Registrieren

Dossier: Sport und Geschichte

Von den antiken Olympischen Spielen bis zur Fußballbundesliga

angelegt am 12.12.2012 von Georgios Chatzoudis

Von Sport spricht man erst seit dem 18. Jahrhundert, denn entstanden ist der Begriff damals in England und drückte im Gegensatz zum politisch-motivierten und erzieherischen Turnen vor allem Leibesübungen in der Freizeit aus. Im 20. Jahrhundert hat sich der Begriff "Sport" verallgemeinert und steht heute für viele Formen der Bewegung und des Wettkampfs. So gesehen lassen sich auch die Olympischen Spiele der Antike heute unter dem Begriff Sport zusammenfassen. 

In diesem Dossier sind Beiträge gebündelt, die sich aus heutigem Verständnis mit der Geschichte des Sports beschäftigen.

merken
Georgios Chatzoudis | 02.07.2015 | 1644 Aufrufe | 1 | Interviews

"Analogien zur Idee einer 'rassereinen' Volksgemeinschaft"

Interview mit Nele Maya Fahnenbruck über Pferdesport im Nationalsozialimus

Seit seiner Domestizierung im 3. Jahrtausend v. Chr. ist das Pferd mit der Symbolik von militärischer Macht verbunden. Auch heute noch erscheint das Pferd in der Öffentlichkeit oft in Verbindung…

"Analogien zur Idee einer 'rassereinen' Volksgemeinschaft"
merken
Georgios Chatzoudis | 02.04.2015 | 901 Aufrufe | 1 | Interviews

Leistung. Von der Last zur Lust

Interview mit Heiko Stoff über Leistung im Sport und in der Arbeitswelt

Im Sport scheinen Leistung und Erfolg zusammenzugehören. Wer gute Ergebnisse erzielen oder sich verbessern möchte, muss Leistung zeigen. Dieses Leistungsprinzip ist längst zum bestimmenden Prinzip…

Leistung. Von der Last zur Lust
merken
Georgios Chatzoudis | 19.02.2015 | 2066 Aufrufe | Interviews

"Erinnerung ist kein Naturereignis, sondern immer gemacht"

Interview mit Markwart Herzog über Erinnerungskultur im Fußball

Trotz der noch frischen Erinnerungen an die deutschen NS-Verbrechen, die in der systematischen Vernichtung der europäischen Juden kulminierten, gab es bald nach dem Krieg erste Kontakte zwischen…

"Erinnerung ist kein Naturereignis, sondern immer gemacht"

Dr. Markwart Herzog, Direktor der Schwabenakademie Irsee

merken
Georgios Chatzoudis | 12.02.2015 | 8982 Aufrufe | Interviews

"Sportgeschichte ist ein extrem politisiertes Feld"

Interview mit Ralf Schäfer über ein neues Buch zur Sportgeschichte

Sport verbindet man mit Wettkampf sowie dem leidenschaftlichen Ringen um Sieg und Titel. Dabei wird oft mit harten Bandagen gekämpft. Ähnlich geht es auf einem ganz anderen Feld zu: der…

"Sportgeschichte ist ein extrem politisiertes Feld"
merken
Georgios Chatzoudis | 07.11.2014 | 1538 Aufrufe | Interviews

„Von der Peripherie ins Zentrum“ - Zur Geschichte des Fußballs in Österreich

Interview mit Robert Schwarzbauer über die 1. Salzburger Fußballtagung

1914 wurde in Salzburg der älteste Fußballverein Österreichs gegründet - der Salzburger Athletiksport-Klub 1914, kurz: SAK. In der Fußballgeschichte des Landes spielt die Historie solcher Clubs…

„Von der Peripherie ins Zentrum“ - Zur Geschichte des Fußballs in Österreich

Veranstalter der Salzburger Fußball-Tagung: Christian Muckenhumer, Siegfried Göllner, Albert Lichtblau, Robert Schwarzbauer, Andreas Praher (v.l.n.r.)

merken
Georgios Chatzoudis | 16.10.2014 | 1777 Aufrufe | Interviews

Kurt Landauer - der jüdische Präsident des FC Bayern

Nachbesprechung des Films "Landauer - Der Präsident" mit Dietrich Schulze-Marmeling

Die ARD strahlte gestern den Film "Landauer - Der Präsident" aus. In gut 90 Minuten thematisiert der Film von Regisseur Hans Steinbichler die Rückkehr Kurt Landauers aus seinem Schweizer Exil.…

Kurt Landauer - der jüdische Präsident des FC Bayern

Der Schauspieler Josef Bierbichler in der Rolle des Kurt Landauer auf Trümmern im Grünwalder Stadion

merken
Georgios Chatzoudis | 08.07.2014 | 2142 Aufrufe | 1 | Interviews

Fanmeilen als „realgesellschaftliches Laboratorium“

Interview mit Dagmar Schediwy über Wesen und Geschichte von "Schland"

Mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland etablierte sich in der Bundesrepublik ein neues Phänomen, dessen Kennzeichen Fahnen, Schminke, Hüte und Zylinder, Außenspiegelschlüpfer und…

Fanmeilen als „realgesellschaftliches Laboratorium“
merken
Georgios Chatzoudis | 02.05.2014 | 531 Aufrufe | Artikel

Fußball als Religionsersatz?

Sportgespräch über das Zusammenspiel von Fußball und Religion

Auf der 7. Sporthistorischen Konferenz der Schwabenakademie Irsee diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen die Frage, ob und inwieweit Fußball im 21.…

Fußball als Religionsersatz?

Dr. Moritz Küpper im Gespräch mit Prof. Dr. Moshe Zimmermann, Prof. Dr. Christian Tagsold, Dr. Hermann Queckenstedt und Dr. Markwart Herzog

merken
Georgios Chatzoudis | 20.03.2014 | 1798 Aufrufe | Interviews

Sonntagspflicht: Kirchgang, Altardienst oder Fußball?

Interview mit Markwart Herzog über Fußball und Religion

Fußball wird immer wieder gerne als Ersatzreligion bezeichnet, Stadien werden zu Kathedralen erkoren und Fußballfans als eigene Ethnie untersucht, die sich unter anderem auf dem grünen Rasen ihrer…

Sonntagspflicht: Kirchgang, Altardienst oder Fußball?

Dr. Markwart Herzog, Direktor der Schwabenakademie Irsee und Mitglied der Redaktion von „In Teufels Namen: Stadionmagazin 1. FC Kaiserslautern“
.

merken
Georgios Chatzoudis | 19.07.2013 | 4953 Aufrufe | 1 | Interviews

Fußball in Ostdeutschland am Beispiel des Thüringen-Derbys Erfurt gegen Jena

Interview mit Michael Kummer über die historische Rivalität zweier Clubs

In der zweiten und dritten Fußballbundesliga rollt von heute abend an wieder der Ball - Auftakt in die Saison 2013/14. In den Blickpunkt ist vor allem die dritte Liga geraten, nachdem ein…

Fußball in Ostdeutschland am Beispiel des Thüringen-Derbys Erfurt gegen Jena

Kommentar erstellen

P82VU