Login

Registrieren
merken

Die Namen der Künstler

EPISODE 6 | The General Interview with Dr. Alessandro della Latta

Für Künstlersignaturen begeistert sich Alessandro della Latta seit vielen Jahren, denn bereits im Jahr 1999 begann er sich mit diesen zu beschäftigen. Vor allem interessieren ihn am Thema die Interdisziplinarität und die Multikulturalität sowie die Macht dieser Signaturen: Wie wird die Identität des Künstlers durch die Inschrift deutlich? Welcher Einfluss wird bestimmten Namen zugesprochen? Inwiefern stellt die Signatur ein Gütesiegel dar und wie steht dies mit eventuellen Fälschungen in Verbindung? Wie signierten Künstler außereuropäischer Kulturen? Auf diese und viele weitere Fragen gibt der Kunsthistoriker in unserem Generalinterview Antworten.   

Das Projekt
Forschungsgegenstand dieses Projektes sind die Künstlersignaturen, die interdisziplinär und komparatistisch untersucht werden. Beachtet werden dabei Werke aus der Berliner Gemäldegalerie und dem Bode-Museum. Außerdem sollen ausgewählte Werke aus dem Kunstgewerbemuseum, dem Kupferstichkabinett und dem Münzkabinett betrachtet werden. - Es ergibt sich somit ein repräsentativer Querschnitt durch die Kunstproduktion Europas vom 9. bis ins 18. Jahrhundert. Die untersuchten Signaturen werden einer detaillierten technischen, formalen und philologischen Analyse unterzogen und in einer Datenbank erfasst, um Aussagen über die Bedeutung der Signatur, den Status und das Selbstverständnis der Künstler in verschiedenen Epochen und kulturellen Räumen treffen zu können. Die Ergebnisse sollen in einer internationalen Tagung in einem weiteren Kontext diskutiert sowie in Buchpublikationen veröffentlicht werden.

Projektleitung:

Dr. Alessandro Della Latta

Ort:

Berlin

Kommentar erstellen

DXU4H0