Registrieren
merken
Jens Rehländer | 13.02.2016 | 688 Aufrufe | Veranstaltungen

Leibniz als Jurist und Rechtsphilosoph

08.03.2016 | Schloss Herrenhausen Hannover

Mit dem Namen Leibniz verbindet man heute vor allem den großen Mathematiker und Metaphysiker. Weniger bekannt ist, dass Leibniz studierter und promovierter Jurist war und auch auf diesem Gebiet in Theorie und Praxis Bahnbrechendes geleistet hat. Der Vortrag fasst sowohl die theoretische als auch die praktische Dimension des leibnizschen Rechtsdenkens ins Auge getreu seinem Motto: theoria cum praxi. In theoretischer Hinsicht sollen die logischen und metaphysischen Grundlagen seiner Jurisprudenz vorgestellt werden, in Bezug auf die Praxis geht es um den Plan einer modernen Zivilrechtskodifikation und um verfassungsrechtliche Aspekte.

Datum: 08. März 2016, 19:00 Uhr
Ort: Schloss Herrenhausen, Hannover
  
Programm

Vortrag
Prof. Dr. Matthias Armgardt, Universität Konstanz

Podiumsdiskussion mit
Prof. Dr. Wenchao Li, Leibniz-Stiftungsprofessor, Leibniz Universität Hannover
Prof. Dr. Stephan Meder, Lehrstuhl für Rechtsgeschichte, Leibniz Universität Hannover
und dem Vortragenden

Moderation: N.N.

Anmeldeverfahren
Bitte beachten Sie, dass die öffentlichen Abendveranstaltungen ohne Anmeldeverfahren stattfinden. Es stehen 250 Sitzplätze zur Verfügung. Die Sitzplätze werden nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben. Es besteht keine Möglichkeit, vorab Plätze zu reservieren. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18.15 Uhr.

Google Maps

Kommentar erstellen

GZ7AEN