Registrieren
merken
Judith Wonke | 04.07.2019 | 271 Aufrufe | Veranstaltungen

Deutsche Identität im 21. Jahrhundert

04.07.2019 | 20 Uhr, Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund | #gts7000. Der Geschichtstalk

Deutsche Identität festzulegen, ist aus Sicht von Historikern und Historikerinnen wenn nicht ein unsinniges, so doch ein kaum zu bewältigendes Unterfangen. Mit was ist man dann als Deutsche oder als Deutscher identisch? Mit einer Kultur verstanden als Lebensweise? Mit einer Kultur im Sinne von hochkulturellen Erzeugnissen? Mit einer einer Geschichte und wenn ja, mit welcher oder welchen? Mit einer bestimmten Gemeinschaft von Menschen? Und doch ist der Begriff Identität heute so gegenwärtig wie kaum an anderer. Sei es in Fragen der geschlechtlichen Identität, der ethnischen oder eben auch der nationalen. Ein Blick in die neuere Geschichte beweist, dass das nationale Identitätskonzept nie statisch war, sondern sich wandelte - manchmal schleichend, manchmal aber auch abrupt und binnen kürzester Zeit. Das Jahr 1945 ist ein Jahr, in dem sich das Verständnis von deutscher Identität umfassend veränderte. Seither war deutsche Identität nicht ausschließlich, aber doch entscheidend mit den nationalsozialistischen Gräueln verbunden bzw. mit der entschiedenen Abkehr vom Nationalsozialismus. Wir fragen: Bleibt das so oder wie sieht deutsche Identität im 21. Jahrhundert aus?

Unsere Gäste

Über diese und anschließende Fragen diskutieren wir heute Abend Juli in einer neuen Ausgabe von #gts7000. Der Geschichtstalk in der Dortmunder Steinwache, einem früheren Gestapo-Gefängnis, mit unseren Gästen: Prof. Dr. Antje Flüchter, Christina Dongowski, Prof. Dr. Ralf Behrwald und Prof. Dr. Marko Demantowsky. Moderieren wird Georgios Chatzoudis.

Interview

Bei einem Interviewrundgang durch die Dortmunder Steinwache haben wir mit dem Direktor des Stadtarchivs, Dr. Stefan Mühlhofer,  über deutsche Identität, Zeitzeugen und das ehemalige Gestapo-Gefängnis als authentischen Ort gesprochen. 

#gts7000

Der Geschichtstalk findet heute, um 20 Uhr in der Gedenkstätte Steinwache in Dortmund statt und wird live via Twitter (PeriscopeTV) und Facebook übertragen. Beteiligen können Sie sich wie üblich mit dem Hashtag #gts7000. Der Director's Cut wird im Anschluss im Wissenschaftsportal und bei Youtube veröffentlicht. 

Kommentar erstellen

1PH69C