Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 21.11.2011 | 5551 Aufrufe | Interviews

"Die Griechen haben den Kompass verloren"

Interview mit Prof. Dr. Hans Eideneier

Prof. Dr. Hans Eideneier kennt Griechenland - als Wissenschaftler, aber auch als Privatperson. Seit gut fünfzig Jahren ist er sowohl in Deutschland als auch in Griechenland heimisch und fühlt sich längst als Deutscher und Grieche. Vor etwa einer Woche ist er aus Athen von einem mehrwöchigen Aufenthalt zurückgekehrt. Wir haben ihn nach seinen ganz frischen Eindrücken aus dem krisengebeutelten Land gefragt.

Zoom

Prof. Dr. Hans Eideneier, Byzantinist, Neogräzist und literarischer Übersetzer. Von 1994 bis 2002 Professor für byzantinische und neugriechische Philologie an der Universität Hamburg.

"Zum ersten Mal seit 50 Jahren wieder als Deutscher wahrgenommen"

"Die Griechen empfinden einen tiefen Hass gegen ihre Spender"

Zoom

"Scharfe Äußerungen aus der deutschen Presse werden sofort übersetzt"

"Die Politiker verteilten geliehene Gelder, die EU kontrollierte nicht"

"Der neue Ministerpräsident hat Griechenland in die Eurozone gebracht"

Zoom

"Die extreme Sparpolitik kann keine Regierung überstehen"

"Habermas hat Papandreou sehr gelobt"

"Die Griechen werden ihre Verhaltensweise nicht ändern"

Zoom

Das Interview mit Prof. Dr. Hans Eideneier in einer Datei

Wir haben zuletzt immer wieder die Anregung erhalten, neben der Unterteilung in einzelne Abschnitte, das Audio-Interview auch in einer Datei anzubieten. Der Bitte kommen wir hiermit und in Zukunft gerne nach.

Kommentar erstellen

6C3DHG