Login

Registrieren
merken
Georgios Chatzoudis | 10.10.2012 | 967 Aufrufe | Interviews

"Die Digitalisierung als Chance sehen"

Interview mit Katja Böhne

Heute beginnt die Frankfurter Buchmesse. Bis zum Sonntag stellen mehr als 7.000 Aussteller aus 100 Ländern neue Trends aus Autorenwerkstätten und Verlagen vor. Gastland ist dieses Jahr Neuseeland. Knapp 300.000 Besucher werden erwartet. Darüber hinaus interessiert uns aber vor allem, was es Neues aus und zu den Geisteswissenschaften gibt. Wir haben Katja Böhne, die Pressesprecherin der Buchmesse, gefragt.

Zoom

Logo der Buchmesse

"Auf keinen Fall verpassen sollte man die Buchmesse Talks"

L.I.S.A.: „Vom 10. – 14. Oktober sollten Sie nirgendwo anders sein als bei uns“ – so die Homepage der Frankfurter Buchmesse. Was halten Sie in diesem Jahr speziell für die Geisteswissenschaften bereit?

Böhne: Grundsätzlich ist für Geisteswissenschaftler die gesamte Buchmesse interessant! Besonders natürlich Halle 3.1, in der die geisteswissenschaftlichen Verlage angesiedelt sind. Wer sich für den Einstieg in die Buchbranche interessiert, hat hier die Möglichkeit, sich gezielt die Auftritte der verschiedenen nationalen und internationalen Verlagshäuser anzuschauen und sich über die Profile der einzelnen Unternehmen zu informieren. Oder Sie kommen zu unserem Young Professionals Day (Samstag, 13. Oktober, Raum Entente Halle 4.C, 10-16.30 Uhr): Dort bieten wir dem Branchennachwuchs die Möglichkeit, ganz einfach mit den Branchenprofis ins Gespräch zu kommen. Interessant für Geisteswissenschaftler dürfte am gleichen Tag auch die Veranstaltung im Forum Bildung (Halle 4.2 B 1450) um 13.15 Uhr sein, bei der es um Berufschancen und Perspektiven für Geisteswissenschaftler in Verlagen geht. Und auf keinen Fall verpassen sollte man die Buchmesse Talks, die an verschiedenen Tagen auf der SPARKS Stage in Halle 4.2 (B 400) stattfinden, und in denen die Frage diskutiert wird, wie Wissen, Information und  Kommunikation in Zukunft zusammenwirken werden.

Zoom

"Regelmäßig Vorführungen an der historischen Gutenberg-Presse"

L.I.S.A.: Allein auf dem als Publikumsmagnet gehandelten „blauen Sofa“ werden mehr als 70 Autoren und Autorinnen ihre Werke vorstellen. Welche Veranstaltungen möchten Sie Besuchern ans Herz legen, die sich für Themen aus dem Bereich der Geschichte interessieren?

Böhne: Dieses Interessensgebiet ist natürlich sehr breit gefasst. Wenn Sie in unseren Ausstellerkatalog das Sachgebiet „Geschichte“ eingeben, werden Ihnen mehr als 6.600 Verlage und Institutionen aus aller Welt angezeigt, die sich auf irgendeine Weise mit den Thema Geschichte befassen, z.B. historische Romane oder Sach- und Lehrbücher zu geschichtlichen Themen verlegen oder Publikationen zur jeweiligen Landesgeschichte im Gepäck haben. Wer sich z.B. für Geschichte und Kultur Neuseelands interessiert, sollte in diesem Jahr unbedingt einen Blick in den Pavillon unseres Ehrengastes (Forum Ebene 1) werfen und sich dort einige der zahlreichen Veranstaltungen und Diskussionen anschauen. Und wer z.B. mehr über die Geschichte des Buchdrucks erfahren möchte, sollte beim Stand des Gutenberg-Museums in Halle 4.1 vorbeischauen, wo es an allen Messetagen regelmäßig Vorführungen an der historischen Gutenberg-Presse gibt.

Am besten werfen Sie vor Ihrem Messe-Besuch einen Blick in unseren Online Veranstaltungskalender (www.buchmesse.de/veranstaltungskalender), um sich zu orientieren. Hier können Sie gezielt nach Themengebieten oder auch Autorennamen suchen und erfahren, wann und wo es für Sie interessante Events gibt.

Zoom

"Die Digitalisierung bietet unendlich viele Möglichkeiten"

L.I.S.A.: Unter dem Schlagwort „Digital Innovation“ wendet sich die Buchmesse neuen Formen des Publizierens zu. Wie positionieren sich die deutschen Verlage zu diesem Trend, und was kommt auf die am klassischen Buch hängenden Historiker zu?

Böhne: Wir befinden uns in einer spannenden Zeit: Die Verlagsbranche befindet sich im Umbruch, die Grenzen zu anderen Kreativbranchen wie Film oder Games werden neu vermessen bzw. verschwimmen. Die Digitalisierung bietet unendlich viele Möglichkeiten, in Zukunft gute Inhalte an den Leser bzw. den Rezipienten zu bringen. In den englischsprachigen Ländern ist dieses Bewusstsein, die Digitalisierung als Chance zu sehen, längst angekommen. Und auch die deutschen Verlage setzen sich zunehmend konstruktiv mit digitalen Innovationen auseinander. Warum z.B. nicht ein geschichtliches Lehrbuch als enhanced E-Book herausbringen und es mit historischen Filmausschnitten, Videos und animierten Grafiken anreichern und Geschichte so anschaulicher machen? Gerade der Schulbuchmarkt ist hier ein wahrer Innovations-Spielplatz!  In diesem Zusammenhang lege ich Ihnen sehr ans Herz, ein Blick in unser „Klassenzimmer der Zukunft“ in Halle 4.2 zu werfen: Auf rund 300 Quadratmetern wird hier die Zukunft des Lernens präsentiert, weg von der klassischen Kreidetafel hin zu Whiteboards, Wonderwalls und interaktivem Unterricht.  

Grundsätzlich: An der Gestaltung der Zukunft des Publishings kann sich jeder beteiligen. Das gelingt am besten im Austausch der Medien-Menschen untereinander, also zwischen Verlagen, Buchhändlern, Bibliothekaren, Information Professionals und den neuen Playern. Für diesen Austausch ist kein Ort besser geeignet als die Frankfurter Buchmesse, die die höchste Dichte an Inhalte-Experten aufweist.

Zoom

"360°-Grad-Verwertung von Inhalten"

L.I.S.A.: Und zum Abschluss: Auf welche Veranstaltung oder welchen Autor freuen Sie sich persönlich am meisten?

Böhne: Da ich es bunt und ideenreich liebe, bin ich sehr gespannt auf die neu gestaltete Halle 4.1 – den Bereich für Kunst- und Designbuch auf der Messe – sowie unsere StoryDrive-Konferenz, wo es um die 360°-Grad-Verwertung von Inhalten vom Buch über den Film hin zum Computerspiel und zurück geht. Und außerdem freue ich mich auf die vielen persönlichen Begegnungen mit Kunden, Partnern und Kollegen aus aller Welt, wie es sie eben nur einmal im Jahr und nur hier bei uns in Frankfurt gibt.
  
Das Interview hat Dr. Anna-Monika Lauter von der Gerda Henkel Stfitung geführt.

Kommentar erstellen

934YWF