Login

Registrieren
Alle Beiträge
merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 23.04.2018 | 144 Aufrufe | Artikel

Wie viel Moral ist in Gewaltsituationen möglich? – Ein Blick aus der Perspektive Zygmunt Baumans

Vortrag von Thomas Kron im Rahmen der Ringvorlesung "Flüssige Moderne. Weiter-Denken mit Zygmunt Bauman"

Vor dem Hintergrund seiner berühmten Holocaust-Studien ist Zygmunt Bauman für eine auf Alterität beruhende Moral eingetreten, welche die Chance beinhaltet, dass Akteure nicht gewaltsam übergriffig…

Wie viel Moral ist in Gewaltsituationen möglich? – Ein Blick aus der Perspektive Zygmunt Baumans
merken
Georgios Chatzoudis | 19.04.2018 | 369 Aufrufe | Interviews

"Glaubwürdigkeit ist ein fragiles Gut"

Interview mit Siegfried Weischenberg zur Berichterstattung über den Syrienkrieg

Der Syrienkrieg ist in erster Linie eine unermessliche Tragödie für die betroffene Bevölkerung: Seit Jahren tobt in ihrem Land ein Krieg, der Tausende Opfer fordert, Einwohner zu Flüchtlingen macht…

"Glaubwürdigkeit ist ein fragiles Gut"
merken
Georgios Chatzoudis | 17.04.2018 | 409 Aufrufe | Interviews

"Die Tragödie von Großmachtpolitik"

Interview mit Carlo Masala zum aktuellen Syrienkonflikt

Im aktuellen Syrienkrieg scheinen sich nicht nur Mächtekonstellationen des Kalten Krieges zu wiederholen, sondern auch die Mechanismen. Der Westen, angeführt von den Vereinigten Staaten, steht…

"Die Tragödie von Großmachtpolitik"

Bild links: Prof. Dr. Carlo Masala | Grafik rechts: Syrien-Krieg, Stand Februar 2018. (Rot: Regierungstruppen; Grün: Freie Syrische Armee, Islamistenmilizen, türkische Einheiten; Weiß: Dschihadistische Dschabhat Fatah asch-Scham; Grau: „Islamischer Staat“; Gelb: Demokratische Kräfte Syriens)

merken
Dr. Jörn Retterath | 10.04.2018 | 360 Aufrufe | Veranstaltungen

Veranstaltungen des Historischen Kollegs im Sommersemester 2018

18.04.2018 – 09.07.2018 | Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Im Sommersemester 2018 lädt das Historische Kolleg herzlich zu folgenden Vorträgen und Kolloquien ein: Programm: Mittwoch bis Freitag, 18. bis 20. April 2018* Kolloquium: Gute Erinnerungen an…

Veranstaltungen des Historischen Kollegs im Sommersemester 2018
merken
Judith Wonke | 03.04.2018 | 254 Aufrufe | Interviews

"Lokale Akteure bewegen sich zwischen Grenzen"

Interview mit Martin Heidelberger über lokale Akteure in der globalen Nachrichtenindustrie

In der globalisierten Welt ist der Auslandsjournalismus allgegenwärtig. Was jedoch weniger präsent ist, sind die Akteure hinter der Berichterstattung: Neben den Journalisten an sich, haben auch…

"Lokale Akteure bewegen sich zwischen Grenzen"
merken
Judith Wonke | 02.04.2018 | 396 Aufrufe | Dokumentarfilme

Slamposium mit Bas Böttcher und Frank Braun

Salon Sophie Charlotte 2018

Der Duden nahm im vergangenen Jahr rund 5.000 neue Wörter auf - ein starkes Indiz dafür, dass Sprache sich verändert und offenbar nie damit aufhört. Neue Wörter bieten Menschen, die mit Wörtern…

Slamposium mit Bas Böttcher und Frank Braun
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 31.03.2018 | 514 Aufrufe | Artikel

Drei a.r.t.e.s.-Alumni erhalten Offermann-Hergarten-Preise

Dissertationen von Stefanie Coché, Marcel Danner und Michael Homberg ausgezeichnet

Jährlich verleiht die Offermann-Hergarten-Stiftung Preise an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, um ihre bereits erfolgreich veröffentlichten Dissertationen zu honorieren…

Drei a.r.t.e.s.-Alumni erhalten Offermann-Hergarten-Preise

Dr. Marcel Danner, Dr. Sidonia Bauer und Dr. Michael Homberg (v.l.n.r.)

merken
Dr. Jörn Retterath | 25.03.2018 | 359 Aufrufe | Veranstaltungen

Gute Erinnerungen an böse Zeiten – Nostalgie in „posttotalitären“ Erinnerungsdiskursen nach 1945 und 1989

18.04.2018 – 20.04.2018 | Tagung von Professor Dr. Monica Rüthers am Historischen Kolleg

Schon bald nach 1989 zeichnete sich ab, dass sich der West-Ost-Gegensatz in den Diskursen um „richtiges“ und „falsches“, „nostalgisches“ Erinnern fortsetzte. Die normativen westeuropäischen…

Gute Erinnerungen an böse Zeiten – Nostalgie in „posttotalitären“ Erinnerungsdiskursen nach 1945 und 1989

Professor Dr. Monica Rüthers

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 24.03.2018 | 503 Aufrufe | Artikel

Words for Nature: The Art of Ecopoetry

Katharina Maria Kalinowski studies Creative Writing at the University of Kent

by Katharina Maria Kalinowski (a.r.t.e.s. EUmanities fellow)

