Registrieren
merken
Holger Kieburg | 12.06.2016 | 500 Aufrufe | Artikel

Jahrestagung des Deutschen Archäologen-Verbandes zum Thema „Wissenschaftlicher Nachwuchs“

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl Klassische Archäologie

Bitte fühlen Sie sich sehr herzlich zu unserer nächsten Jahrestagung nach Jena eingeladen. Sie findet vom 17.−19. Juni 2016 im Archäologischen Institut der Universität statt und widmet sich dem Thema „Wissenschaftlicher Nachwuchs“. In den vergangenen beiden Jahren ist dieses Thema auf unseren Treffen immer wieder Gegenstand von Diskussionen gewesen und gewinnt gerade vor dem Hintergrund der Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) vom März 2016 eine neue Dimension: Wie Sie wissen, wurde die Voraussetzung für eine Befristung des wissenschaftlichen Personals zur Stärkung der wissenschaftlichen Qualifizierung und Vermeidung von unsachgemäßen Kurzzeit-befristungen verändert. Was diese Veränderung in der Realität bedeutet und welche Auswirkungen sie auf unser Berufsfeld haben wird, wollen wir, neben vielen anderen Fragen, miteinander besprechen.

Google Maps

Das Schwerpunktthema „Wissenschaftlicher Nachwuchs“ verteilt sich auf drei Themenblöcke: Am Freitag, den 17.06.2016 stehen die rechtlichen Grundlagen des Wissen-schaftszeitgesetzes, seine politische Ausrichtung und ihre Auswirkungen auf die archäologische Arbeitswelt im Vordergrund. Am Samstag, den 18.06.2016 folgt eine Auseinandersetzung mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes am Beispiel von Ausschrei-bungsprofilen, W1-Professuren/Assistenturen und Familienfreundlichkeit, wobei das Arbeits-feld Archäologie aus deutscher und außerdeutscher Perspektive beleuchtet wird. Vor der Abschlussdiskussion am Sonntag, den 19.6.2016, erwarten Sie im dritten Block Kurzvorträge, welche die Bedingungen von Volontären, allgemeine Chancen bei institutionellen Arbeitgebern sowie freiberufliche Möglichkeiten des Arbeitsfeldes thematisieren.

Bitte beachten Sie dass in diesem Jahr auf unserer Mitgliederversammlung am Samstag, den 18.6.2016, ab 13.30 Uhr, Vorsitz, Vorstand und Hauptausschuss unseres Verbandes neu gewählt werden. Auch hier bitte ich im Namen aller derzeit Aktiven um Ihre rege Teilnahme und hoffe, dass wir wieder zahlreiche Interessent/innen für die Verbandsarbeit begeistern können. Zwischen den Themenblöcken des Schwerpunktthemas und nach der Mitglieder-versammlung sind Zeitfenster für unsere Arbeitsgemeinschaften eingeplant.

Die AGs des DArV tagen am Fr, den 17.06. von 16:30 bis 17:30 Uhr und am Sa, den 18.06. von 16 bis 17 Uhr:

Freitag 17.06, 16:30 Uhr: AG Antikenmuseen AG Archäologie und Computer AG Studienreform AG Archäologie und Fotografie:
·         Photographien ohne Kontext – kriminalistische Herausforderung und archäologische Chance - H. Schörner, Wien
·         Zwei historische Photographien von den Grabungen in Baalbek (1905) und Jericho (1908) - H. Bloedhorn, Tübingen  

Samstag 18.06., 16:30 bis 17:30 Uhr: AG Archäologie als Beruf AG Archäologisches Publizieren:
·         Archäologie und Journalismus - Referentin: Angelika Franz, Hamburg AG Orient AG Etrusker und Italiker

Am Samstag ab 17.15 Uhr bietet das Gastgeberinstitut dann interessante Vorträge zu aktuellen archäologischen Forschungen an der Universität Jena an. Den Tag würden wir gerne mit einem geselligen Umtrunk und Büffet in den Räumen des Instituts ausklingen lassen. 
Weitere Informationen und das ausführliche Programm finden Sie hier.
Melden Sie sich bei Rückfragen bitte bei der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@darv.de).      

Kommentar erstellen

O96FDT