Registrieren
merken
Hanna Buhl | 13.06.2020 | 453 Aufrufe | Artikel

Kunst Funzt Kunstgeschichten: Der kunsthistorische Podcast

Episode 1: Wasserdrache

In Episode 1 geht es um ein Drachen-Aquamanile aus dem Mittelalter. Special Guest in dieser Folge ist Frau Dr. Joanna Olchawa. Ein Handwaschritus markiert immer einen Übergang. Einen Übergang vom…

Kunst Funzt Kunstgeschichten: Der kunsthistorische Podcast

Kunst Funzt Kunstgeschichten (Logo)

merken
Judith Wonke | 08.06.2020 | 637 Aufrufe | Vorträge

Bernhard Gißibl | Kunst als Herrschaftstechnik Afrikanische Natur in der deutschen Kolonialmalerei um 1900

Akademievorlesung am 11.11.2019 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Die europäische Kolonialherrschaft bedurfte der visuellen Vergegenwärtigung, Legitimation und Popularisierung in den Gesellschaften „zuhause“. Die kolonialhistorische Forschung der letzten Jahre…

Bernhard Gißibl | Kunst als Herrschaftstechnik Afrikanische Natur in der deutschen Kolonialmalerei um 1900
merken
Franca Buss | 28.05.2020 | 2446 Aufrufe | Artikel

Ansteckende Bilder. Visuelles Angstmanagement in der aktuellen Berichterstattung zu Covid-19

Ein Beitrag von Franca Buss und Philipp Müller

Im Nachdenken über die Covid-19-Berichterstattung wird noch zu selten über Bilder gesprochen. Dabei nehmen sie als Übertragungsmedien der Angst wichtige Funktionen im öffentlich praktizierten…

Ansteckende Bilder. Visuelles Angstmanagement in der aktuellen Berichterstattung zu Covid-19
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 23.05.2020 | 467 Aufrufe | Diskussionen

Artist Talk: Un-Limited Responsibility

Achte und letzte Veranstaltung der Ringvorlesung "Global Art History (3)": Artist Talk

Im Gegensatz zu den anderen Vorträgen der Ringvorlesung Global Art History [3] war zur letzten Veranstaltung keine Kunsthistorikerin, sondern eine aktive schaffende Künstlerin eingeladen. Sie fand…

Artist Talk: Un-Limited Responsibility
merken
Judith Wonke | 18.05.2020 | 421 Aufrufe | Vorträge

Werner Busch | Die Farbe in der Landschaftsmalerei um 1800 – Reaktionen auf optische Kenntnisse

Akademievorlesung am 28.10.2019 | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Im Mittelpunkt der Akademievorlesung stehen „Naturgemälde“ in der bildenden Kunst: Indem sie Natur als Sehnsuchtsort inszeniert, legt die Landschaftsmalerei offen, dass „Natur“ ein Konzept ist, das…

Werner Busch | Die Farbe in der Landschaftsmalerei um 1800 – Reaktionen auf optische Kenntnisse
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 28.02.2020 | 622 Aufrufe | Vorträge

Peripheries of the World Unite! Von der globalen zur alter-globalistischen Kunstgeschichte. Piotr Piotrowskis Konzept der Kunstgeschichte

Sechster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (3)"

Der Titel des sechsten Vortrages der Ringvorlesung bezieht sich direkt auf einen Text Piotr Piotrowskis. Im Rahmen der regionalen Geschichte der Moderne, der zeitgenössischen Kunst und der Methodik…

Peripheries of the World Unite! Von der globalen zur alter-globalistischen Kunstgeschichte. Piotr Piotrowskis Konzept der Kunstgeschichte
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 31.01.2020 | 417 Aufrufe | Vorträge

Southern Constellations in Arts and Culture: Some Cases from the Non-Aligned Movement

Fünfter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (3)"

