rest der Welt entwickelt. Ein historischer Zusammenhang mit Europas Entstehung und Bildung von Kulturen lässt sich nicht…

Amerika während des europäischen Mittelalters
merken
Georgios Chatzoudis | 30.01.2017 | 1792 Aufrufe | 2 | Interviews

Orientierungswissen und Dialogfähigkeit

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Eva Schlotheuber

Die Mediävistin Prof. Dr. Eva Schlotheuber von der Universität Düsseldorf ist seit dem Historikertag in Hamburg die neue Vorsitzende des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands -…

Orientierungswissen und Dialogfähigkeit
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 03.12.2016 | 452 Aufrufe | Artikel

Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?

Workshop macht den Dialog zwischen Geistes- und Naturwissenschaften zum Thema

Der Workshop "Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?" der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und des ZEMAK (Zentrum für Mittelalterstudien der…

Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?
merken
Georgios Chatzoudis | 07.11.2016 | 1821 Aufrufe | Diskussionen

Burgen, Ritter, Abendland. Die Gegenwart des Mittelalters

Max meets LISA mit Valentin Groebner und Martin Bauch

Folgt man der in der Geschichtswissenschaft klassischen Periodisierung, ist das europäische Mittelalter vor ziemlich genau 500 Jahren ausgeklungen. Was in der heutigen Populärkultur von dieser…

Burgen, Ritter, Abendland. Die Gegenwart des Mittelalters
merken
Simon Liening | 08.08.2016 | 2082 Aufrufe | Vorträge

Alte Pathogen-Genome. Der Schwarze Tod entschlüsselt

Workshop "Genetic History" | Vortrag von Johannes Krause

Woher kam die Große Pest im mittelalterlichen Europa, die zwischen 1347 und 1353 bis zu 25 Millionen Menschen hinweggerafft haben soll und auch als Schwarzer Tod bezeichnet wird? Welchen Weg…

Alte Pathogen-Genome. Der Schwarze Tod entschlüsselt
merken
Simon Liening | 25.07.2016 | 1236 Aufrufe | Vorträge

Körperspuren. Perspektiven für einen Austausch zwischen Forensik und Mediävistik

Workshop "Genetic History" | Vortrag von Markus Späth

Siegelkunde gehört zu den wichtigsten Hilfswissenschaften der Mediävistik. Zentral ist dabei die Untersuchung der physischen Beschaffenheit der Siegel, aus der sich Entstehungszeit, lokale Bezüge…

Körperspuren. Perspektiven für einen Austausch zwischen Forensik und Mediävistik
merken
L.I.S.A. Redaktion | 29.06.2016 | 2094 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Trier - Stadt in der Krise

Episode 2: Kirche und Kapital

Für die Stadt Trier waren geistliche Institutionen wie Kirchen, Klöster, Stifte und Konvente im Spätmittelalter von entscheidender Bedeutung. Das Forscherteam der Universität Trier nähert sich…

Kirche und Kapital