Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 07.04.2020 | 327 Aufrufe | Interviews

6. April 2020 | Coronakrise: Das Ende der Solidarität in Europa?

LogBuch "Corona, geisteswissenschaftlich betrachtet". Eine Gesprächsrunde mit Jürgen Zimmerer und Georgios Chatzoudis

Die Bewältigung der Coronakrise hat auch die Frage nach der Solidarität in Europa neu aufgeworfen. Wer sollte sich nun wem gegenüber solidarisch verhalten? Die reicheren Länder gegenüber den…

6. April 2020 | Coronakrise: Das Ende der Solidarität in Europa?

merken
Georgios Chatzoudis | 16.03.2020 | 996 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Das Ende des Liberalismus?

L.I.S.A.Bücherkeller mit Ulrike Gúerot (Folge 2)

Der Liberalismus ist in der Defensive - das behaupten nicht nur seine Feinde, sondern auch seine Freunde. Und nicht nur das: Selbst seine Freunde sehen das Ende des Liberalismus herannnahen. So…

Das Ende des Liberalismus?
merken
Georgios Chatzoudis | 11.02.2020 | 780 Aufrufe | Interviews

"Jede Chance zur Verständigung und Zusammenarbeit nutzen"

Interview mit Horst Teltschik über die Beziehungen des Westens zu Russland

Die Beziehungen des Westens zu Russland sind meilenweit entfernt von der Vision, die mit dem Ende des Kalten Krieges und der Überwindung der Teilung Europas verbunden waren. Was nach einer neuen…

"Jede Chance zur Verständigung und Zusammenarbeit nutzen"

merken
Prof. Dr. Martin Zimmermann | 10.02.2020 | 465 Aufrufe | Vorträge

Can the United States be a Free Country? Present risks and future challenges

Munich History Lecture | Vortrag von Timothy Snyder

Today in the United States as well as in Europe, we spend the present defending what is at risk, and the future appears chiefly as a threat. Yet the very idea of freedom, once central in democratic…

Can the United States be a Free Country? Present risks and future challenges
merken
Georgios Chatzoudis | 29.10.2019 | 676 Aufrufe | Interviews

"Europa ist mit Abstand der maritimste aller Kontinente"

Interview mit Jürgen Elvert über Europa und das Meer

Vergangenen Sommer diskutierte Europa die Frage, ob Menschen in Seenot an Land gebracht werden dürfen. Das klingt auf den ersten Blick absurd, denn was sollte dagegen sprechen, Schiffbrüchige nicht…

"Europa ist mit Abstand der maritimste aller Kontinente"
merken
M.A. Daniela Frölich | 27.09.2019 | 221 Aufrufe | Ankündigungen

Konf.: Die revolutionären Umbrüche in Europa 1989/91: Deutungen und Repräsentationen (Weimar, 1./2.11.2019)

18. Internationales Symposium der Stiftung Ettersberg gemeinsam mit dem BMBF-Verbund »Diktaturerfahrung und Transformation« und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

Zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution möchten die Veranstalter die Deutungen der Ereignisse von 1989 in den vergangenen drei Jahrzehnten in den Blick nehmen. Hierbei geht es erstens um…

Konf.: Die revolutionären Umbrüche in Europa 1989/91: Deutungen und Repräsentationen (Weimar, 1./2.11.2019)

18. Internationales Symposium der Stiftung Ettersberg

merken
Georgios Chatzoudis | 09.09.2019 | 1599 Aufrufe | 4 | Interviews

Wohin mit diesem Europa?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Ulrike Guérot

Die Europawahl Ende Mai 2019 war mit hohen Erwartungen verbunden: Die Demokratie in Europa sollte einen kräftigen Schub erhalten - entsprechend groß waren die Anstrengungen von Politik, Medien und…

Wohin mit diesem Europa?
merken
Prof. Dr. Martin Zimmermann | 01.04.2019 | 876 Aufrufe | Vorträge

Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland

Munich History Lecture | Vortrag von Lutz Raphael

In seinem Vortrag geht Prof. Dr. Lutz Raphael von der Universität Trier den Spezifika der deutschen Demokratie seit 1918 nach und vertritt die These: Revolutionäre Umbrüche und…

Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland
merken
Georgios Chatzoudis | 04.02.2019 | 1808 Aufrufe | 2 | Interviews

Zum ewigen Krieg?

Zu Gast bei L.I.S.A. mit Dieter Langewiesche

Zum ewigen Frieden heißt die Schrift Immanuel Kants, die er 1795 erstmals veröffentlichte. Zuvor hatten allein im 18. Jahrhundert weltweit mehr als zwanzig Kriege getobt, an denen europäische…

Zum ewigen Krieg?
merken
Georgios Chatzoudis | 11.10.2018 | 1057 Aufrufe | Interviews

"Eine Ressource für kulturelle Beheimatung"

Interview mit Nicolas Detering, Albrecht Koschorke und Kirsten Mahlke zu Europa

Europa galt über Jahrhunderte hinweg als das Zentrum der Welt. Von hier aus kolonisierten Europäer nahezu den gesamtem Erdball und schwangen sich zu den Herren über alle anderen Völker auf.…

"Eine Ressource für kulturelle Beheimatung"

