Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 17.11.2018 | 856 Aufrufe | Artikel

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

Bericht zum internationalen Workshop an der Universität zu Köln, Organisation: Dr. Ursula Gießmann & Eva-Maria Cersovsky (in Kooperation mit der Competence Area IV „Cultures and Societies in Transition“, dem Zentrum für Mittelalterstudien

Am 25. und 26. Januar 2018 fand in Köln der internationale Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250–1550“ statt. Er thematisierte die komplexen und oftmals ambivalenten…

Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 10.11.2018 | 341 Aufrufe | Artikel

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen

[sic!] Summer Institute Cologne 2017 „Belief/Believe“
Theaterwissenschaftliche Sammlung, Universität zu Köln 29. August – 09. September 2017

Die Ergänzung [sic!] weist ein Zitat als fehlerhaft aus und stellt klar: Die Autorin oder der Autor ist sich eines Mangels bewusst. Zugleich scheint er jedoch auf den Beleg angewiesen zu sein.…

Glaube, Irrglaube und Glaubenskrisen
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 14.04.2018 | 883 Aufrufe | Interviews

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“

Internationaler Workshop „Gender(ed) Histories of Health, Healing and the Body, 1250-1550”

Wie waren Geschlecht, Gesundheit und Gesundheitsversorgung im Mittelalter miteinander verflochten? Welche geschlechterbezogenen Muster medizinischer Praxis lassen sich feststellen? Und welche Rolle…

„Es geht darum, Gesellschaften differenziert zu erforschen“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 03.03.2018 | 813 Aufrufe | Artikel

Workshop zum multimedialen wissenschaftlichen Arbeiten

AG „Enhanced Publications“ macht erste Schritte in Richtung neuer Publikationsformate

Es ist nicht zu leugnen: Das Format, in dem Forschende (fast) aller Disziplinen ihre Ergebnisse publizieren, erscheint aus heutiger Sicht veraltet. Denn während wir auf so vielen anderen Gebieten…

Workshop zum multimedialen wissenschaftlichen Arbeiten

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 13.01.2018 | 707 Aufrufe | Artikel

Interdisziplinäres Master-Seminar „Anschließen–Ausschließen“

Das a.r.t.e.s. Research Master-Programm kooperiert mit den Cologne Media Lectures

Der a.r.t.e.s. Research Master bietet allen Studierenden der Philosophischen Fakultät nun schon im fünften Jahr die Möglichkeit, bereits im Master forschungsorientiert und interdisziplinär zu…

Interdisziplinäres Master-Seminar „Anschließen–Ausschließen“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 09.09.2017 | 542 Aufrufe | Ankündigungen

On the Relationship of “Media and Mobility”

Anthropological workshop invites international researchers to Cologne

From September 14 to 16, 2017, the international workshop “Anthropologies of Media and Mobility: Theorizing movement and circulations across entangled fields”, co-organized by the a.r.t.e.s.…

On the Relationship of “Media and Mobility”
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 12.08.2017 | 662 Aufrufe | Artikel

Monetary Games, Big Data and Mereological Magic Gambling, Speculation and Numerology in an Age of Uncertainty

Bericht zum Workshop von Christoph Lange & Dr. Mario Schmidt

Vor dem Hintergrund unserer Forschungsschwerpunkte und Einzelprojekte in der Nachwuchsforschungsgruppe „Transformations of Life“ im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities…

Monetary Games, Big Data and Mereological Magic Gambling, Speculation and Numerology in an Age of Uncertainty
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.07.2017 | 715 Aufrufe | Artikel

„Vergessen ist einfacher als Erinnern!“

Workshop beleuchtet das schwierige Unterfangen, musikalisches Wissen zu speichern

Wie und wo wird musikalisches Wissen gespeichert? Wie kann es aktualisiert, wie abgerufen werden? Und gibt es einen methodischen Unterschied, je nachdem, ob man aus der Praxis oder aus der…

„Vergessen ist einfacher als Erinnern!“
merken
Dr. Christiane Liermann | 06.01.2017 | 671 Aufrufe | Ankündigungen

Graduate Workshop | Citizenship and Belonging in Europe – Historical and Contemporary Perspectives

