Registrieren
Alle Videos
Georgios Chatzoudis | 25.12.2019 | 386 Aufrufe | Diskussionen |
merken

Jens-Olaf Lindermann, Eberhard Knobloch und Cosima Möller | "...so gieng es mir doch wie der Bierfi edlern, wenn sie eine rechte Musik zu hören bekommen": Das Feldmesserbuch des Hyginus

Salon Sophie Charlotte 2019

War Eigentum an Grund und Boden erst einmal in der Welt, musste es auch vermessbar sein. Feldmessung war und ist seither eine Praxis, die mit vielfachen Implikationen verbunden ist - darunter mit mathematischen sowie mit juristischen. Der vorliegende Salon-Beitrag begibt sich zurück in die römische Antike und befasst sich mit dem "Feldmessbuch" des Hyginus, eines Fachschriftstellers aus dem ersten Jahrhundert n.Chr. Darin behandelt er die Festlegung von Grenzlinien (liber gromaticus de limitibus constituendis) sowohl nach mathematischen Aspekten als auch nach juristischen. Für die Mathematik aus wissenschaftshistorischer Perspektive spricht der Mathematik- und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Eberhard Knobloch und für die juristischen Gesichtspunkte die Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Cosima Möller. Und da der Text in lateinischer Sprache verfasst wurde, widmet sich der Lastinist Dr. Jens-Olaf Lindermann den philologischen Aspekten.

L.I.S.A. AUDIO

L.I.S.A. AUDIO

Das Video als Audiostream

Kommentar erstellen

9451NI