Login

Registrieren
merken
Judith Wonke | 07.08.2018 | 275 Aufrufe | Interviews

"Erinnerungspolitische Themen dominieren nicht den Alltag"

Interview mit Fabiola Arellano Cruz zur Darstellung politischer Gewalt in Peru und Chile

Am 11. September 1973 putschte das Militär in Chile - bis zum 11. März 1990 sollte die daraufhin errichtete Militärdiktatur anhalten. In Peru wiederum begann ein zwanzig Jahre andauernder,…

"Erinnerungspolitische Themen dominieren nicht den Alltag"
merken
Georgios Chatzoudis | 31.07.2018 | 472 Aufrufe | Interviews

"Weltanschauliche Ausrichtung der Polizei an der SS"

Interview mit Hans-Christian Harten über die Schulung der Polizei im Nationalsozialismus

Wie erzieht man gewöhnliche Polizisten zu Handlangern eines mordenden Staates wie dem des nationalsozialistischen Deutschlands? Das ist die zentrale Frage, die sich der Erziehungswissenschaftler…

"Weltanschauliche Ausrichtung der Polizei an der SS"
merken
Georgios Chatzoudis | 17.07.2018 | 951 Aufrufe | Interviews

"Die Geschichte eines Objekts"

Interview mit Larissa Förster über Provenienzforschung und Kolonialismus

Die Frage nach der Rückgabe von Kulturgütern an das jeweilige Herkunftsland ist für viele Museen und Sammlungen derzeit ein zentrales Thema. Die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland und in der…

"Die Geschichte eines Objekts"
merken
Georgios Chatzoudis | 10.07.2018 | 559 Aufrufe | Interviews

"Österreich wird als pars pro toto genommen"

Interview mit Manfried Rauchensteiner zur Geschichte Österreichs seit 1918

Österreich steht seit 1918 unter Beobachtung der Weltgemeinschaft, manchmal war es in den vergangenen hundert Jahren sogar zur Bewährung verurteilt. Das ist die zentrale These des Historikers Prof.…

"Österreich wird als pars pro toto genommen"
merken
Georgios Chatzoudis | 03.07.2018 | 797 Aufrufe | Interviews

"Der kulturelle Kanon wurde schrittweise japanisiert"

Interview mit Michael Facius über chinesisches Wissen in Japan

Wissen aus China gehörte zu den wichtigsten kulturellen Ressourcen Japans. Der chinesische Zugang zu Gelehrsamkeit, Religion, Philosophie und Politik prägte schon früh Japans Blick auf sich selbst…

"Der kulturelle Kanon wurde schrittweise japanisiert"
merken
Jana Frey | 21.06.2018 | 657 Aufrufe | Interviews

Yustina Komba: The Impact of Coffee Production on Land Use and Local Ecology in Mbinga District, Tanzania, from the 1950s to 2000

Lisa Maskell Fellowships at Stellenbosch University, South Africa

In 2014, the Gerda Henkel Foundation initiated a scholarship programme supporting young humanities scholars from Africa and Southeast Asia in honour of the foundation's founder, Lisa Maskell. It is…

Yustina Komba: The Impact of Coffee Production on Land Use and Local Ecology in Mbinga District, Tanzania, from the 1950s to 2000

Yustina Komba from Tanzania

merken
Judith Wonke | 19.06.2018 | 487 Aufrufe | Interviews

"Eine Geschichte von alltäglichen Interaktionen"

Interview mit Amir Zelinger zur Beziehungsgeschichte von Menschen und Haustieren

Die Deutschen gelten als leidenschaftliche Haustierbesitzer, denn mit rund 30 Millionen Tieren steht Deutschland im europäischen Vergleich an Platz zwei. Doch wie entwickelte sich dieser Trend?…

"Eine Geschichte von alltäglichen Interaktionen"
merken
Georgios Chatzoudis | 05.06.2018 | 1029 Aufrufe | Interviews

"Abbild der geschichtskulturellen Verfasstheit einer Gesellschaft"

Interview mit Stefanie von Rüden über das Genre "Historischer Roman"

Der Historische Roman gehört zu den beliebtesten Genres auf dem Buchmarkt. Titel wie Die Säulen der Erde, Die Päpstin oder Der Name der Rose gehören zu den Bestsellern der Belletristik. Dass diese…

"Abbild der geschichtskulturellen Verfasstheit einer Gesellschaft"
merken
Judith Wonke | 24.05.2018 | 489 Aufrufe | Interviews

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Interview mit Verena von Wiczlinski und Caroline Klausing zur europäischen Erinnerung an die Napoleonischen Kriege

Im Jahr 2013 jährten sich die Befreiungskriege und die Völkerschlacht bei Leipzig zum 200. Mal. Dieses Ereignis nahmen Dr. Verena von Wiczlinski und Dr. Caroline Klausing zum Anlass, ein…

"Erinnern ist ein komplexer Prozess"

Abbildung: Dr. Verena von Wiczlinski (l.) und Dr. Caroline Klausing (r.)

merken
Georgios Chatzoudis | 17.05.2018 | 611 Aufrufe | 1 | Interviews

"Wut ist das Antriebsmittel"

Interview mit Julia Ebner über Strategien von Islamisten und Rechtsextremen

Die Extremismusforscherin Julia Ebner hat im Laufe ihrer Recherchen für sich festgestellt, dass Islamisten und Rechtsextreme, die sich ideologisch spinnefeind sind, mit ähnlichen Strategien und…

"Wut ist das Antriebsmittel"