Anmelden

Login

Dossier: a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne

angelegt am 01.03.2017 von Georgios Chatzoudis

Die a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne umfasst als Graduiertenschule der gesamten Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln alle Stationen vom Master bis zum Postdoc. Ihre breit gefächerte, interdisziplinäre Ausrichtung stellt den Dialog von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die eigenen Fächergrenzen hinaus ins Zentrum. Mit verschiedenen, weltweit vernetzten Angeboten unterstützt sie zudem die Internationalisierung wissenschaftlicher Fragestellungen und Forschungsprojekte.

In diesem Dossier werden Artikel und Interviews unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Themen gesammelt, die uns bei a.r.t.e.s. beschäftigen: Forschungsprojekte und -reisen unserer Doktorandinnen und Doktoranden, berufliche Werdegänge unserer Alumni, Forschungsthemen und Veranstaltungen des a.r.t.e.s. Research Lab sowie Berichte aus dem a.r.t.e.s. Research Master und weiteren Förderprogrammen von a.r.t.e.s.

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 06.05.2017 | 251 Aufrufe | Interviews

„Phänomenologie als spezifische Einstellung zur Welt“

Interview mit a.r.t.e.s.-Juniorprofessor Thiemo Breyer zur Relevanz des Forschungsansatzes

Die beiden Postdoc-Nachwuchsforschungsgruppen des Research Labs der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne beschäftigen sich mit den thematischen Schwerpunkten „Transformation of…

„Phänomenologie als spezifische Einstellung zur Welt“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 29.04.2017 | 378 Aufrufe | Interviews

Fellowship am Zentrum für interdisziplinäre Forschung

a.r.t.e.s.-Postdoc Marie Louise Herzfeld-Schild zu ihren ersten Monaten am "Jungen ZiF"

Dr. Marie Louise Herzfeld-Schild, Postdoktorandin im Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, wurde 2016 ins Nachwuchsprogramm „Das Junge ZiF“ des Zentrums für…

Fellowship am Zentrum für interdisziplinäre Forschung
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 22.04.2017 | 242 Aufrufe | Beiträge

Mediävistik: interdisziplinär und grenzüberschreitend | Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2016

Nachbericht über das Kolloquium von Kathrin Borgers, Promovierende an der Universität zu Köln

Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium wird von der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und dem Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAK) der Universität zu Köln gemeinsam…

Mediävistik: interdisziplinär und grenzüberschreitend | Das Cologne-Toronto Graduate Student Colloquium 2016

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 15.04.2017 | 375 Aufrufe | Interviews

Die neue „schliff“ ist da!

Ausgabe No. 5: Literarisches Schreiben und theoretische Reflexion über „Lebensformen“

Christopher Quadt, Promotionsstipendiat bei der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, und Kathrin Schuchmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Sprache und…

Die neue „schliff“ ist da!

Cover der "schliff" No. 5, Edition Text & Kritik

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 08.04.2017 | 237 Aufrufe | Ankündigungen

“Practice, Effervescence and Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School”

Internationale Konferenz des a.r.t.e.s. Research Lab über die Durkheim-Schule

Vom 11. bis 13. Mai 2017 veranstaltet das Research Lab der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne die internationale, von der Fritz Thyssen Stiftung geförderte Konferenz “Practice,…

“Practice, Effervescence and Rhythm: Technologies of Categorization and the Legacy of the Durkheim School”
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 25.02.2017 | 380 Aufrufe | Beiträge

Doctoral Training Partnership mit der University of Cambridge | Die a.r.t.e.s. Graduate School zu Gast bei der Nachwuchskonferenz „Time and Temporality“

Bericht von Lars Juschka, studentischer Mitarbeiter bei a.r.t.e.s.

Vom 14. bis 16. September 2016 nahmen zehn Promovierende der Philosophischen Fakultät in Begleitung von Thiemo Breyer, Juniorprofessor der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, an…

Doctoral Training Partnership mit der University of Cambridge | Die a.r.t.e.s. Graduate School zu Gast bei der Nachwuchskonferenz „Time and Temporality“
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 18.02.2017 | 366 Aufrufe | Beiträge

[sic!] Summer Institute Cologne 2016 "In Situ"

Rückblick von a.r.t.e.s.-Doktorand Sung Un Gang

Ende August belebte das [sic!] Summer Institute Cologne der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln wieder das romantische Schloss Wahn. 45 Studierende und Promovierende aus den…

[sic!] Summer Institute Cologne 2016 "In Situ"
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 11.02.2017 | 406 Aufrufe | Interviews

"Street-Level Bureaucrats and Passport Networking: Practices of Immigration Law Enforcement in Northern Uganda"

Katrin Sowa, Absolventin des a.r.t.e.s. Research Master, erhält den Fakultätspreis

Katrin Sowa, Absolventin der Ethnologie und Teilnehmerin im Research Master-Programm der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne, hat im Sommersemester 2016 den Fakultätspreis der…

"Street-Level Bureaucrats and Passport Networking: Practices of Immigration Law Enforcement in Northern Uganda"

Examensfeier und Preisverleihung der Philosophischen Fakultät

merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 03.12.2016 | 278 Aufrufe | Beiträge

Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?

Workshop macht den Dialog zwischen Geistes- und Naturwissenschaften zum Thema

Der Workshop "Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?" der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und des ZEMAK (Zentrum für Mittelalterstudien der…

Urkunde – DNA – Fingerabdruck. Wer kann wie Geschichte erforschen?
merken
Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer | 12.11.2016 | 247 Aufrufe | Interviews

"Der interdisziplinäre Blick auf multipolare Dynamiken" | Evelyn Buyken über Schnittstellen von musikalischer Praxis und Wissenschaft

Interview von Julia Maxelon, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei a.r.t.e.s.

Evelyn Buyken ist ehemalige Stipendiatin im Integrated Track der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und hat über die „Bach-Rezeption als kulturelle Praxis zwischen 1750 und 1829…

"Der interdisziplinäre Blick auf multipolare Dynamiken" | Evelyn Buyken über Schnittstellen von musikalischer Praxis und Wissenschaft

Bild: Norbert Berghaus

Kommentar erstellen

205WLT