Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 04.01.2012 | 15448 Aufrufe | Interviews

"Öffentlichkeitsarbeit ist für Wissenschaftler Pflicht"

Interview mit Wenke Bönisch

Wenke Bönisch ist eine Wissenschaftsbloggerin der ersten Stunde. Die Historikerin führt seit Jahren einen eigenen Blog und nutzt zusätzlich zahlreiche Soziale Netzwerke, um mit Wissenschaftlern und…

"Öffentlichkeitsarbeit ist für Wissenschaftler Pflicht"

Wenke Bönisch

merken
Leila El Haydia | 20.06.2015 | 862 Aufrufe | Artikel

Studieren und Publizieren. Beiträge aus Theorie und Praxis zu einer modernen Form von Wissenschaftskommunikation

hg. v. Leila Bargmann / Ioannis Charalambakis [=Schriften Andreas C. Hofmann]

Im Wintersemester 2005/06, also vor nunmehr fast zehn Jahren ging ›Aventinus. Die Histo­rische Internetzeitschrift von Studierenden für Studierende‹ ans Netz und wurde im Jahre 2010 mit neuer…

Studieren und Publizieren. Beiträge aus Theorie und Praxis zu einer modernen Form von Wissenschaftskommunikation

Andreas C. Hofmann

merken
Christian Höschler | 23.11.2015 | 1486 Aufrufe | Vorträge

#RKB15: (Retro)Digitalisate – Kommentarkultur – Big Data: Zum Stand des Digitalen in den Geisteswissenschaften
Begrüßung und Panel 1

Retro versus genuin elektronisch? Entwicklungsstand und Herausforderungen digitalen Publizierens in Ost und West

Nach und nach stellen wir Ihnen hier, wie im Vorfeld der Konferenz #RKB15 (München, 08.–09.10.2015) angekündigt, die Mitschnitte der Vorträge und Diskussionen zur Verfügung, heute die Begrüßung und…

#RKB15: (Retro)Digitalisate – Kommentarkultur – Big Data: Zum Stand des Digitalen in den Geisteswissenschaften 
Begrüßung und Panel 1
merken
Christian Höschler | 25.01.2016 | 1241 Aufrufe | Vorträge

#RKB15: (Retro)Digitalisate – Kommentarkultur – Big Data: Zum Stand des Digitalen in den Geisteswissenschaften
Panel 4

Mit dem Bereitstellen fängt es erst an … Die Bedeutung der Postpublikation

Heute veröffentlichen wir hier die finalen Mitschnitte der Konferenz #RKB15 (München, 08.–09.10.2015), nämlich die von Panel 4 (09.10.2015). Zusätzlich finden Sie hier den Mitschnitt des Fazits zur…

#RKB15: (Retro)Digitalisate – Kommentarkultur – Big Data: Zum Stand des Digitalen in den Geisteswissenschaften
Panel 4
merken
Maria Rottler | 29.01.2016 | 514 Aufrufe | Ankündigungen

#viejournals | CfP: „e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“

Wien, 20. Mai 2016

Am 20. Mai 2016 findet in Wien der Workshop „e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“ statt, zu dem das Institut für Österreichische Geschichtsforschung und…

#viejournals | CfP: „e-Journals – Geschichte, Kulturwissenschaft und Archivwesen im Open Access“
merken
Elena Meilicke | 02.02.2016 | 687 Aufrufe | Ankündigungen

Merkur-Gespräche 3: Kleine Formen, große Formen in der Gegenwartsliteratur

8. Februar 2016 im Grünen Salon der Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz 2, Berlin, 19 Uhr

Literatur findet heute nicht mehr nur in Büchern statt – sondern auch auf den Bildschirmen von iPads und Kindles, von Smartphones und Laptops. Gelesen wird überall und zwischendurch, geschrieben…

Merkur-Gespräche 3: Kleine Formen, große Formen in der Gegenwartsliteratur
merken
Georgios Chatzoudis | 22.03.2016 | 648 Aufrufe | Interviews

"Die Idee für Studierendenwissen entstand im Café Chaos“

Interview mit David Stoop über das Seminararbeitenportal Studierendenwissen.de

Wer kennt die folgende Erfahrung aus der Studienzeit nicht: man schreibt mit vielen Mühen mehrere Seminararbeiten, reicht diese bei den Dozenten ein, erhält sie später bewertet zurück - und dann?…

"Die Idee für Studierendenwissen entstand im Café Chaos“

Sandra Vacca und David Stoop von La Talpa e.V. nahmen bei der der Preisverleihung der Google Impact Challenge in Berlin die Auszeichnung für Studierendenwissen entgegen

merken
Elena Meilicke | 04.04.2016 | 1204 Aufrufe | Diskussionen

Kleine Formen, große Formen in der
Gegenwartsliteratur (Teil 3)

Merkur-Gespräch vom 08.02.2015 im Grünen Salon der Volksbühne, Berlin

Nicht das Ende des Romans, sondern kleine und große Formen in der Gegenwartsliteratur stehen im Mittelpunkt des 3. Merkur-Gesprächs. Im dritten Teil fasst Eva Geulen, Literaturwissenschaftlerin und…

Kleine Formen, große Formen in der 
Gegenwartsliteratur (Teil 3)
merken
Georgios Chatzoudis | 09.12.2015 | 1991 Aufrufe | Diskussionen

Ist das meins oder muss ich das teilen? Open Access und Copyright in den digitalen Geisteswissenschaften

Max meets LISA mit Thomas Kirchner, Ziko van Dijk und Jonathan Beck

Das Aushandeln von Urheber- und Nutzungsrechten ist nicht neu. Spätestens seit der Erfindung des Buchdrucks ringen Autoren, Verleger und die Öffentlichkeit um Rechte am Werk. Die Erfindung neuer…

Ist das meins oder muss ich das teilen? Open Access und Copyright in den digitalen Geisteswissenschaften
merken
Felix Maier | 22.08.2016 | 2927 Aufrufe | 1 | Diskussionen

Open Access - Der Tod für die Wissenschaft?

