Registrieren
merken
Benedikt Reuse | 11.04.2020 | 418 Aufrufe | Ankündigungen

Neuer Blog zur Unsicherheit während der Corona-Krise

Forschungsgruppe "Figurationen von Unsicherheit" der FernUniversität in Hagen wendet sich aktueller Ausnahmesituation in Blog-Beiträgen zu

"Die Welt ist aus den Fugen geraten!" – ein Ausspruch, der in den 2010er-Jahren häufig zu hören war, etwa mit Blick auf Finanzkrisen, Populismus, Kriege oder den Klimawandel. Für viele schien es so, als sei die Zeit, in der sie leben, ohnehin besonders unsicher. Im neuen Jahrzehnt führt die weltweite Corona-Krise nun zu weiteren großen Unfährnissen. Dabei ist die Wahrheit, die sich hinter der subjektiven Verunsicherung der Menschen verbirgt, sehr komplex. Sie wissenschaftlich zu ergründen, hat sich an der FernUniversität in Hagen seit 2019 eine Forschungsgruppe mit dem Titel "Figurationen von Unsicherheit" zur Aufgabe gemacht. Die aktuelle Ausnahmesituation reflektiert sie jetzt in ihrem neuen Blog: Corona | Krise | Unsicherheit

Zum Blog: Corona | Krise | Unsicherheit

Der interdisziplinäre Zusammenschluss "Figurationen von Unsicherheit" vereinigt unter seinem Dach Forschende aus Soziologie, Mathematik, Psychologie, Literatur-, Medien- und Bildungswissenschaft. Im Blog betrachten sie die aktuelle Ausnahmesituation aus verschiedenen Perspektiven. Aktuell diskutieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihren Beiträgen u.a. über die Rolle des Staats, gesellschaftliche Auswirkungen der Pandemie, aber auch potentielle Chancen, die durch die Krise entstehen.

Weitere Infos zur Forschungsgruppe

Die Corona-Krise bedeutet eine Ausnahmesituation. So ist z.B. das öffentliche Leben größtenteils zum Erliegen gekommen. Die Forschungsgruppe "Figurationen von Unsicherheit" befasst sich mit dem aktuellen Sonderzustand.

Kommentar erstellen

Z9UDG7