Registrieren
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 01.12.2018 | 825 Aufrufe | Artikel

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

"Der wurzellose Intellektuelle trägt in Philosophie 1927 den gelben Fleck des Zersetzenden" (Adorno, 1965)

Dr. Sidonie Kellerer und ihre Forschungsgruppe sind seit Mai 2017 mit einem Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung am Philosophischen Seminar der Universität zu Köln und an der a.r.t.e.s.…

Sein und Zeit: ein Buch für Alle und Jeden?

Sidonie Kellerer

merken
Prof. Dr. David Bartosch | 31.01.2016 | 1650 Aufrufe | 1 | Artikel

China – und warum transkulturell komparative Philosophiegeschichtsforschung und interkultureller Dialog zählen

China ist für den transkulturell ausgerichteten Philosophiehistoriker und zugleich gegenwartsbezogenen Weltphilosophen ein höchst interessanter Ort. Hier bietet sich die Chance, die europäische…

China – und warum transkulturell komparative Philosophiegeschichtsforschung und interkultureller Dialog zählen

Konfuzius-Tempel in Guiyang (Prov. Guizhou), mit akademischem Areal, Sept. 2015

merken
Univ.-Prof.DDr. Monika Leisch-Kiesl | 16.12.2015 | 1866 Aufrufe | Vorträge

Westliche Kunstgeschichtsschreibung und erste Ansätze eines globalen bzw. interkulturellen Blicks

Erster Vortrag der Ringvorlesung "Global Art History"

Was sieht man, wenn man heute eine Galerie, eine Ausstellung oder eine Biennale besucht? „Kunst aus aller Herren und Damen Länder“, ist es, so Monika Leisch-Kiesl – und sie präsentierte zum…

Westliche Kunstgeschichtsschreibung und erste Ansätze eines globalen bzw. interkulturellen Blicks
merken
Georgios Chatzoudis | 17.03.2015 | 10090 Aufrufe | 2 | Interviews

"Symbol für einen selbstbewusst-weiblichen Islam"

Interview mit Reyhan Şahin über die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs

Kann man das Tragen des Kopftuchs auch als Empanzipationssymbol muslimischer Frauen deuten? Nach gängigen Vorstellungen schließt das eine das andere aus. Die Sprachwissenschaftlerin Dr. Reyhan…

"Symbol für einen selbstbewusst-weiblichen Islam"
merken
Martin Zaune | 12.03.2015 | 1289 Aufrufe | Artikel

Audio: Wie Europa Indien sah

Vortrag der Historikerin Prof. Dr. Antje Flüchter am Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Universität Münster - Ringvorlesung "Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie"

Über die europäische Wahrnehmung von Indien zu verschiedenen Zeiten und die damit einhergehende Vorstellung vom Westen als Zukunft der Welt hat die Historikerin Prof. Dr. Antje Flüchter aus…

Audio: Wie Europa Indien sah

Prof. Dr. Antje Flüchter (Foto: Exzellenzcluster "Religion und Politik"/Brigitte Heeke)