Registrieren
merken
Dr. Nora Hilgert | 14.06.2016 | 935 Aufrufe | Ankündigungen

History Slam auf dem 51. Deutschen Historikertag

Ihr Forschungsprojekt gehört auf die große Bühne ?
Verlassen Sie Ihren Schreibtisch und präsentieren Ihre Forschung beim History Slam des 51. Deutschen Historikertages. Am 21. 9. 2016 um 21 Uhr gewinnt die junge Geschichtswissenschaft im Klub Uebel & Gefährlich ein neues Gesicht: Sechs Historiker/innen haben die Chance, ihre Themen im Rahmen eines Slams vorzustellen.

Bewerben Sie sich noch bis 1. Juli 2016 (siehe unten).

Was ist der History Slam ?
Beim History Slam geht es um eine pointierte und unterhaltsame Darstellung Ihres Projektes. Sie bringen Ihre Forschungsarbeit in einer 10-minütigen Präsentation dem Publikum nahe. Erlaubt sind alle Methoden und Requisiten, die Sie dabei unterstützen, ihr Thema fachkundig und lebendig darzustellen.

Wie unterstützen wir Sie ?
Bühnenerfahrung ist keine Voraussetzung. Um Ihnen das Format „History Slam“ zu erklären und die Präsentationen gemeinsam zu entwickeln, bieten wir vorab einen zweitägigen Workshop (5./6. September) an. Der Workshop wird von Dr. Julia Offe durchgeführt, die das Format des Science Slams maßgeblich mitentwickelt und in Deutschland etabliert hat.

Teilnahme
Falls Sie Interesse haben, am History Slam teilzunehmen, senden Sie uns eine E-Mail mit einem kurzen Abriss Ihres Themas (drei bis vier Sätze) und Stichpunkten zur Person an doktoranden@historikertag.de bis zum 1. Juli 2016. Die Einladung zur Teilnahme gilt allen Doktorandinnen und Doktoranden, die historisch arbeiten. Auch in ihrer Masterarbeit fortgeschrittene Studierende können sich bewerben.

Unterstützt von der Gerda Henkel Stiftung

Google Maps

Kommentar erstellen

G5SXK