Registrieren
merken
Birgit Marzinka | 20.12.2014 | 574 Aufrufe | Ankündigungen

Webinar: Bildungsarbeit am Norbert Wollheim Memorial – zur Parallelität von Erfahrungs- und Ereignisgeschichte

Norbert Wollheim steht für den Kampf ehemaliger Zwangsarbeiter um Entschädigung in der frühen Bundesrepublik. Mit seiner 1951 eingereichten Klage gegen die IG Farben hatte er die erste große Entschädigungszahlung für ehemalige Zwangsarbeiter des firmeneigenen KZ Buna/Monowitz erreicht. Im Jahr 2008 wurde das Norbert Wollheim Memorial direkt neben dem IG Farben Haus eröffnet. Der in den 1920er Jahren erbaute Hauptsitz der IG Farben ist heute Teil des großen und modernen Campus der Frankfurter Goethe Universität. Im Zentrum des Memorials stehen 22 lebensgeschichtliche Interviews mit Überlebenden des KZ Buna/Monowitz. Das Bildungskonzept konzentriert sich auf die Auseinandersetzung mit den Interviews, die kontinuierlich in Bezug gesetzt werden zu den ereignisgeschichtlichen Vorgängen; vor allem zur Geschichte des IG-Farben Konzerns.

Dagi Knellessen, Erziehungswissenschaftlerin Berlin; Arbeitsschwerpunkten u.a. NS-Geschichte, juristische Aufarbeitung nach 1945, Oral History und Zeitzeugeninterviews in der historischen Bildungsarbeit.
Wir möchten die Webinarreihen auswerten und benötigen Ihre Unterstützung. Bitte füllen Sie das Formular auf unserer Webseite aus.

TERMIN

Das Webinar beginnt am 07.01.2015 um 17.00 Uhr.

ANNMELDUNG

Melden Sie sich bitte unter folgender E-Mailadresse an: webinar@agentur-bildung.de
Nach der Anmeldung per E-Mail erhalten Sie von uns den Link, der Sie direkt zum Webinar führt. Nachdem Sie sich einen Benutzernamen gegeben haben, können Sie sich als Gast einloggen (Es ist kein Passwort notwendig). Für die Anmeldung benötigen wir folgende Daten:

  • Vor-und Zuname
  • vollständige Anschrift
  • Dienstort/Organisation/Institution/Freiberuflichkeit 
WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN

Da die Anwendung flashbasiert ist, kann es sein, dass noch Treiber installiert werden müssen, damit Sie das Webinar besuchen können. Aktualisieren Sie zuvor das Flash-Plugin Ihres Browsers.

Falls Sie sich mündlich beteiligen wollen, benötigen Sie ein Headset, ansonsten einen Internetbrowser. Wer das Headset zuvor ausprobieren möchte hat die Möglichkeit den Webinarraum bereits ab 16.30 Uhr zu betreten und es besteht die Möglichkeit die Technik auszuprobieren. Durch den integrierten Chat können Sie Fragen stellen bzw. Kommentare schreiben. Die Moderatorin wird Ihre Fragen und Kommentare mit in das Webinar einfließen lassen.

Für Mobile Geräte existiert eine App für Adobe Connect, durch die Sie das Webinar besuchen können. Wir freuen uns über möglichst viele Besucher/innen.
Das Webinar ist das sechste von sechs zum Themenbereich Gedenkstättenpädagogik. Weitere Webinarreihen sind zum interkulturellen historischen Lernen  und historischem Lernen mit digitalen Medien. Alle Webinare haben den Nationalsozialismus und den Holocaust als Oberthema.

Die Webinarreihe wird durchgeführt von der Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. in Kooperation mit:

erinnern.atPädagogisches Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdisches Museum FrankfurtArbeitsbereich Didaktik der Geschichte - Freie Universität Berlin,Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland

Die Webinarreihen werden finanziell unterstützt von der International Holocaust Remembrance Alliance

Kommentar erstellen

66948T