Call for contributions | 20-24 November 2017 | Villa Vigoni, Menaggio, Como, Italy (Deadline: 28 February 2017)

In cooperation with the Gerda Henkel Foundation, the German-Italian Center for European Excellence Villa Vigoni has established the Gerda Henkel Academy at Villa Vigoni to discuss past and present…

Graduate Workshop | Citizenship and Belonging in Europe – Historical and Contemporary Perspectives
merken
Finn Schreiber | 07.10.2016 | 535 Aufrufe | Veranstaltungen

Workshop: Zwischen reichem Vermächtnis und schwerem Erbe

24.10.2016 – 25.10.2016 | TOPOI-Haus, Hittorfstr. 18, 14195 Berlin

In der archäologischen Forschung in der eurasischen Region hat es seit dem Kollaps der Sowjetunion große Umwälzungen gegeben, die mit der Entwicklung eigenständiger "nationaler" Archäologien in den…

Workshop: Zwischen reichem Vermächtnis und schwerem Erbe
merken
Benedikt Rothhagen | 06.03.2016 | 669 Aufrufe | Veranstaltungen

CfP: Nationen, Minoritäten und Menschenrechte im 20. Jahrhundert

06.06.2016 – 09.06.2016 | Workshop junger WissenschaftlerInnen zur Geschichte des Politischen vom 6. bis zum 9. Juni 2016 | Friedrich-Schiller-Universität, Jena

Das von dem ungarischen Historiker Iván T. Berend geprägte Konzept des „kurzen 20. Jahrhunderts“ richtet den Blick auf politische Umstürze und Revolutionen im Zuge des Ersten Weltkriegs, auf…

CfP: Nationen, Minoritäten und Menschenrechte im 20. Jahrhundert
merken
Björn Schmidt | 21.04.2015 | 2190 Aufrufe | Interviews

"Kein Headhunter klingelt an der Tür von Geisteswissenschaftlern"

Interview mit Anke Bohne, Katharina Chrubasik und Michael Rathmann

Nach der Promotion stellt sich für viele die Frage: was nun? Alles auf die Wissenschaftskarte setzen oder doch lieber in ein anderes Berufsfeld wechseln? Die wenigen vorhandenen Chancen und die oft…

"Kein Headhunter klingelt an der Tür von Geisteswissenschaftlern"

V.l.n.r.: Dr. Katharina Chrubasik, Prof. Dr. Michael Rathmann und Dr. Anke Bohne

merken
Dr. Britta Marzi | 29.03.2015 | 378 Aufrufe | Ankündigungen

Deutschland und die Niederlande im 20. Jahrhundert – Bilateral, regional oder europäisch?

Call for Papers des Arbeitskreises Deutsch-Niederländische Geschichte (ADNG/WDNG), der Radboud Universiteit Nijmegen und des Duitsland Instituut Amsterdam

Der Arbeitskreis Deutsch-Niederländische Geschichte (ADNG) organisiert seit 2010 jährliche Workshops, um laufende Forschungsprojekte vorzustellen und kritisch zu diskutieren. Zeitlich liegt der…

Deutschland und die Niederlande im 20. Jahrhundert – Bilateral, regional oder europäisch?

Einladung zum Call for Papers 2015 des ADNG.

merken
Maria Rottler | 28.10.2014 | 2462 Aufrufe | Veranstaltungen

Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“ | #wbgavie

10.11.2014 | Wien

Der ganztägige Workshop soll dem Austausch von Bloggerinnen und Bloggern aus dem Bereich der Geschichtswissenschaft und des Archivwesens dienen, vor allem aber interessierte Historikerinnen und…

Workshop „Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen“ | #wbgavie
merken
Maria Rottler | 24.08.2014 | 1868 Aufrufe | 2 | Ankündigungen

Ank./CfP: Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen (Workshop, Wien, 10.11.2014) | #wbgavie

Weblogs gewinnen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen1) inzwischen auch im deutschsprachigen Raum zunehmend an Bedeutung.2) Sie erlauben es, schnell und kostenlos zu publizieren und schaffen…

Ank./CfP: Bloggen in Geschichtswissenschaft und Archivwesen (Workshop, Wien, 10.11.2014) | #wbgavie