Registrieren
merken
Felix Stadler | 14.04.2017 | 1541 Aufrufe | Artikel

Das Dresdner Damaskuszimmer

Ein Stück orientalischer Kunstgeschichte erstrahlt in altem Glanz

Bis vor über 100 Jahren zierte es noch einen Empfangsraum für Gäste in einem noblen Damaszener Wohnhaus, bald soll es im Museum für Völkerkunde für die Öffentlichkeit zugänglich sein: das Dresdner…

Das Dresdner Damaskuszimmer
merken
Anke Dietrich | 25.03.2017 | 468 Aufrufe | Ankündigungen

Einladung zum 2. Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)

7.4.2017 um 18 Uhr im Institutes für Kunstgeschichte der Universität Leipzig

Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni der Gerda Henkel Stiftung, wir laden Euch herzlich zum 2. Doktorandenstammtisch am Freitag, den 7.4.2017 um 18 Uhr ein. Der Stammtisch findet im…

Einladung zum 2. Doktorandenstammtisch (Dresden, Halle, Leipzig)
merken
Anke Dietrich | 14.01.2017 | 544 Aufrufe | Ankündigungen

1. Doktorandenstammtisch der Städte Dresden, Halle und Leipzig

Aufruf zum ersten Treffen am 3. Februar 2017 in Leipzig

Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni der Gerda Henkel Stiftung, wir freuen uns Euch mitzuteilen, dass wir in Anlehnung an den Berliner Doktorandenstammtisch ab Februar 2017…

1. Doktorandenstammtisch der Städte Dresden, Halle und Leipzig
merken
L.I.S.A. Redaktion | 31.08.2016 | 959 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Entstehung der deutschen Präzisionsuhrmacherei

Episode 3: Die Taschenuhr im Tomographen

Von Johann Heinrich Seyffert, einem der Pioniere der Präzisionsuhrmacherei, sind heute nur noch wenige Taschenuhren erhalten. Eine davon befindet sich im Physikalisch-Mathematischen Salon in…

Die Taschenuhr im Tomographen
merken
L.I.S.A. Redaktion | 24.08.2016 | 872 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Entstehung der deutschen Präzisionsuhrmacherei

Episode 2: Humboldts Taschenuhr

Als der Naturforscher Alexander von Humboldt 1799 zur seiner großen Südamerikareise aufbrach, hatte er auch ein Stück Dresden bei sich: eine Präzisionsuhr des sächsischen Uhrmachers Johann Heinrich…

Humboldts Taschenuhr
merken
L.I.S.A. Redaktion | 17.08.2016 | 1869 Aufrufe | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Entstehung der deutschen Präzisionsuhrmacherei

Episode 1: Wie alles begann

Die europäischen Schiffsexpeditionen markieren den Beginn der Neuzeit. Zur Navigation über die Weltmeere anhand des Sternenhimmels benötigte man neben einem Sextanten auch eine präzise Uhr. Woher…

Wie alles begann
merken
L.I.S.A. Redaktion | 07.11.2012 | 4496 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Episode 9: Das Team

Ein Rückblick auf das Forschungsprojekt und die Ausstellung zur Neuen Sachlichkeit in Dresden, woran viele beteiligt waren. Kunsthistoriker und Restauratoren haben in gemeinschaftlicher Arbeit…

Das Team
merken
L.I.S.A. Redaktion | 31.10.2012 | 4470 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Episode 8: Das Schlüsselstück

Das Mädchen im Pelz des Dresdner Malers Wilhelm Lachnit ist eines der Schlüsselstücke der Neuen Sachlichkeit. Grund für das Forscherteam um Dr. Birgit Dalbajewa sich dem Gemälde und dem Künstler…

Das Schlüsselstück
merken
L.I.S.A. Redaktion | 24.10.2012 | 3011 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Episode 7: Das Umfeld

Die Künstler der Neuen Sachlichkeit verarbeiteten vor allem die unmittelbar erlebte Zeit in ihren Werken. Ihre Arbeiten spiegeln die Nachkriegszeit nach dem 1. Weltkrieg in Deutschland und den…

Das Umfeld
merken
L.I.S.A. Redaktion | 12.09.2012 | 11319 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Episode 1: Mehr als Otto Dix?

Otto Dix ist die Ikone der Neuen Sachlichkeit, aber es gab noch viele andere Künstler, die der sozialkritischen Kunstrichtung der 1920er Jahre zuzurechnen sind. Viele sind bisher weitgehend…

Mehr als Otto Dix?
merken
L.I.S.A. Redaktion | 01.06.2012 | 45629 Aufrufe | 4 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Die Neue Sachlichkeit in Dresden (Deutschland)

Mehr als Otto Dix?

Projektleitung:
Dr. Birgit Dalbajewa
Ort:
Deutschland, Dresden
Info:

Das Forschungsprojekt
Die Malerei der Neuen Sachlichkeit und des Verismus der 1920er Jahre in Dresden vereint die schockierenden Sittengemälde von Otto Dix und Otto Griebel, die von proletarisch-revolutionären Ideen getragenen Bildfindungen von Hans Grundig oder Curt Querner sowie kraftvolle, volkstümlich-naive Positionen (Ewald Schönberg, Fritz Tröger) und konstruktivistische Anfänge (Hermann Glöckner). Romantisierend überhöhte, elegante Damenbildnisse (Wilhelm Lachnit, Wilhelm Dodel) stehen…

merken
Georgios Chatzoudis | 08.12.2011 | 6300 Aufrufe | 1 | Interviews

"Das zentrale Sujet ist das menschliche Antlitz"

Interview mit Dr. Birgit Dalbajewa

Mit der Neuen Sachlichkeit in der Kunst verbindet man vor allem Maler wie Otto Dix und George Grosz. Ihre Strahlkraft ist so groß, dass viele andere Künstler und Künstlerinnen der Zeit bis heute…

"Das zentrale Sujet ist das menschliche Antlitz"

Die Galerie Neue Meister befindet sich im zweiten Stock des Albertinums.