Registrieren
merken
Thomas Podranski | 03.04.2012 | 2689 Aufrufe | Interviews

"Bereits im Mittelalter wurden Nasen ersetzt"

Interview mit Dr. Annelie Ramsbrock

Den eigenen Körper zu korrigieren ist keine Erfindung der Moderne, sondern hat eine weiter zurückreichende Geschichte. Aber Fortschritte in Technik und Medizin erweiterten seit dem 19. Jahrhundert das Spektrum an Möglichkeiten erheblich, den Körper zu manipulieren.
 
Die Historikerin Dr. Annelie Ramsbrock hat ein Buch über die Geschichte der künstlichen Schönheit in der Moderne geschrieben. Wir haben die frühere Stipendiaten der Gerda Henkel Stiftung dazu befragt.

Zoom

Dr. Annelie Ramsbrock ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.

"Wissenschaft und Gesellschaft bestimmen, was 'schön' ist"

AUDIO

AUDIO

"Erst Asepsis und Anästhesie ermöglichten Schönheitsoperationen"

AUDIO

AUDIO

"Schönheitschirurgie ersetzt nicht, sondern verändert"

AUDIO

AUDIO

Annelie Ramsbrock, Korrigierte Körper. Eine Geschichte künstlicher Schönheit in der Moderne, Göttingen 2011.

"Bereits im Mittelalter wurden Nasen ersetzt"

AUDIO

AUDIO

"Es legten sich vor allen Männer unters Messer"

AUDIO

AUDIO

"Makellose Erscheinung wichtiger Wettbewerbsfaktor"

AUDIO

AUDIO

"Seit den 1930er Jahren ist in technischer Hinsicht kaum etwas passiert"

AUDIO

AUDIO

"Unser Blick in den Spiegel ist nie rein individuell"

AUDIO

AUDIO

"Die Gestaltung des Äußeren suggeriert Zugehörigkeiten"

AUDIO

AUDIO

Das Interview mit Frau Dr. Ramsbrock in einer Datei

Wir haben zuletzt immer wieder die Anregung erhalten, neben der Unterteilung in einzelne Abschnitte, das Audio-Interview auch in einer Datei anzubieten. Der Bitte kommen wir hiermit und in Zukunft gerne nach.

AUDIO

AUDIO

Kommentar erstellen

T4JIM2