Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 12.03.2015 | 1522 Aufrufe | 1 | Artikel

Rückblick auf #wissensspeicher

Bilder und Tweets

Nicht digital oder analog, sondern digital und analog - so könnte man die Quintessenz der Tagung Die Zukunft der Wissensspeicher. Forschen, Sammeln und Vermitteln im 21. Jahrhundert formulieren. Zwei Tage lang tauschten sich vor einer Woche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlerin in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Düsseldorf über ihre Erfahrungen bei der Speicherung von Wissen in Bibliotheken, Museen und Archiven aus. In zwölf Beiträgen wurden Dynamiken des Wissens, Wissensräume und Wissenswege entworfen und zur Diskussion gestellt. Präsentationen aus der Praxis und Reflexionen über die Folgen des digitalen Wandels ergänzten sich und regten dazu an, konkrete digital verortete Projekte kritisch zu überprüfen.

Wer bei der Tagung nicht dabei sein konnte, kann sich in Kürze einen eigenen Eindruck verschaffen, sobald die Videos der einzelnen Vorträge hier bei L.I.S.A. nach und nach veröffentlicht werden.

Zoom
PDF-Datei downloaden (692.31 KB)
Google Maps

Bildgalerie aus der Tagung #wissensspeicher

Natürlich wurden auf der Tagung viele Bilder geschossen. Unsere Auswahl soll einen kleinen Eindruck vom Programm, den Teilnehmern, Verlauf und der Atmosphäre an den zwei Tagen in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste vermitteln. Wir bedanken uns in in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei dem Fotografen Andreas Endermann und bei Ziko van Dijk, der als Teilnehmer der Tagung viele Fotos gemacht hat und diese bereits bei WikimediaCommons hochgeladen hat. Die hier vorliegende Bildgalerie hat sich aus dem Fundus beider Fotografen bedient.

#wissensspeicher | Die Tweets der Tagung in einer Slideshow

Gut 600 Tweets mit dem Hashtag #wissensspeicher wurden rund um die Tagung versendet. Unberücksichtigt sind dabei die vielen Twitter-Diskussionen, die dabei entstanden sind, die zahlreichen Retweets und die große Menge an Favorisierungen. Abgebildet wurde das Twitter-Geschehen während der Tagung auf einer Twitterwall, die auf der Bühne aufgestellt war.

 

Anhand der Tweets lässt sich nachlesen, was von den Teilnehmenden der Tagung als besonders berichtens- beziehungsweise mitteilenswert erachtet wurde. Kernaussagen einzelner Vorträge und Diskussionen finden sich dort ebenso wieder, wie persönliche Eindrücke und Kommentare. Interessant ist dabei die Beobachtung, dass eine Vernetzung zwischen den Anwesenden und den Interessierten, die nicht vor Ort sein konnten, zustande kam.

 

Die Tweets der Tagung haben wir mittels "Storify" in eine Slideshow zusammengeführt.

 

Kommentar

von Marcus Cyron | 08.04.2015 | 15:42 Uhr
Von mir gemachte Bilder sind mittlerweile auch noch Bilder bei Wikimedia Commons zu finden.

Kommentar erstellen

01EW8N