Im fünften Vortrag der Ringvorlesung „Global Art History [3]“ gab Bojana Piškur (Kuratorin am „Museum der zeitgenössischen Kunst“ in Ljubljana) einen Einblick in ihre Forschungen über die Bewegung…

Southern Constellations in Arts and Culture: Some Cases from the Non-Aligned Movement
merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 21.12.2019 | 456 Aufrufe | Vorträge

Art History of the Place

Vierter Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History (3)"

Die Kunsthistorikerin Pavlína Morganová (Prag) sprach am 4. November 2019 in ihrem Vortrag über die Problemstellungen und Relativismen, die mit einer Kanonisierung nach westlichem Vorbild…

Art History of the Place
merken
Georgios Chatzoudis | 22.11.2019 | 731 Aufrufe | Vorträge

Horst Bredekamp | Störung als Lebensprinzip. Die Botschaft der Nofretete

Salon Sophie Charlotte 2019

Die klassische Ästhetik seit der Antike orientiert sich an Normen, Maße und Proportionen. Das Erreichen von Symmetrie im künstlerischen Schaffensprozess gilt als die gelungene Spiegelung der Natur,…

Horst Bredekamp | Störung als Lebensprinzip. Die Botschaft der Nofretete
merken
Georgios Chatzoudis | 19.08.2019 | 712 Aufrufe | Vorträge

Sektion VI: Verfolgungs-Narrative und Heldengeschichten der Moderne im Nachkriegsdeutschland

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Bernhard Fulda und Dorothea Schöne

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion VI: Verfolgungs-Narrative und Heldengeschichten der Moderne im Nachkriegsdeutschland
merken
Georgios Chatzoudis | 12.08.2019 | 552 Aufrufe | Vorträge

Sektion V: Kunst, Nationalsozialismus & Öffentlichkeit

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Wolfram Pyta, Volker Weiß, Janosch Steuwer und Gerhard Paul

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion V: Kunst, Nationalsozialismus & Öffentlichkeit
merken
Nina-Marie Schüchter | 08.08.2019 | 508 Aufrufe | Artikel

Kulturding? Naturding? Über das „Ding“ auf dem Plakat

Beitrag zum 35. Deutschen Kunsthistorikertag 2019 in Göttingen

Das diesjährige Kongressplakat des 35. Kunsthistorikertages zierte ein viel umrätseltes Objekt. Von einer virtuosen Keramikarbeit, einem fossilen Steinfund bis hin zu einem dekorativen…

Kulturding? Naturding? Über das „Ding“ auf dem Plakat

Spirobranchus triqueter (Linné, 1758)

merken
Olivia Schmidt-Thomée | 18.07.2019 | 470 Aufrufe | Artikel

Von großen Eindrücken im kleinen Göttingen, oder:
warum auch Studierende sich die Tagungen ihres Faches nicht entgehen lassen sollten

Beitrag zum 35. Deutschen Kunsthistorikertag 2019 in Göttingen

„Zu den Dingen!“ baten die Göttinger Kunsthistoriker*innen ihre Kolleg*innen im Rahmen des diesjährigen Deutschen Kunsthistorikertags nach Niedersachsen. Dem Ruf gefolgt sind Mitglieder…

Von großen Eindrücken im kleinen Göttingen, oder: 
warum auch Studierende sich die Tagungen ihres Faches nicht entgehen lassen sollten
merken
Victoria Gellner | 11.07.2019 | 444 Aufrufe | Artikel

In Zukunft sehen – Ein Plädoyer

Beitrag zum 35. Deutschen Kunsthistorikertag 2019 in Göttingen

1980 forderte Max Imdahl mit seinem Grundlagenwerk zu Giotto eine Neubewertung des Sehens. Zu sehr war die deutsche Kunstgeschichte methodisch von der Ikonologie Erwin Panofskys geprägt, die vom…

