Login

Registrieren
merken
Michael Sonnabend | 21.08.2016 | 828 Aufrufe | 2 2 Kommentare | Interviews

Können wir Roboter bestrafen?

Der Jurist Thomas Klindt philosophiert Rechtsfragen in Bezug auf künstliche Intelligenz

Was passiert eigentlich, wenn ein Mensch durch Software, durch einen Algorithmus zu Schaden kommt – verklagt man dann den Programmierer? Oder gibt es so etwas wie die Tücke des Objekts? Das Aufkommen selbstlernender Computersysteme stellt das Recht vor ganz neue Fragen, erklärt Thomas Klindt, Professor für europäisches Produkt- und Technikrecht an den Universitäten Kassel und Bayreuth. Und am Ende könnte eine zutiefst menschliche Denkweise eine Lösung eröffnen.

Professor Dr. Thomas Klindt im YouTube-Kanal des Stifterverbandes

Kommentar

von Dipl. Ing, Thomas Stephan | 01.09.2016 | 17:43 Uhr
Sehr schöner Artikel... Womöglich sollten wir uns die Frage stellen, ob Roboter uns bestrafen können. Denkt man dieses abstruse Absordum weiter, müssten wir die Forscher und Entwickler, die Denker und Künstler in die Verantwortung nehmen. Die Galerie Inspire Art www.inspire-Art.de beschäftigt sich derzeit sehr intensiv mit vergleichbaren Projekten in der Metamoderne. Wir sind auf weitere Beiträge dieser Art gespannt...

Kommentar

von David Otto | 26.09.2016 | 22:43 Uhr
Hier das habe ich mal vor Jahren gemacht. Und jetzt sprecht ihr es an. http://ki-schredder.de.tl/

Kommentar erstellen

KOF7GT