Registrieren
merken
Tobias Thelen | 30.01.2020 | 286 Aufrufe | Veranstaltungen

Martin Niemöller - Ein Leben in Opposition. Ein Vortrag von Benjamin Ziemann

05.02.2020 | Stuttgart, Hospitalhof

Der Pfarrer Martin Niemöller (1892-1984) ist als Mitbegründer der Bekennenden Kirche und durch seine Reden zur Schuld der Deutschen nach 1945 bekannt. Dabei war er als Student in völkischen und antisemi­tischen Parteien und Verbänden aktiv und begrüßte 1933 die NS-Machtergreifung. Auch nach 1945 trat seine Judenfeindschaft wiederholt hervor.

Benjamin Ziemann rekonstruiert die Biographie eines streitbaren Kirchenpolitikers und Nationalisten, der die Weimarer Republik ebenso ablehnte wie Adenauers Politik der Westbindung. Nach 1945 wurde Niemöller zum Pazifis­ten – und blieb doch dem Habitus des kaiserlichen Marine­offiziers treu. In diesem Leben voller dramatischer Mo­men­te werden die Umbrüche und Kontinuitäten der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert anschaulich.

Benjamin Ziemann ist Professor für Neuere deutsche Geschichte an der University of Sheffield und Fellow der Royal Historical Society. Er ist Mitherausgeber des Manuskripts „Gedanken über den Weg der christlichen Kirche“, das Martin Niemöller 1939 im KZ Sachsenhausen verfasst hat.

Eine Veranstaltung der Bibliothek für Zeitgeschichte in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof.

Ort: Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart
Eintritt: 5 Euro | 4 Euro (ermäßigt)
Beginn: 19:00 Uhr

Google Maps

Kommentar erstellen

Q3BO9T