Login

Registrieren
merken
B.A. Lea Kreuzburg | 29.03.2018 | 326 Aufrufe | Ankündigungen

Morphomata Lectures Cologne

Vorlesungsreihe des Internationalen Kollegs Morphomata, Universität zu Köln, 16.04. – 02.07.2018

Im Rahmen der MLC lädt Morphomata zu einem Dialog mit seinen internationalen Fellows ein. Namhafte ForscherInnen aus dem gesamten Feld der Geisteswissenschaften bieten einen Einblick in ihre aktuellen Arbeiten zu Biographie/life writing und Porträt/life imaging als Figurationen des Besonderen.

Im Sommersemester 2018 halten sich WissenschaftlerInnen aus der Kunstgeschichte, den Bildwissenschaften, der Ethnologie, der Geschichte der Frühen Neuzeit, der Germanistik, der Klassischen Archäologie und der Klassischen Philologie am Kolleg auf. Die Auftaktveranstaltung, bei der sich GastwissenschaftlerInnen der Philosophischen Fakultät und des IK Morphomata vorstellen werden, wird durch einen Festvortrag von Beatrice Kitzinger abgerundet.

Erweitert wird die Ringvorlesung in diesem Semester durch ein neues Format, „Encounters. Theorie und Praxis im Dialog“. Uta Kornmeier und Stefan Zachow diskutieren über digitale Repräsentationen von Gesicht und Schädel.

Programm

Auftaktveranstaltung

16.04. Welcome Reception for Fellows at the Faculty of Arts and Humanities – Lecture by Beatrice Kitzinger (Princeton University, New Jersey) Representing the Gospels, ca. 900

MLC / Encounter

23.04 Kristin Marek (Kunstgeschichte, Braunschweig) Das (Nach-)Leben eines Bildes schreiben. Der ausgesetzte Leichnam von Hans Holbein d. J. bis Marlene Dumas

07.05. Birgit Mersmann (Kunstgeschichte und Bildwissenschaf- ten, Basel) Contemporary Portraits of Migration. Life-Imaging in Documentary Photobooks

14.05. Alison Lewis (Germanistik, Melbourne) Stasiakten als life writing. Figurationen eines geheimdienstlichen Lebens

28.05. E n c o u n t e r mit Stefan Zachow (Zuse-Institut, Berlin) und Uta Kornmeier (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin) Von Angesicht zu Algorithmus – digitale Repräsentationen von Gesicht und Schädel

04.06. Matthias Krings (Ethnologie und Afrikastudien, Mainz) Besondere Porträts: Un/doing Albinismus in der Kunst- und Modefotografie

18.06. Gudrun Gersmann (Geschichte der Frühen Neuzeit, Köln) Von „Honvlez“ zum „Baron von Hüpsch“: Die (auto)biographischen Metamorphosen eines Sammlers des 18. Jahrhunderts

25.06. Barbara Naumann (Neuere deutsche Literatur, Zürich) Facing the Text. Julian Rosefeldt gibt Manifesten ein Gesicht

02.07. Martin Roussel (Neuere deutsche Literatur, Köln) Biographie des Lebens? Wissenschaftsgeschichtliche Perspektiven der Ethologie

Kommentar erstellen

9KQSX