Registrieren
merken
Judith Wonke | 07.06.2019 | 514 Aufrufe | Vorträge

Ein Volk unter Beobachtung. Die Stimmungsberichterstattung der DDR-Staatssicherheit 1953 bis 1989

Vortrag von Daniela Münkel am Historischen Kolleg

Im Zentrum des Forschungsvorhabens von Prof. Dr. Daniela Münkel steht das DDR-Landwirtschaftsministerium als politsicher Akteur und dessen Personal. Das Ministerium war nur einer von vielen…

Ein Volk unter Beobachtung. Die Stimmungsberichterstattung der DDR-Staatssicherheit 1953 bis 1989
merken
Dr. Bertram Triebel | 27.06.2017 | 489 Aufrufe | Ankündigungen

Die Thüringer CDU in der DDR – Annäherungen an eine Partei im Staatssozialismus

Vortrag von Dr. Bertram Triebel | 3. Juli 2017, 16 Uhr | Historisches Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die SED war die mächtigste Partei in der DDR. Sie war aber nicht die einzige politische Gruppe. Neben ihr gab es „Blockparteien“, die größte war die CDU. Bis heute ist umstritten, welche Rolle sie…

Die Thüringer CDU in der DDR – Annäherungen an eine Partei im Staatssozialismus

Parteitag der CDU im Bezirk Erfurt

merken
Georgios Chatzoudis | 10.05.2016 | 841 Aufrufe | Interviews

"Die SED litt in der Hochschule an ihrer eigenen Macht"

Interview mit Bertram Triebel über die Geschichte der SED an der Bergakademie Freiberg

Obwohl sich die DDR in erster Linie als Staat der Arbeiter und Bauern verstand, geriet mit der Machtübernahme der SED auch das akademische Milieu in den Blickpunkt der Staats- und Parteiführung. In…

"Die SED litt in der Hochschule an ihrer eigenen Macht"
merken
Dr. Bertram Triebel | 27.01.2016 | 585 Aufrufe | Artikel

Buchvorstellung: Die Partei und die Hochschule. Eine Geschichte der SED an der Bergakademie Freiberg

1. Februar 2016 | TU Bergakademie Freiberg, Konferenzraum im Studien-Info-Zentrum, Prüferstraße 2, 18.00-19.30 Uhr

Niemand in der DDR war mächtiger als die SED. Sie stand an der Spitze des Staates, regionale Parteiorganisationen bestimmten die Politik in den Städten und auf dem Land, ihre Funktionäre…

Buchvorstellung: Die Partei und die Hochschule. Eine Geschichte der SED an der Bergakademie Freiberg

Staats- und Parteichef Walter Ulbricht beim Festakt zum 200-jährigen Jubiläum der Bergakadmie Freiberg 1965

merken
Dr. Bertram Triebel | 11.11.2015 | 780 Aufrufe | Veranstaltungen

Buchvorstellung: Die Partei und die Hochschule. Eine Geschichte der SED

16.11.2015 | TU Bergakademie Freiberg, Abraham-Gottlob-Werner-Bau, Brennhausgasse 14, 18.00-19.30 Uhr || ACHTUNG: Termin verschoben!

Als 1946 sich die SED-Betriebsgruppe gründete, hatte sie ein Ziel: Die Führung an der traditionsreichen Bergakademie Freiberg zu übernehmen. Doch die Partei brauchte mehr als 20 Jahre, bis sie…

Buchvorstellung: Die Partei und die Hochschule. Eine Geschichte der SED

Staats- und Parteichef Walter Ulbricht beim Festakt zum 200-jährigen Jubiläum der Bergakadmie Freiberg 1965

merken
Georgios Chatzoudis | 26.05.2015 | 1417 Aufrufe | Interviews

"Schuldbewusstsein, Buße und neu geschaffenes Vertrauen"

Interview mit Alexey Tikhomirov über den Stalinkult in der DDR

Die Debatte um das Gedenken an den 8. Mai 1945 erfolgt auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung überwiegend aus westdeutscher Perspektive. Mit der Rede des früheren Bundespräsidenten Richard von…

"Schuldbewusstsein, Buße und neu geschaffenes Vertrauen"
merken
Thomas Podranski | 06.01.2012 | 1385 Aufrufe | Interviews

"Die DDR-Vergangenheit ist ein gesamtdeutsches Thema"

Interview mit Dr. Ulrich Mählert

Zurzeit schließen die ersten deutschen Geschichtsstudenten die Bachelorphase ihres Studiums ab, die erst nach dem Fall der Berliner Mauer geboren wurden. Die friedlichen Revolutionen in Mittel- und…

"Die DDR-Vergangenheit ist ein gesamtdeutsches Thema"

Dr. Ulrich Mählert, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur