Login

Registrieren
merken
Björn Schmidt | 07.08.2015 | 1376 Aufrufe | Dokumentarfilme

Der Dreikönigenschrein – eine Nahaufnahme

Videodokumentation aus dem Kölner Dom

Die Eroberung Mailands durch Kaiser Friedrich Barbarossa im Jahre 1162 brachte den Erzbischof von Köln, Rainald von Dassel, in den Besitz der Dreikönigs-Reliquien. Die Translation der Gebeine nach Köln trug nicht nur zum Bau des gotischen Doms bei, sondern veranlasste auch die Anfertigung eines der größten und bedeutendsten Reliquiare des Mittelalters. Der Goldschmied Nikolaus von Verdun war ab 1190 maßgeblich dafür verantwortlich, diesen Schrein herzustellen. Die Arbeiten an den aufwändigen Figuren dauerten über 30 Jahre und auch danach erlebte das Kunstwerk eine wechselvolle Geschichte. Heute bildet der Schrein das Zentrum des Kölner Doms. Mit Unterstützung des Metropolitankapitels der hohen Domkirche Köln erhielt die L.I.S.A.Redaktion die seltene Gelegenheit, ihn aus unmittelbarer Nähe zu filmen.   

Videoreihe "Kölner Dom"
Google Maps

Kommentar erstellen

U3WS8