Nicolas Detering, Kirsten Mahlke und Albrecht Koschorke (v.l.n.r.), Copyright: Jespah Holthof

merken
Lennart Pieper | 06.09.2018 | 755 Aufrufe | Interviews

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“

Interview mit Wim van Meurs über Geschichte und Zukunft der europäischen Integration

Schuldenkrise, Flüchtlingskrise, Brexit – die EU scheint gegenwärtig aus den Krisen nicht herauszukommen, von manchem wird gar ihre Zukunft in Frage gestellt. Grund genug, sich intensiv mit ihrem…

„Europa ist weder Wundermittel noch Monstrum“
merken
Kirsten Schröder | 04.06.2018 | 884 Aufrufe | Diskussionen

Abschied vom Kontinent? Der Brexit aus historischer und aktueller Perspektive

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geisteswissenschaft im Dialog" am 03. Mai 2018

„Unsere Isolation ist keine Isolation der Schwäche oder einer Selbstverachtung: sie ist bewusst gewählt; die Freiheit, so zu handeln, wie wir es wünschen, unter welchen Umständen auch immer“, sagte…

Abschied vom Kontinent? Der Brexit aus historischer und aktueller Perspektive
merken
Judith Wonke | 24.05.2018 | 1134 Aufrufe | Interviews

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Interview mit Verena von Wiczlinski und Caroline Klausing zur europäischen Erinnerung an die Napoleonischen Kriege

Im Jahr 2013 jährten sich die Befreiungskriege und die Völkerschlacht bei Leipzig zum 200. Mal. Dieses Ereignis nahmen Dr. Verena von Wiczlinski und Dr. Caroline Klausing zum Anlass, ein…

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Abbildung: Dr. Verena von Wiczlinski (l.) und Dr. Caroline Klausing (r.)

merken
Kirsten Schröder | 19.05.2018 | 409 Aufrufe | Veranstaltungen

Europa - Unsere Geschichte

01.06.2018 | Berlin, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, | 18:00 Uhr

Die Thematik der europäischen Erinnerung(en) ist brisanter denn je. Nichtsdestotrotz ist eine Ermüdung gegenüber dem einst so produktiven Erinnerungsparadigma unüberhörbar. Zeichnet sich ein…

Europa - Unsere Geschichte

"Europa - Unsere Geschichte"

merken
Georgios Chatzoudis | 15.01.2018 | 1885 Aufrufe | Diskussionen

Im Zentrum der Macht. Über Helmut Schmidt im alten Kanzleramt

Max meets LISA mit Hélène Miard-Delacroix und Mathias Häußler

Die Kanzlerschaft von Helmut Schmidt ist mit einem Abschnitt der deutschen Geschichte verbunden, der inzwischen historisch als Dekade der Transformation gedeutet wird. In die Ost-West-Beziehungen…

Im Zentrum der Macht. Über Helmut Schmidt im alten Kanzleramt
merken
Felix Stadler | 01.08.2017 | 1063 Aufrufe | Interviews

"Die Offenheit, eine unfertige Gemeinschaft zu sein"

Interview mit Julia Schulze Wessel über Flüchtlinge in Grenzregimen

Das europäische Migrationssystem ist im Verlauf der großen Fluchtbewegungen aus den Kriegs- und Krisengebieten in Nordafrika sowie dem Mittleren und Nahen Osten nicht nur unter Druck geraten,…

"Die Offenheit, eine unfertige Gemeinschaft zu sein"
merken
Dr. Andreas Oberdorf | 09.06.2017 | 997 Aufrufe | Ankündigungen

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

Schloss Münster, 12. bis 15. September 2017

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) wird in diesem Jahr von der Arbeitsstelle für Deutsch-Amerikanische Bildungsgeschichte der WWU Münster…

DGEJ-Tagung 2017: "Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika"

merken
Felix Stadler | 06.06.2017 | 1364 Aufrufe | Interviews

"Die Kalte Kriegs-Logik auf den Kopf gestellt"

Interview mit Nikolas Dörr über die Geschichte des Eurokommunismus

Der Eurokommunismus galt in Zeiten des Kalten Krieges als dritter Weg zwischen dem Kommunismus sowjetischer Prägung und der Sozialdemokratie in der westlichen Welt. Tatsächlich konnte er als…

"Die Kalte Kriegs-Logik auf den Kopf gestellt"
merken
Georgios Chatzoudis | 24.04.2017 | 1855 Aufrufe | Diskussionen

Revolutionen im 20. Jahrhundert - und was kommt dann?

Salon Sophie Charlotte 2017

Hat sich das Programm der Revolution heute erschöpft? Liegt es an Vorstellungen über Gewaltakte, die mit Revolutionen untrennbar verbunden zu sein scheinen, dass diese inzwischen eher negativ…

Revolutionen im 20. Jahrhundert - und was kommt dann?
merken
Georgios Chatzoudis | 12.01.2017 | 1722 Aufrufe | Vorträge

Divergenz und Konvergenz in der europäischen Geschichte seit den 1960er Jahren

Historikertag 2016 | Abschlussvortrag von Martin Schulze Wessel

Zum Abschluss des Historikertags 2016 in Hamburg lässt Prof. Dr. Martin Schulze Wessel die europäische Geschichte der vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren. Dabei fokussiert er sich auf zwei…

Divergenz und Konvergenz in der europäischen Geschichte seit den 1960er Jahren