Registrieren
merken
Dr. Irene Pill | 21.03.2015 | 1660 Aufrufe | Ankündigungen

16. Laupheimer Gespräche - Laupheimer Gespräche 2015

Die dritte Generation - Die Kriegsenkel und die Geschichte

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart, und die Stadt Laupheim laden Sie herzlich zu den "16. Laupheimer Gesprächen" am Donnerstag, den 11. Juni 2015, im Kulturhaus Schloss Großlaupheim - Museum zur Geschichte von Christen und Juden ein.

Google Maps

Das Programm

09.30 Zum Ankommen Kaffee und Berches  

10.00 Begrüßung 
Moderation Dr. Johannes Weiß, SWR2-Programmchef Baden-Baden und SWR2 Kulturservice

10.30 Amb. Avi Primor, Tel Aviv University International, Direktor des Programms Europäische Studien, Tel Aviv
Die dritte Generation – Das Deutschlandbild in Israel   

11.30 Dr. Yascha Mounk, Lecturer in Government at Harvard University, Cambridge, Massachusetts
Ein junger Jude aus Laupheim – Fremd im eigenen Land  

13.15 Museum zur Geschichte von Christen und Juden
Führung „Die dritte Generation“ Es führt Sie Museumsleiter Dr. Michael Niemetz  

14.15 Olivier Guez, Drehbuchautor, Schriftsteller und Journalist, Paris
Die dritte Generation in Deutschland und die Heimkehr der Unerwünschten  

15.00 Dr. Joachim Süss, Evangelischer Theologe, Religionswissenschaftler und Vorstandsmitglied im Verein Kriegsenkel e. V., Erfurt
Der lange Schatten unserer Vergangenheit – Über das transgenerationale Erbe der Nachkriegsgenerationen in Deutschland  

16.15 Prof. Dr. Cornelia Blasberg, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Germanistisches Institut, Münster
Die dritte Generation und die Literatur  

17.00 Susanna Piontek, West Bloomfield, Michigan
Zwischen Aktion Sühnezeichen und israelischem Militär – Zwei Portraits der dritten Generation   

17.45 Schlusswort Dr. Thomas Schnabel, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart  

19.00 Drei Generationen im Gespräch  
Moderation Dr. Johannes Weiß, SWR2-Programmchef Baden-Baden und SWR2 Kulturservice  
Prof. Dr. Guy Stern, Distinguished Professor em., Wayne State University, Detroit, Michigan  
Dr. Hanno Loewy, Direktor des Jüdischen Museums Hohenems  
Daniel Felder, Studienrat, Villingen-Schwenningen    

 Der Eintritt ist frei –

Die Laupheimer Gespräche

Die gemeinsame Geschichte von Christen und Juden ist das besondere Anliegen der Laupheimer Gespräche. Die alljährliche Tagung von Wissenschaftlern und Fachleuten hat bisher zahlreiche, sehr verschiedene Personengruppen und Aspekte ins Visier genommen: unter anderem Unternehmer und Künstler, Vertriebene und Sportler, Kinder und Ältere.

Kommentar erstellen

1FGGF