Tagung "Digital Classics" | Streitgespräch mit Hubertus Kohle und Roland Reuß

Das Thema Open Access hat nach wie vor Potential zur Lagerbildung. Befürworter und Gegner des kostenfreien Zugangs zu wissenschaftlichen Publikationen vertreten ihre Positionen jeweils mit Vehemenz…

Open Access - Der Tod für die Wissenschaft?
merken
Felix Maier | 19.09.2016 | 1213 Aufrufe | Diskussionen

Print-Publikationen versus digitale Publikationen und open access

Internationale Tagung "Digital Classics - Editing, Interpreting, Teaching"

Das gedruckte Buch wird über kurz oder lang verschwinden - in Zukunft wird nur noch digital gelesen. Die einen lesen diese Behauptung als Perspektive, andere als Bedrohung. Sicher ist, dass sich…

Print-Publikationen versus digitale Publikationen und open access
merken
Marie Wuth | 26.10.2016 | 581 Aufrufe | Veranstaltungen

Merkur-Gespräche 6: Die Arbeit der Verlage

02.11.2016 | Frankfurt am Main | Leopold Sonnemann-Saal, Historisches Museum | 19:00 Uhr

Was ist der Beitrag der Verlage zum Zustandekommen von Texten und Büchern? Diese Frage wurde nach dem VG-Wort-Urteil des BGH kontrovers diskutiert, das die seit Jahrzehnten geübte Praxis der…

Merkur-Gespräche 6: Die Arbeit der Verlage
merken
Marie Wuth | 28.11.2016 | 1503 Aufrufe | Diskussionen

Die Arbeit der Verlage

Merkur-Gespräch vom 02.11.2016 im Historisches Museum, Frankfurt am Main

Was ist der Beitrag der Verlage zum Zustandekommen von Texten und Büchern? Diese Frage wurde nach dem VG-Wort-Urteil des BGH kontrovers diskutiert, das die seit Jahrzehnten geübte Praxis der…

Die Arbeit der Verlage
merken
Michael Braun | 15.12.2016 | 683 Aufrufe | Artikel

Der digital turn in den Altertumswissenschaften: Die Zukunft der digital Classics bei digitalen Editionen und im Open Access

Tagungsbericht | „Digital Classics: Editing, Interpreting, Teaching“, 30.6.-1.7.16, Freiburg

Der immer stärker werdende Einfluss digitaler Verfahren und Technologien in geisteswissenschaftlicher Forschung und Lehre (digital turn) hat während der letzten zehn bis fünfzehn Jahre auch in den…

Der digital turn in den Altertumswissenschaften: Die Zukunft der digital Classics bei digitalen Editionen und im Open Access
merken
Dr. Anne Baillot | 19.06.2017 | 2822 Aufrufe | Diskussionen

Publier à l’ère numérique | Publizieren im digitalen Zeitalter

Centre Marc Bloch Berlin: Table ronde | Podiumsdiskussion
Mareike König, Herbert Grüttemeier, Denis Eckert, Laurent Romary

La notion de publication numérique est encore aujourd’hui pour beaucoup soit une contradiction dans les termes soit un repoussoir: publier en ligne revient encore souvent à publier au rabais.…

Publier à l’ère numérique | Publizieren im digitalen Zeitalter
merken
Dr. Jörn Retterath | 18.03.2016 | 1143 Aufrufe | 2 | Ankündigungen

„Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien“ online

Historisches Kolleg stellt Publikationen zum kostenlosen Download bereit

Das Historische Kolleg hat jetzt die überwiegende Zahl seiner Publikationen ins Netz gestellt: Die meisten Bände der renommierten Reihe „Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien“ sind ab…

„Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien“ online

Die meisten Bände der renommierten Reihe "Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien" sind ab sofort kostenlos online verfügbar

merken
Dr. Jörn Retterath | 09.04.2017 | 1412 Aufrufe | 1 | Artikel

Historisches Kolleg stellt weitere Schriften online

Das Historische Kolleg hat weitere Publikationen digitalisiert und online gestellt. Sämtliche Scans sind kostenlos als pdf-Dateien abrufbar und lassen sich im Volltext durchsuchen. Damit sind nun…

Historisches Kolleg stellt weitere Schriften online

Das Historische Kolleg hat weitere Publikationen digitalisiert und online gestellt - so auch die Jahrbücher

merken
Georgios Chatzoudis | 27.09.2016 | 1071 Aufrufe | Interviews

"Zugänglichkeit zu Texten für alle erhöhen"

Interview mit Constanze Baum über die ZfdG und das digitale Publizieren

Es gibt kaum noch Lebensbereiche, die nicht in irgendeiner Weise vom digitalen Wandel erfasst worden sind. Smartphones sind allgegenwärtig, Einkäufe werden zunehmend digital getätigt, zahlreiche…

"Zugänglichkeit zu Texten für alle erhöhen"