Registrieren
merken
Martin Zaune | 18.10.2013 | 639 Aufrufe | Artikel

Audio: Häresiebekämpfung in Byzanz

Vortrag von Byzantinist Prof. Dr. Michael Grünbart am Exzellenzcluster „Religion und Politik“

Über die Bekämpfung von Häresie im byzantinischen Mittelalter hat Byzantinist Prof. Dr. Michael Grünbart in der Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ und des neuen Centrums für Mittelalter und Frühneuzeitforschung (CMF) gesprochen. In seinem Vortrag gab er einen Überblick über fast eintausend Jahre Kirchengeschichte in Byzanz. Die orthodoxe Glaubensdoktrin sei dort über Jahrhunderte hinweg in Synoden und Konzilen geschärft und ausdifferenziert worden. „Die byzantinischen Kaiser traten als Hüter der Orthodoxie gegen häretische Strömungen auf.“ Prof. Grünbart hielt den Vortrag am 23. April 2013 im Rahmen der Ringvorlesung „Religiöse Vielfalt – Eine Herausforderung für Politik, Religion und Gesellschaft“. Weitere Informationen zu dem Thema finden sich auf der Website des Exzellenzclusters „Religion und Politik“.

Vortrag „Häresiebekämpfung im byzantinischen Mittelalter“

AUDIO

AUDIO

Copyright: Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Universität Münster

Der Hörfunk-Service bietet O-Töne über aktuelle Themen des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. Interessierte können sich die Interviewausschnitte im Cluster-Web anhören, Journalisten dienen sie zur Verwendung in Radiobeiträgen.

Kommentar erstellen

K3FISK