Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 09.02.2019 | 35196 Aufrufe | Artikel

Cambridge Calling

Die AHRC DTP Conference 2018 zwischen der Faszination des Raumes und tiefgründigen Oberflächen

Montag, 17. September 2018, 7 Uhr morgens: Das Gepäck ist verstaut, die Vorträge zum Thema „Space and Surface“ sitzen und fast zeitgleich machen sich mehrere Flugzeuge mit insgesamt zehn…

Cambridge Calling

Cambridge Gruppenbild

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.11.2018 | 388 Aufrufe | Artikel

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen

[sic!] Summer Institute Cologne 2017 „Belief/Believe“
Theaterwissenschaftliche Sammlung, Universität zu Köln 29. August – 09. September 2017

Die Ergänzung [sic!] weist ein Zitat als fehlerhaft aus und stellt klar: Die Autorin oder der Autor ist sich eines Mangels bewusst. Zugleich scheint er jedoch auf den Beleg angewiesen zu sein.…

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen
merken
L.I.S.A. Redaktion | 11.10.2017 | 836 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 7: The General Interview with Anna Heller M.A.

Das Theater hat im Iran einen besonderen Stellenwert: Einerseits unterliegt es der staatlichen Zensur, andererseits dient es als Instrument zur Verbreitung der staatlichen Kulturpolitik.…

The General Interview with Anna Heller M.A.
merken
L.I.S.A. Redaktion | 04.10.2017 | 812 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 6: The General Interview with Prof. Dr. Christoph U. Werner

Die Erforschung des iranischen Theaters und der kulturellen Produktionen, wie Musik und Tanz, ist ein neues Feld, das Wissenschaftler erst in den letzten zehn bis zwanzig Jahren für sich entdeckt…

The General Interview with Prof. Dr. Christoph U. Werner
merken
L.I.S.A. Redaktion | 27.09.2017 | 997 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 5: Quellenarbeit: Was die Texte verraten

In den Nationalbibliotheken und Theaterarchiven Teherans hat die Iranistin Anna Heller zahlreiche Dokumente nicht nur gesichtet, sondern auch digitalisiert. Die Digitalisate bilden die Grundlage…

Quellenarbeit: Was die Texte verraten
merken
L.I.S.A. Redaktion | 20.09.2017 | 1306 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 4: Theater damals und heute: Ein Gespräch mit Delara Noushin

In den Archiven und Bibliotheken Teherans hat die Iranistin Anna Heller von der Universität Marburg bislang die schriftlichen Quellen zur Erforschung der Geschichte des modernen iranischen Theaters…

Theater damals und heute: Ein Gespräch mit Delara Noushin
merken
L.I.S.A. Redaktion | 13.09.2017 | 1225 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 3: Die Nationalbibliotheken in Teheran - Zentren des Wissens

Die Nationalbibliothek in Teheran liegt zwar inmitten der Stadt, ist aber nicht leicht zu erreichen. Der Zugang in das festungsartige Gebäude ist zudem mit der Bewältigung einiger bürokratischer…

Die Nationalbibliotheken in Teheran - Zentren des Wissens
merken
L.I.S.A. Redaktion | 30.08.2017 | 3125 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Episode 1: Die Bibliothek des Stadttheaters

Inwieweit spiegelt sich die Geschichte eines Landes auch in seiner Kultur, seiner Kunst, in seinen Theatern wider? Das ist eine der Ausgangsfragen im Forschungsprojekt der Iranistin Anna Heller von…

Die Bibliothek des Stadttheaters
merken
L.I.S.A. Redaktion | 30.07.2017 | 9054 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Nationalismus auf der Bühne - Theater in Iran

Die Bibliothek des Stadttheaters

Projektleitung:
Prof. Dr. Christoph Werner
Ort:
Teheran
Info:

Das Projekt
Moderne Kunstformen als Ausdruck von säkularen und anti-islamischen Bewegungen sind bislang nur marginal in kultur- und sozialgeschichtlichen Studien zur Region des Mittleren Ostens berücksichtigt worden. Sowohl die modernistischen, in ihrem Gedankengut von westlichen Konzepten des Nationalismus beeinflussten Literaten in Iran, als auch der Pahlavi-Staat sahen es als ihre Aufgabe an, ein modernes nationales Bewusstsein zu prägen. Dazu bedienten sie sich vorzugsweise des Theaters,…

merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 10.12.2015 | 1687 Aufrufe | Artikel

Liebe, Unterwerfung, Zerstörung

Heinrich von Kleists „Penthesilea“ im Schauspiel Frankfurt

Kleists „Penthesilea“ handelt, wie auch „Michael Kohlhaas“, von Unterwerfung und Zerstörung in einem sozialen und kulturellen Kontext - und von Liebe in ihrer extremsten Form. Kleist hielt seine…

Liebe, Unterwerfung, Zerstörung
merken
Georgios Chatzoudis | 02.04.2014 | 1243 Aufrufe | Diskussionen

Ist das Theater europäisch?

Salon Sophie Charlotte 2014

Wie europäisch ist das Theater, falls es das überhaupt ist? Welche Einflüsse kommen aus Frankreich und Deutschland für ein europäisches Theater? Welche Traditionen bestimmen die nationalen…

Ist das Theater europäisch?
merken
Prof. Dr. Manfred Clemenz | 07.03.2014 | 1950 Aufrufe | Artikel

Weiße Haut, brauner Nazi-Kuchen

Uraufführung „Der weiße Wolf“, Kammerspiele Frankfurt, 7.2.1014

Um es gleich am Anfang zu sagen: der poetischste Moment der Uraufführung war das höchstpersönliche Erscheinen des „weißen Wolfs“. Am Ende der Aufführung trabt er - ein wolfsähnlicher Hund - über…

Weiße Haut, brauner Nazi-Kuchen

Sascha Nathan im Stück "Der weiße Wolf", Kammerspiele Frankfurt am Main

merken
Georgios Chatzoudis | 29.10.2013 | 1240 Aufrufe | Interviews

Soldaten im Theater - Wissenschaft auf der Bühne

Interview mit Thomas Dannemann über seine Inszenierung von "Soldaten"

Dass Wissenschaft auch Stoff für eine Theaterinszenierung bieten kann, dafür gibt es ein ganz aktuelles Beispiel. Im Staatsschauspiel Hannover wird seit September das Stück "Soldaten" aufgeführt,…

Soldaten im Theater - Wissenschaft auf der Bühne

Thomas Dannemann, Regisseur unter anderem am Theater Bielefeld, am Schauspielhaus Bochum, am Deutschen Theater Berlin, am Staatsschauspiel Stuttgart und am Schauspiel Köln

merken
Agnes Silberhorn | 02.04.2013 | 902 Aufrufe | Veranstaltungen

Autonomie und Lenkung. Die Künste im doppelten Deutschland

04.04.2013 – 06.04.2013 | Leipzig

Wolfgang Thierse und Durs Grünbein sind bei einem Symposium der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Sächsischen Akademie der Künste in Leipzig zu Gast. Unter dem Titel "Autonomie und…

Autonomie und Lenkung. Die Künste im doppelten Deutschland