Registrieren
merken
Björn Schmidt | 31.12.2015 | 535 Aufrufe | Artikel

Unsere Highlights des Jahres 2015

Guten Rutsch!

Das Jahr 2015 geht zu Ende – zu diesem Anlass wollen wir auf einige Highlights bei L.I.S.A. in den letzten zwölf Monaten blicken. Für L.I.S.A. war es ein spannendes und bewegtes Jahr, das nicht zuletzt auch das fünfjährige Jubiläum des Portals markierte. Mehr denn je haben wir aktuelle Themen aus den Bereichen Archäologie, Geschichte, Kunstgeschichte, Islamwissenschaften sowie sämtliche Bereiche der Digital Humanities behandelt und wurden dabei tatkräftig von Beiträgen aus der L.I.S.A.Community unterstützt. Vielen Dank dafür!

Hier nun ein kleiner Rückblick auf das Jahr 2015 bei L.I.S.A.

Geht man nach den Zugriffszahlen, dann waren dies die drei Beiträge mit der höchsten Aufmerksamkeit.

1. Unser Interview mit Frau Prof. Dr. Krone-Schmalz über die aktuelle mediale Berichterstattung.

2. Unser Interview mit Patrick Bahners über die Debatte um das Blog "Münkler-Watch".

3. Unser Interview mit Dr. Reyhan Şahin über die Bedeutung des muslimischen Kopftuchs.

An diesen Beiträgen lässt sich bereits erkennen, wie breit das Themenspektrum bei L.I.S.A. dieses Jahr war. Unsere Redaktion hat akademische und tagespolitische Ereignisse kritisch begleitet und reflektiert. Die L.I.S.A.Beiträge zum Thema "Münkler-Watch" waren zugleich auch die meistdiskutierten in diesem Jahr in unserem Portal.

Hervorheben lassen sich hier außerdem unsere Beiträge zu den Themen Euro-Krise, Flüchtlinge, Migration und Islamfeindlichkeit sowie unsere Diskussionen zum Kontext der terroristischen Anschläge in Paris im Januar und November.

Auch den dieses Jahr verstorbenen Persönlichkeiten Hans Mommsen und Helmut Schmidt haben wir uns gewidmet.

Doch auch die "klassischen" L.I.S.A.-Themen aus dem Bereich der historischen Geisteswissenschaften und der Digital Humanities kamen im Jahr 2015 nicht zu kurz. Hier einige Highlights.

Im Bereich der Archäologie bildete die Filmproduktion der Gerda Henkel Stiftung zur Nekropole von Pergamon einen besonderen Höhepunkt und hat gezeigt, dass das Internet ein durchaus geeignetes Medium für wissenschaftliche Dokumentationen sein kann.

Kunstwissenschaftliche Fragen haben wir über mehrere Wochen in unserer Reihe zur Konferenz "Julius Meier-Graefe - Grenzgänger der Künste" begleitet.

An der Grenze zwischen Geschichte und Philosophie bewegte sich unser Interview mit Dr. Dirk Braunstein über die Sitzungsprotokolle aus Theodor W. Adornos Seminaren.

Bild: Jeremy J. Shapiro, CC BY-SA 3.0

Der Themenbereich der Digital Humanities, und damit die Frage nach den Chancen und Risiken des Digitalen in den Geisteswissenschaften, stand auch im Jahr 2015 im Mittelpunkt bei L.I.S.A. An dieser Stelle sei exemplarisch an ein Max meets LISA Spezial erinnert, in dem wir mit der Historikerin Prof. Dr. Maren Lorenz und dem Kunsthistoriker Prof. Dr. Hubertus Kohle über eben jene Fragen diskutiert haben.

Selbstverständlich ließen sich noch viel mehr Beiträge hervorheben, die das Jahr 2015 in unserem Portal geprägt haben. Klicken Sie sich doch einfach einmal durch unser Archiv.

Uns bleibt an dieser Stelle jedoch nur, Ihnen alles Gute für das kommende Jahr zu wünschen! Wir freuen uns auch im neuen Jahr über Ihren Besuch und Ihre Beiträge.

Ihre L.I.S.A.Redaktion

Kommentar erstellen

0BBXSD