In Zukunft sehen – Ein Plädoyer

Copyright: Adiel Ahmed Munir

merken
Georgios Chatzoudis | 08.07.2019 | 1180 Aufrufe | Vorträge

Sektion II: Kunst im Nationalsozialismus: Handlungsspielräume, Inszenierung, Erzählungen

Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus" | Vorträge von Thomas Röske, Julius Redzinski und Michael Nungesser

Zwei aktuelle Kunstschauen bilden den zentralen Bezugspunkt für das Kolloquium "Unbewältigt? Ästhetische Moderne und Nationalsozialismus": im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin die…

Sektion II: Kunst im Nationalsozialismus: Handlungsspielräume, Inszenierung, Erzählungen
merken
Zora Schiffer | 04.07.2019 | 645 Aufrufe | Artikel

Zu unseren Dingen

Überlegung zu einem Beitrag über die menschenrechtliche Dimension des Kulturerbes auf dem 35. Deutschen KunsthistorikerInnentag

„Europa hat den Syrern, Irakern und Ägyptern die Antike unter dem Hintern weggegraben; unsere glorreichen Nationen haben sich kraft ihres Monopols in Wissenschaft und Archäologie des Universellen…

Zu unseren Dingen

Die Djingareyber Moschee ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes in Timbuktu und wurde 2012 Opfer von terroristischer Zerstörung

merken
Sina Knopf | 20.06.2019 | 508 Aufrufe | Artikel

Erfahrungsbericht zum Vortrag ‚Provenienzforschung ausgestellt‘

'Zu den Dingen!', 35. Deutscher Kunsthistorikertag in Göttingen

Das Forum „Museen“, das im Rahmen des 35. Kunsthistorikertages in Göttingen stattfand, thematisierte neben den Problematiken der Museumpraxis, ebenso die Provenienzforschung als publikumswirksamer…

Erfahrungsbericht zum Vortrag ‚Provenienzforschung ausgestellt‘

Copyright: Adiel Ahmed Munir

merken
Franca Buss | 13.06.2019 | 710 Aufrufe | Artikel

Cat-Content und die Geschichte von dem Opa

Ein (polemischer) Erfahrungsbericht über den Science-Slam des Nachwuchsforums auf dem 35. Deutschen Kunsthistorikertags in Göttingen

Das Nachwuchsforum veranstaltete auf dem 35. Deutschen Kunsthistorikertag (auf dem sich übrigens wie immer auch Kunsthistorikerinnen befanden) einen Science-Slam. Neun Teilnehmer*innen traten…

Cat-Content und die Geschichte von dem Opa

Die Gewinnerin des Science Slams Freya Schwachenwald, Copyright: Colin Reiss

merken
Georgios Chatzoudis | 10.06.2019 | 964 Aufrufe | Vorträge

Kunst und Kunstpolitik im Nationalsozialismus – Versuch einer Forschungsbilanz der letzten 20 Jahre

Festvortrag von Christoph Zuschlag (Universität Bonn)

Das international besetzte Kolloquium „Unbewältigt?“ bringt Expertinnen und Experten aus dem Themenbereich Nationalsozialismus und Kunstpropaganda zusammen, um neueste Erkenntnisse aus Forschung…

Kunst und Kunstpolitik im Nationalsozialismus –  Versuch einer Forschungsbilanz der letzten 20 Jahre
merken
Isabel Neuendorf | 23.05.2019 | 483 Aufrufe | Artikel

XXXV. Deutsche Kunsthistorikertag in Göttingen: Perspektiven für Ausbildung und Berufseinstieg

Der Nachwuchs fragte: How to do Kunstgeschichte?

Zu den Dingen wurde fünf Tage in Göttingen diskutiert, sich ausgetauscht und beraten. Das Objekt als Forschungsgegenstand des Faches, Haptik vs. Digitalisierung, materieller Zerfall und die Frage…

XXXV. Deutsche Kunsthistorikertag in Göttingen: Perspektiven für Ausbildung und Berufseinstieg

Copyright: Adiel Ahmed Munir