Registrieren
merken
L.I.S.A. Redaktion | 20.03.2019 | 1280 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Tempel von Heliopolis

Episode 5: Generalinterview mit PD Dr. Dietrich Raue und Klara Dietze M.A.

Das archäologische Projekt unter der Leitung des Wissenschaftlers PD Dr. Dietrich Raue untersucht den ehemaligen Tempelbezirk von Heliopolis. Dabei muss sich das Forscherteam besonderen…

Generalinterview mit PD Dr. Dietrich Raue und Klara Dietze M.A.
merken
L.I.S.A. Redaktion | 13.03.2019 | 1209 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Tempel von Heliopolis

Episode 4: Zeichen des Niedergangs

Von dem ehemaligen Tempelbezirk in Matariya sind nur noch die archäologischen Überreste sichtbar, denn die einst heilige Stätte umgibt heute eine pulsierende Millionenmetropole: Verkehrschaos,…

Zeichen des Niedergangs
merken
L.I.S.A. Redaktion | 27.02.2019 | 1638 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Tempel von Heliopolis

Episode 2: Zusammenarbeit

Die Ausgrabungen im Tempelbezirk von Heliopolis charakterisieren sich besonders durch die Diversität der Beteiligten, die aus verschiedenen Ländern, Kulturen sowie sozialen Verhältnissen kommen.…

Zusammenarbeit
merken
L.I.S.A. Redaktion | 20.02.2019 | 3068 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Tempel von Heliopolis

Episode 1: Standortbestimmung

Die Tempelanlage von Heliopolis gilt als eine der bedeutendsten Anlagen des alten Ägyptens. Dennoch ist heute - abgesehen vom Obelisk - kaum noch etwas von der ehemals größten Stätte sichtbar. Das…

Standortbestimmung
merken
L.I.S.A. Redaktion | 20.01.2019 | 8458 Aufrufe | 1 | Filmproduktionen der Gerda Henkel Stiftung

Der Tempel von Heliopolis

Standortbestimmung

Info:

Das Projekt
Der Sonnentempel von Heliopolis ist der größte altägyptische Sakralbezirk. Seine Bedeutung beruhte auf der Annahme der Weltschöpfung an diesem Platz. Über den gewaltigen Zeitraum von 2400 Jahren lässt sich das Interesse der Herrschaft dokumentieren, bevor aus bislang nicht geklärten Umständen im 3. Jh. v. Chr. die Investitionen eingestellt und in der Folge die Denkmäler des Tempels abtransportiert werden. Im Areal 232 konnten im Zuge einer Notgrabung zwei Bauschichten des 4.-2.…