Login

Registrieren
merken
Prof. Dr. David Bartosch | 21.07.2018 | 252 Aufrufe | Artikel

Impressionen aus Jingdezhen, dem chinesischen Zentrum der Porzellankultur.

Die Stadt Jingdezhen in der Provinz Jiangxi ist berühmt für ihr Porzellan. Der Ort ist mit dem Namen einer Regierungsphase des Kaisers Zhenzong (968-1022) aus der Songdynastie benannt, der die Einwohner mit Verleihung dieses Ortsnamens so für ihre hochstehende Kunst ehrte. In Jingdezhen wurde das kaiserliche Porzellan hergestellt. Seit der Mingdynastie ist Jingdezhen das größte chinesische Zentrum der traditionellen Porzellanherstellung. Das Porzellan aus Jingdezhen, das insbesondere während der Ming- und Qingdynastie auch nach Europa exportiert wurde, hatte einen Einfluss bei der Herausbildung des Manufakturwesens in Europa. Die Schiffsladungen mit Porzellan auch aus Jingdezhen sowie die gleichbleibende hohe Qualität der Produkte aus Jingdezhen inspirierten die Herausbildung moderner Produktionsmethoden während der europäischen Aufklärung mit. 

Kommentar erstellen

FXONA5