Login

Registrieren
merken
Nicole Kleindienst | 24.06.2018 | 415 Aufrufe | Veranstaltungen

Öffentliches Kolloquium: Werkmeister im Konflikt. Der Annaberger Hüttenstreit und andere Streitfälle im Bauwesen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts

28.09.2018 – 29.09.2018 | Sächsische Akademie der Wissenschaften (Außenstelle Dresden)

Äußerer Anlass für das Kolloquium "Werkmeister im Konflikt. Der Annaberger Hüttenstreit und andere Streitfälle im Bauwesen des 15. und frühen 16. Jahrhunderts" der Sächsischen Akademie der Wissenschaften ist der 500. Jahrestag des „Annaberger Hüttenstreites“.

Die Datierung beruht auf einer Urkundenlage des Jahres 1518, in dem ein Streit zwischen dem Meister der Annaberger Bauhütte, Jakob Heilmann, und der Magdeburger Oberhütte dokumentiert ist. Die Auseinandersetzung hatte offenbar nicht nur übliche, bauspezifische Streitsachen zum Gegenstand, wie Finanzen, Lehrzeiten, Kompetenzverteilungen, Pflichtverletzungen, sondern es ging grundständig um die Frage, wie im überregionalen Bauwesen die Zuständigkeiten und Gerichtsbarkeiten in Bausachen geregelt sind. Dieser grundsätzliche Konflikt wurzelte in einer langen Vorgeschichte des 15. Jahrhunderts und endete erst mit einem kaiserlichen Urteil von 1518 und einer Befriedung im Bauwesen des mittleren 16. Jahrhunderts. Das Kolloquium möchte diesem und anderen Streitfällen und den Motivationen der jeweiligen Konfliktparteien nachgehen und der Frage, in welcher Weise die Entscheidungen, die außerhalb der Gerichtsbarkeit im Bauwesen lagen, zu Veränderungen in der Umbruchszeit im frühen 16. Jahrhundert beitrugen. Der Fall steht dabei exemplarisch für die Anfänge des autonomen Künstlertums im nordalpinen Bereich.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um verbindliche Anmeldung für die Exkursion/Busfahrt am 29.9.2018 wird gebeten.

Das Kolloquium wird veranstaltet von der Kommission „Kunstgeschichte Mitteldeutschlands“ der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Nebenchor der Annenkirche in Annaberg-Buchholz

Programm als PDF (1.42 MB)

Bitte beachten Sie:

- Die Exkursion führt nicht wie zunächst angekündigt nach Annaberg und Most/Brüx, sondern nur nach Annaberg. Die Themen zu Most/Brüx werden in zusätzlichen Vorträgen in Annaberg präsentiert. Der neue Treffpunkt für die Exkursion ist das NH Hotel Dresden Neustadt.

- Vom 24. bis 28. September ist der Leipziger Hauptbahnhof gesperrt, es kommt zu Umleitungen und Ersatzverkehr. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die veränderten Fahrzeiten.

Kommentar erstellen

C62QUE