Words for Nature: The Art of Ecopoetry

„Natur pur": Weltnaturerbe Wattenmeer

merken
Judith Wonke | 22.03.2018 | 512 Aufrufe | Interviews

"Rituale vermitteln Sicherheit und Stabilität"

Interview mit Katrin Bauer zu der Entwicklung von Abiritualen

Abistreich, Mottowoche, Autokorso und Abiball - dies sind nur einige der jährlich wiederkehrenden Rituale der AbiturientInnen. Den Start machen dabei meist die Mottowoche und der Abistreich. Auch…

"Rituale vermitteln Sicherheit und Stabilität"

Copyricht: Johannes Krieg (Own work) [CC BY-SA 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 19.03.2018 | 941 Aufrufe | Vorträge

Warum alle Zygmunt Bauman lesen, den Soziologen der Postmoderne

Vortrag von Walter Reese-Schäfer im Rahmen der Ringvorlesung "Flüssige Moderne. Weiter-Denken mit Zygmunt Bauman"

Erst in seinem Spätwerk ab Anfang der 1990er Jahre hat Zygmunt Bauman zu seinem Erfolgsthema gefunden. Das massive Bedürfnis nach Zeitdiagnostik in einer dynamisch sich globalisierenden Welt war…

Warum alle Zygmunt Bauman lesen, den Soziologen der Postmoderne
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.03.2018 | 466 Aufrufe | Interviews

„Ein Freiraum für offenes Denken“

Juniorprofessor Martin Zillinger zu Bedeutung und Zukunft des a.r.t.e.s. Research Lab

Martin Zillinger ist seit 2013 als Juniorprofessor für Ethnologie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung – Religionsethnologie,…

„Ein Freiraum für offenes Denken“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.03.2018 | 490 Aufrufe | Interviews

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Künstler-Talk zur Ausstellung des a.r.t.e.s. kunstfensters „fern | weh“

Von Mai bis Oktober 2017 haben die Kunstwerke der Ausstellung „fern|weh“ die Räumlichkeiten der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne bereichert. Die Ausstellung des a.r.t.e.s.…

„Interdisziplinarität als Gegenentwurf zu Betriebsblindheit“

Vernissage / Luciano Baccaro: Io parlo italiano

merken
Kirsten Schröder | 09.03.2018 | 290 Aufrufe | Ankündigungen

Visionen der Synthetischen Biologie | 15.03.2018, 18.00 Uhr

Leben ist machbar, lautet die Devise der Synthetischen Biologie. In ihren radikalen Entwürfen werden Lebewesen mit völlig neuen Funktionen zusammengesetzt: Organismen, die Giftstoffe detektieren…

Visionen der Synthetischen Biologie | 15.03.2018, 18.00 Uhr
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 03.03.2018 | 542 Aufrufe | Artikel

Workshop zum multimedialen wissenschaftlichen Arbeiten

AG „Enhanced Publications“ macht erste Schritte in Richtung neuer Publikationsformate

Es ist nicht zu leugnen: Das Format, in dem Forschende (fast) aller Disziplinen ihre Ergebnisse publizieren, erscheint aus heutiger Sicht veraltet. Denn während wir auf so vielen anderen Gebieten…

Workshop zum multimedialen wissenschaftlichen Arbeiten

merken
Martin Zaune | 01.03.2018 | 406 Aufrufe | Interviews

Video: Normative Modernity / Normative Moderne

Legal Philosopher Prof. Dr. Thomas Gutmann / Rechtsphilosoph Prof. Dr. Thomas Gutmann

How do we justify our norms in morality and in law? How do we assess different forms of life? In the past, people relied on religious arguments, today, the justification of norms has radically been…

Video: Normative Modernity / Normative Moderne
merken
Prof. Dr. Mihran Dabag | 26.02.2018 | 666 Aufrufe | 1 | Artikel

Die gesellschaftliche Bifurkation in der Flüchtigen Moderne

Vortrag von Matthias Junge im Rahmen der Ringvorlesung "Flüssige Moderne. Weiter-Denken mit Zygmunt Bauman"

In der ersten thematischen Vorlesung der Ringvorlesungsreihe referiert Professor Matthias Junge, Lehrstuhlinhaber für Soziologische Theorien und Theoriegeschichte am Institut für Soziologie und…

Die gesellschaftliche Bifurkation in der Flüchtigen Moderne
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 24.02.2018 | 615 Aufrufe | Artikel

Wissenschaftskommunikation digital!

a.r.t.e.s. ist aktiv bei L.I.S.A., dem Onlineportal der Gerda Henkel Stiftung

Seit fast eineinhalb Jahren veröffentlicht die a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne regelmäßig Artikel und Interviews ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie…

Wissenschaftskommunikation digital!
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.02.2018 | 433 Aufrufe | Artikel

Denken und Gedachtes: Kognition im Rahmen einer interdisziplinären Anthropologie

Rückblick auf die 3. Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology

Der letzte Teil der dreijährigen Cologne Summer School of Interdisciplinary Anthropology (CSIA) „The Phenomenality of Material Things: Praxis – Genesis – Cognition“ beleuchtete im September 2017…

Denken und Gedachtes: Kognition im Rahmen einer interdisziplinären Anthropologie

Mensch-Mensch Beziehungen im Neanderthal-Museum

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.02.2018 | 596 Aufrufe | 1 | Interviews

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“

Thiemo Breyer über die Balance von interdisziplinärer und fachlicher Forschung

Thiemo Breyer ist seit 2014 als Juniorprofessor für Philosophie im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne beschäftigt. Die Schwerpunkte seiner Forschung –…

„Als Begriffsarbeit ist die Philosophie eigentlich an allem beteiligt“