Login

Registrieren
merken
Kirsten Schröder | 05.07.2014 | 230 Aufrufe | Ankündigungen

Der griechische oder der spanische Weg?
Deutschland als Schuldnernation: Von Weimar zur Wiedervereinigung

BBAW, Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal,
Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin | 10. Juli 2014, 11.30 Uhr

In Europa sehen wir heute zwar Griechenland und Spanien als die Schuldnerstaaten par excellence an, aber auch Deutschland hat hundert Jahre lang mit der An- und Aberkennung von Schulden Erfahrungen…

Der griechische oder der spanische Weg? 
Deutschland als Schuldnernation: Von Weimar zur Wiedervereinigung
merken
Jens Rehländer | 06.02.2016 | 533 Aufrufe | Veranstaltungen

Leibniz über Schäden, Schulden und Pensionen

16.02.2016 | Hannover, Schloss Herrenhausen

Das Eintreten von Gottfried Wilhelm Leibniz für die Schaffung von Versicherungen gründete auf seinem Gerechtigkeits- und Solidaritätsbegriff: Wer durch unverschuldetes Unglück in Not geraten ist,…

Leibniz über Schäden, Schulden und Pensionen

Titelkupfer (Symbol der Kombinatorik) (Grafik: Gottfried Wilhelm Leibniz - Sächsische Landesbibliothek, Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)

merken
Georgios Chatzoudis | 16.07.2015 | 890 Aufrufe | Interviews

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"

Interview mit Georg Vobruba zu Krise und Integration in Europa

Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Georg Vobruba von der Universität Leipzig hat das, was man landläufig eine steile These nennt: Die Eurokrise befördert den europäischen Integrationsprozess. Das…

"Konflikte sind in modernen Gesellschaften der Normalfall"
merken
Georgios Chatzoudis | 14.04.2015 | 1198 Aufrufe | Interviews

"Mali lebt in Armut, aber nicht in Elend"

Interview mit Charlotte Wiedemann über Land und Gesellschaft in Mali

Mali geriet in den vergangenen Jahren zweimal in den Fokus der Weltöffentlichkeit - im Zusammenhang mit dem Krieg im Norden des Landes und in Folge dessen, als gut 300.000 alte Handschriften aus…

"Mali lebt in Armut, aber nicht in Elend"
merken
Björn Schmidt | 27.07.2016 | 1056 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Trier - Stadt in der Krise

Episode 6: Kapitalmarkt Trier

Im mittelalterlichen Trier gab es keine Banken, bei denen verschuldete Bürger einen Kredit beantragen konnten. Stattdessen gab es einen so genannten Rentenmarkt: Wer Geld benötigte, konnte sein…

Kapitalmarkt Trier
merken
Georgios Chatzoudis | 27.10.2017 | 2802 Aufrufe | 14 | Vorträge

Schuld und Schulden: Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa

Vortrag von Karl Heinz Roth im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln

Die Reparationsfrage ist ein besonders umstrittenes Kapitel der europäischen Nachkriegsgeschichte. Während die großen Siegermächte in den ersten Nachkriegsjahren umfangreich entschädigt wurden,…

Schuld und Schulden: Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa
merken
Dr. Jörn Retterath | 29.05.2017 | 659 Aufrufe | Vorträge

Geld für Griechenland? Investitionen europäischer Bankiers im 19. Jahrhundert

Vortrag von Korinna Schönhärl am Historischen Kolleg München

Im Zuge seiner Nationalstaatsgründung Anfang der 1830er Jahre rückte der neue griechische Staat auch in den Blickpunkt europäischer Finanziers und Banken. Das Land braucht Geld, sein größtes…

Geld für Griechenland? Investitionen europäischer Bankiers im 19. Jahrhundert
merken
Georgios Chatzoudis | 17.10.2017 | 555 Aufrufe | 1 | Interviews

"Symbolische Entschädigungen für individuelle Ansprüche"

Interview mit Constantin Goschler zu den Reparationsforderungen Griechenlands

Im Zuge der Schuldenkrise in Griechenland und der daran anschließenden Debatte um die Rückzahlung der Kredite tauchte in den vergangenen Jahren immer wieder die Reparationsfrage auf. Die…

"Symbolische Entschädigungen für individuelle Ansprüche"