Registrieren
Alle Videos
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dominik Lengyel | 15.05.2020 | 447 Aufrufe | 1 | Dokumentarfilme |
merken

Der Binnenchor des Kölner Doms um 1856

Eine visuelle Rekonstruktionshypothese

Von der Grundsteinlegung des Kölner Doms 1248 bis zu seiner Vollendung 1880 vergingen nicht nur mehr als 600 Jahre, sondern auch eine Reihe von Baustilen, die jeweils ihre Zeit hatten. Der Binnenchor des Domes, der bereits im 14. Jahrhundert liturgisch genutzt wurde, durchlief dabei die verschiedenen Baustile, die jeweils en vogue waren. Als die Fertigstellung des Doms im 19. Jahnhundert wieder aufgenommen wurde, kam es ab 1841 zu einer großen Stilbereinigung durch den damaligen Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner. In diesem Zuge viel die nachgotische Ausstattung des Binnenchors, insbesondere die barocken Elemente, der Bereinigung zum Opfer. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dominik Lengyel und Dipl.-Ing. Catherine Toulouse von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg haben nach Graphiken, Zeichnungen, Aquarellen und historischen Photographien den Binnenchor des Domes, wie er sich bis im frühen 19. Jahrhundert darstellte, digital rekonstruiert.

L.I.S.A. AUDIO

L.I.S.A. AUDIO

Das Video als Audiostream

Google Maps

Kommentar

von Ferdinand Bonse | 15.05.2020 | 17:06 Uhr
Tolle Animation! Vielen Dank für diese Darstellung des Doms zu Köln in der Zeit vor seiner Vollendung.

Kommentar erstellen

KLVHC